HOMEPAGE



Berlin

ATMOSPHÄREN

Fotoblog von Dieter Hartwig



Das Berliner Staatsballett feiert mit einem dreiteiligen Ballettabend drei starke Positionen des Balletts: George Balanchine, William Forsythe und Richard Siegal.


  • Premiere am Berliner Staatsballett: William Forsythe „the second detail“; Yolanda Correa Foto © Dieter Hartwig
  • Premiere am Berliner Staatsballett: William Forsythe „the second detail“; Aeri Kim , Marco Arena & Yolanda Correa (v.l.n.r.) Foto © Dieter Hartwig
  • Premiere am Berliner Staatsballett: William Forsythe „the second detail“; Sarah Hees-Hochster Foto © Dieter Hartwig
  • Premiere am Berliner Staatsballett: Richard Siegal „Oval“; Vahé Martirosyan & Ksenia Ovsyanick Foto © Dieter Hartwig
  • Premiere am Berliner Staatsballett: Richard Siegal „Oval“; Ross Martinson , Dominic Whitbrook & Lucio Vidal (v.l.n.r.) Foto © Dieter Hartwig
  • Premiere am Berliner Staatsballett: Richard Siegal „Oval“; Vahé Martirosyan & Ksenia Ovsyanick Foto © Dieter Hartwig
  • Premiere am Berliner Staatsballett: Richard Siegal „Oval“; Vahé Martirosyan Foto © Dieter Hartwig
  • Premiere am Berliner Staatsballett: George Balanchine „theme and variations“ Foto © Dieter Hartwig
  • Premiere am Berliner Staatsballett: George Balanchine „theme and variations“; Maria Kochetkova a. G. & Daniil Simkin Foto © Dieter Hartwig
  • Premiere am Berliner Staatsballett: George Balanchine „theme and variations“; Maria Kochetkova a. G. Foto © Dieter Hartwig

Ein gelungender Abend mit drei Choreografien aus verschiedenen „Epochen“. Zu Beginn klassisch „theme and variations“ von George Balanchine aus dem Jahr 1947. Nach der Pause „the second detail“ von William Forsythe aus dem Jahr 1991 (das ich bereits 2006 in der Deutschen Oper Berlin fotografiert habe) und zum Schluss die atemberaubende Premiere „Oval“ von Richard Siegal. Schon vom Licht war diese Aufführung eine Herausforderung und nicht zuletzt durch die „unerwarteten“ Bewegungen der TänzerInnen. Ich hoffe, ich konnte mit den Fotos die Atmosphäre der drei so unterschiedlichen Stücke einfangen.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 06.05.2019, von Dieter Hartwig in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 616 mal angesehen.



Kommentare zu "Atmosphären"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    SPRUNGBRETT

    Junge Choreografen des Ballett am Theater Pforzheim
    Veröffentlicht am 14.07.2019, von Gastbeitrag


    BITTE ANSCHNALLEN UND DIE FANTASIE FLIEGEN LASSEN

    Das ARTORT-Festival des Heidelberger UnterwegsTheaters auf dem Airfield
    Veröffentlicht am 12.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


    SELFIE MIT MONA LISA

    Die „Choreografische Werkstatt“ von und mit TänzerInnen des Nationaltheaters Mannheim
    Veröffentlicht am 11.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    PLAN MEE /EVA BORRMANN: DAS ERBE –POLITICS ON THE GROUND

    "DAS ERBE – politics on the ground" geht dem Zusammenhang zwischen Orten und Erinnern performativ in der Katharinenruine nach. Was erinnern wir? Wie erinnern wir?

    Gemeinsames Erinnern formt unser kollektives Gedächtnis, die kulturelle Identität. Mit einem internationalen Ensemble aus 5 Tänzer*innen und 8 Kindern nähert sich PLAN MEE erinnerungskulturell geprägten Orten und untersucht hierbei das kulturelle Gedächtnis.

    Veröffentlicht am 15.05.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    EINS MIT SICH

    Solos von Urs Dietrich und Susanne Linke in der Heidelberger Hebelhalle

    Veröffentlicht am 02.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


    KOPFNOTE: TADELLOS

    Die Palucca Hochschule für Tanz Dresden zeigt ihre jährliche Leistungsschau

    Veröffentlicht am 04.07.2019, von Rico Stehfest


    OPULENZ UND EMOTIONALE ABSCHIEDE

    Die 45. Nijinsky-Gala beim Hamburg Ballett

    Veröffentlicht am 02.07.2019, von Annette Bopp


    EHRUNG FÜR JOHANN KRESNIK

    "Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien" für den bedeutenden Vertreter des choreografischen Theaters

    Veröffentlicht am 12.07.2019, von Pressetext


    PROF. BIRGIT KEIL MIT DEM GOLDENEN EHRENFÄCHER AUSGEZEICHNET

    Doppelte Ehrung für das Staatstheater Karlsruhe

    Veröffentlicht am 04.07.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP