Abramović kommt

Neue Pina Bausch Professur an der Folkwang Universität der Künste geschaffen

Die international renommierte Performance-Künstlerin Marina Abramović ist ab Oktober 2022 erste Inhaberin der neuen interdisziplinären Gastprofessur.

Essen, 05/07/2022

Zum Wintersemester 2022/23 richtet die Folkwang Universität der Künste mit Mitteln der Landesregierung NRW die neue Pina Bausch Professur ein - benannt nach der weltberühmten Folkwang Alumna Pina Bausch. Die Pina Bausch Professur schafft die Möglichkeit, international herausragende Künstler*innen aller Disziplinen als Gastprofessor*innen für jeweils ein Jahr an die Folkwang Universität der Künste zu berufen. Hier sind sie eingeladen, neue Arbeitsweisen zu entwickeln sowie ein alle Grenzen überschreitendes Denken und Forschen gemeinsam mit den Studierenden umzusetzen. Zum Start der neuen Professur ist es gelungen, die international renommierte Performance-Künstlerin Marina Abramović als erste Gastprofessorin zu gewinnen. In vier Arbeitsphasen 2022 und 2023 wird sie mit 25 ausgewählten Folkwang Studierenden aus allen Studienbereichen – Musik, Theater, Tanz, Gestaltung und Wissenschaft – arbeiten. Als Abschluss ist für den Sommer 2023 eine öffentliche Performance geplant.

Die Idee zur Pina Bausch Professur ist aus einer jahrzehntelangen Verbindung und künstlerischen Zusammenarbeit zwischen dem Tanztheater Wuppertal, der Pina Bausch Foundation, der Folkwang Universität der Künste und mit Perspektive auf das im Aufbau befindliche Pina Bausch Zentrum entstanden. Für den interdisziplinären Ansatz der Professur stehen gleichermaßen die Tradition und Philosophie der Folkwang Universität der Künste wie der Name von Pina Bausch, die die Tanz- und Theaterkultur des 20. Jahrhunderts nachhaltig mitbestimmt hat und die Künste, nicht zuletzt durch die Perspektive auf den Körper, bis zum heutigen Tag beeinflusst. Es geht jedoch nicht um eine Beschäftigung mit ihrem Werk oder ihrer Person. Vielmehr ermöglicht die Pina Bausch Professur Künstler*innen aller Sparten eine freie Wahl ihrer Themen und Aufgaben. Beginnend mit Marina Abramović soll der Fokus auch zukünftig auf der Transdisziplinarität, dem künstlerischen Mut und gesellschaftlichen Engagement herausragender Künstler*innen liegen.


Stimmen zur Pina Bausch Professur:

Marina Abramović, erste Inhaberin der Pina Bausch Professur:
"I will always regret having never met Pina Bausch in person. She understood profoundly emotions triggered by the physical actions so close to performance art. 
Feelings are real when actions are real. I am so honored to be the first professor to teach at the Folkwang University of Art echoing the memory of Pina Bausch."

Prof. Dr. Andreas Jacob, Rektor der Folkwang Universität der Künste:
„Den vielen internen und externen Wegbereiter*innen dieses außergewöhnlichen Projektes bin ich sehr dankbar. Ist die neue Pina Bausch Professur doch ein riesiges Geschenk an unsere Studierenden und unterstreicht die einmaligen Möglichkeiten, die ein Studium an Folkwang und die spartenübergreifende Zusammenarbeit der Künste bieten. Die Arbeit mit Marina Abramović wird für unsere Studierenden eine unvergleichbare Erfahrung sein.“

 

Kommentare

Noch keine Beiträge