TANZMEDIEN



Gießen

ABSOLUT AUF TÄNZER ZUGESCHNITTEN

„Tanzmedizin in der Praxis – Anatomie, Prävention, Trainingstipps“



Es liegt nahe ein Buch wie „Tanzmedizin in der Praxis“von einer Person rezensieren zu lassen, für die es geschrieben ist. Für tanznetz.de testete die ehemalige Bühnentänzerin und jetztige Tanzpädagogin Terry Pfeiffer diese Publikation.

Jetzt gibt es ein Anatomie- und Übungsbuch voller tanzspezifischer Besonderheiten, absolut auf Tänzer zugeschnitten. Es wurde verfasst von einer doppelt qualifizierten Expertin. Liane Simmel ist ehemalige Tänzerin und heute Tanzmedizinerin mit eigener Praxis und Leiterin des Instituts „Fit for Dance“ in München.
In diesem Buch wird der Körper systematisch „durchgegangen“ – von der Wirbelsäule, Becken, Knie, Füßen, Armen und Schulter über Themen wie Ernährung, Seele und vielem mehr. Jedes Kapitel erzählt in verständlicher Form und mit vielen Bildern die Anatomie und die Funktion eines Körperteils. Es wird über mögliche Probleme und Verletzungen geschrieben, um anschließend viele Tipps zur Eigenanalyse und Prävention zu geben. Während andere Funktionelle-Anatomie-Bücher allgemeine Bewegungsmuster erklären, geht dieses Buch ganz speziell auf die Bewegungen z.B. in klassischem Ballett ein. Es wird in „Tanzmedizin in der Praxis“ weitergeführt, was vor vielen Jahren in Büchern wie z.B. „Inside Ballet Technique“ (Valerie Grieg) begonnen wurde. Es wird eine im Alltag sehr nützliche Hilfe sein – sowohl für Tänzer und Tanzstudierende wie auch für Tanzpädagogen. So kann man, wenn man zum Beispiel Probleme oder auch Schmerzen im Knie hat, gezielt in dem jeweiligen Kapitel suchen. Dort findet man Erklärungen über Form und Funktion aller Teile des Knies. Es wird dann über mögliche Ursachen für Probleme, sowie die Ansätze zu deren Behebung geschrieben. Dazu gibt es Übungsbeispiele, damit man selber aktiv werden kann.

Für mich als Ballettpädagogin ist dieses Buch eine sehr willkommene Ergänzung zu reinen Anatomie- oder Tanztechnikbüchern. Ich kann viele Ideen und Konzepte praktisch anwenden, bzw. auch manche Übungen gezielt im Training einbauen. Gerne hätte ich so ein Buch gehabt, als ich selbst noch professionell getanzt habe! Ich empfehle „Tanzmedizin in der Praxis“ daher jedem angehenden oder bereits professionellen Tänzer aber auch interessierten Laientänzern, und ganz besonders jedem Tanzpädagogen.

„Tanzmedizin in der Praxis“, von Liane Simmel, erschien im Henschel Verlag, Gebunden, 272 Seiten, 260 s/w-Abbildungen € [D] 24,90 € [A] 25,60 sFr 44,- ISBN 978-3-89487-596-1 Direktbestellung über Amazon

Veröffentlicht am 17.04.2009, von Gastbeitrag in Tanzmedien

Dieser Artikel wurde 3986 mal angesehen.



Kommentare zu "Absolut auf Tänzer zugeschnitten"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    CHARISMATISCH, KLUG, LEIDENSCHAFTLICH, VISIONÄR UND SPRUDELND VOR KREATIVITÄT

    Die neue Leitung für das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch ist beschlossen. Boris Charmatz kommt zur nächsten Spielzeit nach Wuppertal
    Veröffentlicht am 21.10.2021, von tanznetz.de Redaktion


    TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2022

    Juryentscheid über Auswahl der Tanzplattform Deutschland 2022 in Berlin
    Veröffentlicht am 19.10.2021, von Pressetext


    „GEPRÄGT HABEN MICH BEGEGNUNGEN“

    Die brasilianische Choreographin Lia Rodrigues wurde mit dem „Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken 2021“ ausgezeichnet
    Veröffentlicht am 28.09.2021, von Claudia Henne



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ECTOPIA

    Choreographie Richard Siegal 2021, aufgeführt mit SHOOTING INTO THE CORNER (2008-09) von Anish Kapoor

    Seit 2015 bringt das Tanztheater neben Stücken aus dem Repertoire von Pina Bausch auch Kreationen verschiedener Gastchoreograph*innen auf die Bühne.

    Veröffentlicht am 16.09.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2022

    Juryentscheid über Auswahl der Tanzplattform Deutschland 2022 in Berlin

    Veröffentlicht am 19.10.2021, von Pressetext


    WAS MÄNNER KÖNNEN

    „(Little) Mr. Sunshine“ von Samir Akika / Unusual Symptoms am Theater Bremen

    Veröffentlicht am 19.10.2021, von Martina Burandt


    CHARISMATISCH, KLUG, LEIDENSCHAFTLICH, VISIONÄR UND SPRUDELND VOR KREATIVITÄT

    Die neue Leitung für das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch ist beschlossen. Boris Charmatz kommt zur nächsten Spielzeit nach Wuppertal

    Veröffentlicht am 21.10.2021, von tanznetz.de Redaktion


    (K)EIN PLATZ FÜR HOCHBEGABTE IN DER QUADRATESTADT

    Zum neuen Tanzabend „Mozart“ von Stephan Thoss

    Veröffentlicht am 18.10.2021, von Isabelle von Neumann-Cosel


    SCHEIDEN UND MEIDEN

    Uraufführung beim Hessischen Staatsballett: „memento“ von Tim Plegge

    Veröffentlicht am 19.10.2021, von Gastbeitrag



    BEI UNS IM SHOP