HOMEPAGE



Berlin

PINK FLOYD AUF DER STELLE

Fotoblog von Dieter Hartwig



Neun Choreografien von Tänzer*innen des Staatsballett Berlin loten in dem Tanzabend "lab_works covid_19" die Möglichkeiten zwischen Abstand und Nähe aus.


  • "91_DIVOC" von Olaf Kollmannsperger; Weronika Frodyma Foto © Dieter Hartwig
  • "Parliament" von Johnny McMillan; Tara Samaya, Ross Martinson, Jenna Fakhoury, Dany Pajarillaga, Lucio Vidal & Johnny McMillan Foto © Dieter Hartwig
  • Johnny McMillan "Parliament" von Johnny McMillan; Jenna Fakhoury, Dany Pajarillaga, Lucio Vidal, Johnny McMillan & Harumi Terayama Foto © Dieter Hartwig
  • "waves of flesh" von und mit Dana Pajarillaga & Lukas Malkowski Foto © Dieter Hartwig
  • "I’m here now" von Tara Samaya; Jenna Fakhoury & Paul Vickers Foto © Dieter Hartwig
  • "the zero" von und mit Ross Martinson Foto © Dieter Hartwig
  • "the zero" von und mit Ross Martinson Foto © Dieter Hartwig
  • "LOve distaNT" von Vivian Assal Koohnavard; Marco Arena & Vivian Assal Koohnavard Foto © Dieter Hartwig
  • "LOve distaNT" von Vivian Assal Koohnavard; Marco Arena & Vivian Assal Koohnavard Foto © Dieter Hartwig
  • "Control SHIFT" von Alexander Abdukarimov & Aubert Vanderlinden; Eloïse Sacilotto & Nikolay Korypaev Foto © Dieter Hartwig
  • "Du bist die Ruh’" von Andreas Heise; Yolanda Correa Foto © Dieter Hartwig
  • "C020" von Arshak Ghalumyan; Vahe Martirosyan & Sarah-Jane Brodbeck Foto © Dieter Hartwig

Nur eine Woche nach der Gala "From Berlin with Love I" präsentiert das Staatsballett Berlin mit "lab_works covid_19" neun Choreografien aus dem Kreis des Ensembles – vom Solo bis zur Gruppenchoreografie für sieben Tänzer*innen ist alles dabei. Neun sehr unterschiedliche Arbeiten, die Ausloten was in diesen Zeiten mit Abstand möglich ist, in denen sich die Theater stückweise mit verminderten Zuschauerplätzen wieder öffnen. Insbesondere Sinnbild für diese Zeit ist die Arbeit von Johnny McMillan "Parliament", in der sieben Tänzer und Tänzerinnen mit dem Rücken zum Publikum stehen und sich zur Musik von Pink Floyd auf der Stelle bewegen, so dass immer der Abstand zum/zur Nachbar*in gewährleistet ist. Sinnbild für eine Zeit, in der gerade der Tanz eingeschränkt ist.


Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 05.09.2020, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 1012 mal angesehen.



Kommentare zu "Pink Floyd auf der Stelle"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    DOPPELSPITZE

    Martine Dennewald und Jessie Mill zur künstlerischen Leitung ernannt
    Veröffentlicht am 27.01.2021, von Pressetext


    RIESENFREUDE

    MAD hat den OUTSTANDING ARTIST AWARD 2020 für Kulturinitiativen erhalten
    Veröffentlicht am 27.01.2021, von Pressetext


    IM STREAM WOMÖGLICH BESSER ALS ANALOG

    Micha Puruckers "flat rooms – flat dances / tracing action" als Live-Stream
    Veröffentlicht am 27.01.2021, von Vesna Mlakar

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    “IN DANCING WE NEED TO DEVELOP THE HEART AND THE HEAD"

    An interview with Primaballerina assoluta Violette Verdy

    Veröffentlicht am 12.09.2012, von Annette Bopp


    ZUR SPRACHE GEBRACHT

    Gedichtband „Kinder - Tanzgedichte“ erschienen

    Veröffentlicht am 11.01.2021, von Sabine Kippenberg


    BALLETTFILM ALS EIGENSTÄNDIGES KUNSTPROJEKT

    Goyo Montero, Ballettdirektor am Staatstheater Nürnberg

    Veröffentlicht am 26.01.2021, von Anna Beke


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    DER TANZ LEBT WEITER – TROTZ CORONA

    Die digitale Tanzwelt erblüht

    Veröffentlicht am 20.03.2020, von Deike Wilhelm



    BEI UNS IM SHOP