HOMEPAGE



München

EHRGEIZIG WIE ANSPRUCHSVOLL

"Rendezvous mit Rosa" – Andrea Simons und Andreas Etters zweiter Bildband



Nachdem im ersten Band „Sepia tanzt allein“ Persönlichkeitsprofile im Vordergrund standen, haben die Choreografin, Regisseurin und Autorin und der Theaterfotograf in ihrem zweiten Band zwischenmenschliche Beziehungen in den Blick genommen.


  • "Rendezvous mit Rosa" – Andrea Simons und Andreas Etters zweiter Bildband Foto © Andreas J. Etter

Während die Choreografin, Regisseurin und Autorin Andrea Simon und der Tanz- und Theaterfotograf Andreas Etter in ihrem ersten Bildband „Sepia tanzt allein“ den Blick auf die Persönlichkeitstypen richteten, setzen die beiden Künstler in ihrem zweiten Bildband „Rendezvous mit Rosa“ den Fokus auf das Verhalten der Persönlichkeitstypen in Beziehung zu ihren Mitmenschen.

Es handelt sich dabei nicht um menschliche Persönlichkeiten, sondern um Arzneimittelbilder (Wesen, Charakteristika oder Merkmale des Medikaments), die in Gestalt von Menschen in der Form des Tanzes gegossen worden sind. Nicht in ihrer medizinischen Wirksamkeit, sondern als Abbild ihres Wesens sind die Arzneien hier dokumentiert. Andrea Simon und die Andreas Etter haben die aufregende Sprache des Tanzes bzw. die der Fotografie als individuelle Ausdrucksform gewählt. Bei dieser Begegnung seines Gegenübers wird der Homöopath zum Forscher mit dem Ziel, ein geeignetes, heilendes Medikament zu finden. Anmutige, grazile Profile wie die der „Medusa“ bspw. finden sich in diesem Buch ebenso wie kraftvolle Darstellungen - wie auch der Titel besagt „Rendezvous mit Rosa“. Um das Bild abzurunden, findet auch die Beziehung zwischen Mensch und Tier Eingang in dieses ehrgeizige wie anspruchsvolle Buchprojekt.

Sie sehen, wie schwierig es ist, jene Phänomene in Worte zu fassen. Deshalb empfehle ich zum besseren Verständnis der psychischen Dimension homöopathischer Mittel - in Tanz und Bild übersetzt - die Lektüre beider überaus künstlerisch und ästhetisch hochwertiger Bildbände mit vielschichtigen, erläuternden Texten. Die langen Nächte und die Feiertage bieten sich dazu an.

„Rendezvous mit Rosa“, Ff Publishers, 176 S., geb., 52,00 €, ISBN: 9783945539095
„Sepia tanzt allein“, Ff Publishers, 172 S., geb., 49,90 €, ISBN: 978-3-94553907-1

Veröffentlicht am 10.12.2018, von Sabine Kippenberg in Homepage, Tanzmedien

Dieser Artikel wurde 2887 mal angesehen.



Kommentare zu "Ehrgeizig wie anspruchsvoll"



    • Kommentar am 13.12.2018 09:33 von Tanzplan
      Shop the book:

      https://www.ffpublishers.de/produkt/rendezvous-mit-rosa/



      https://www.amazon.de/Rendezvous-mit-Rosa-Beziehungen-Relationships/dp/3945539099/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1538321206&sr=1-1&keywords=Rendezvous+mit+Rosa



      Bookwebsite: www.rendezvousrosa.com

Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



 

LEUTE AKTUELL


EINE WARMHERZIGE UND STARKE FRAU

Marlis Alt ist am 19. Juni verstorben
Veröffentlicht am 29.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


DANCE!

Lucinda Childs wird 80 und wirkt heute noch radikal und neu
Veröffentlicht am 25.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


MIT DEM RÜCKEN ERZÄHLEN

Michael Molnár ist gestorben
Veröffentlicht am 23.06.2020, von Hartmut Regitz

LETZTE KOMMENTARE


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (30 TAGE)


SCHRITT FÜR SCHRITT

Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


HOMMAGE AN EIN GENIE

Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


„EINE GNADE, EIN GLÜCK“

10 Jahre Martin Schläpfer beim Ballett am Rhein – ein filmischer Abschiedsgruß

Veröffentlicht am 13.07.2020, von Annette Bopp


SIE WÄHLEN AUS

Die Jury der Tanzplattform 2022 steht fest

Veröffentlicht am 12.07.2020, von tanznetz.de Redaktion


WÜRDIGE ABSCHIEDE

Ein Buch und eine digitale Ausstellung zum Wechsel von Martin Schläpfer nach Wien

Veröffentlicht am 13.07.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel



BEI UNS IM SHOP