HOMEPAGE



Berlin

ENTDECKUNGEN

Fotoblog von Dieter Hartwig



"Question of Belief" von Kareth Schaffer in den Berliner Sophienesaelen fesselte Dieter Hartwig nicht nur im Saal, sondern auch bei der Nachbearbeitung am Computerbildschirm.


  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "Question of Belief" von Kareth Schaffer mit Mădălina Dan und Manon Parent Foto © Dieter Hartwig

Weiterhin können auch in Berlin neue choreografische und tänzerische Arbeiten nur als Stream gezeigt werden. So ist auch die neuste Arbeit von Kareth Schaffer "Question of Belief" nur Online sichtbar. Ein großes Glück, dass ich als Fotograf bei der Generalprobe dabei sein konnte.

"Question of Belief" ist ein ausdruckstarkes Duo mit den beiden Tänzerinnen Mădălina Dan und Manon Parent in wunderbaren Kostümen von Lauren Steel. Es ist dem Stück zu wünschen, dass es demnächst auch vor Publikum aufgeführt werden kann. Ich konnte mich jedenfalls nicht sattsehen an dem Spiel der Beiden und an dem, was ich erst zu Hause am heimischen Computerbildschirm bei meiner 'Nachtschicht' noch in den Fotos entdecken konnte.


Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 11.04.2021, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 552 mal angesehen.



Kommentare zu "Entdeckungen"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    IDENTITÄT UND FREEJAZZ

    Die Berliner Sophiensaele eröffnen die 23. Ausgabe ihrer tanztage

    Der Auftakt der tanztage ist geprägt von einer ungebändigten thematischen Vielfalt, doch lässt existentielle wie identitätsstiftende Impulse noch vermissen.

    Veröffentlicht am 06.01.2014, von Christine Matschke


     

    AKTUELLE NEWS


    ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT

    30 Jahre Tanzwerkstatt Europa
    Veröffentlicht am 23.07.2021, von Vesna Mlakar


    IVAN ALBORESI BLEIBT

    Der Vertrag des Ballettdirektors wird um 5 Jahre verlängert
    Veröffentlicht am 23.07.2021, von Pressetext


    DANIEL ASCHWANDEN GESTORBEN

    Er starb im Alter von 62 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit
    Veröffentlicht am 14.07.2021, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    IM FLOW

    Premiere: Isabelle Schad FUR, Rotations + Turning Solo 2 vom 22. bis 26. Juli in den Sophiensaelen

    Isabelle Schad gehört schon seit Jahren zu den festen Größen der deutschen zeitgenössischen Tanzszene: In drei neuen Arbeiten, die im Juli an den Sophiensælen zur Premiere kommen, findet sie hypnotisierende Energiefelder in der Rotation, im Whirling – und im Haar! In drei sehr persönlichen Porträts lädt Isabelle Schad dazu ein, in einen Prozess der Zeitlosigkeit, der Nähe und Kontemplation einzutauchen.

    Veröffentlicht am 02.07.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    DANIEL ASCHWANDEN GESTORBEN

    Er starb im Alter von 62 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit

    Veröffentlicht am 14.07.2021, von tanznetz.de Redaktion


    TRAGISCHER VERLUST FÜR DIE TANZWELT

    Colleen Scott unerwartet verstorben

    Veröffentlicht am 10.05.2021, von tanznetz.de Redaktion


    “IN DANCING WE NEED TO DEVELOP THE HEART AND THE HEAD"

    An interview with Primaballerina assoluta Violette Verdy

    Veröffentlicht am 12.09.2012, von Annette Bopp


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    PERSONALNEUIGKEITEN

    Barbara Matacz und Sarah Abendroth gehen in den Ruhestand

    Veröffentlicht am 14.07.2021, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP