HOMEPAGE



München

EHRGEIZIG WIE ANSPRUCHSVOLL

"Rendezvous mit Rosa" – Andrea Simons und Andreas Etters zweiter Bildband



Nachdem im ersten Band „Sepia tanzt allein“ Persönlichkeitsprofile im Vordergrund standen, haben die Choreografin, Regisseurin und Autorin und der Theaterfotograf in ihrem zweiten Band zwischenmenschliche Beziehungen in den Blick genommen.


  • "Rendezvous mit Rosa" – Andrea Simons und Andreas Etters zweiter Bildband Foto © Andreas J. Etter

Während die Choreografin, Regisseurin und Autorin Andrea Simon und der Tanz- und Theaterfotograf Andreas Etter in ihrem ersten Bildband „Sepia tanzt allein“ den Blick auf die Persönlichkeitstypen richteten, setzen die beiden Künstler in ihrem zweiten Bildband „Rendezvous mit Rosa“ den Fokus auf das Verhalten der Persönlichkeitstypen in Beziehung zu ihren Mitmenschen.

Es handelt sich dabei nicht um menschliche Persönlichkeiten, sondern um Arzneimittelbilder (Wesen, Charakteristika oder Merkmale des Medikaments), die in Gestalt von Menschen in der Form des Tanzes gegossen worden sind. Nicht in ihrer medizinischen Wirksamkeit, sondern als Abbild ihres Wesens sind die Arzneien hier dokumentiert. Andrea Simon und die Andreas Etter haben die aufregende Sprache des Tanzes bzw. die der Fotografie als individuelle Ausdrucksform gewählt. Bei dieser Begegnung seines Gegenübers wird der Homöopath zum Forscher mit dem Ziel, ein geeignetes, heilendes Medikament zu finden. Anmutige, grazile Profile wie die der „Medusa“ bspw. finden sich in diesem Buch ebenso wie kraftvolle Darstellungen - wie auch der Titel besagt „Rendezvous mit Rosa“. Um das Bild abzurunden, findet auch die Beziehung zwischen Mensch und Tier Eingang in dieses ehrgeizige wie anspruchsvolle Buchprojekt.

Sie sehen, wie schwierig es ist, jene Phänomene in Worte zu fassen. Deshalb empfehle ich zum besseren Verständnis der psychischen Dimension homöopathischer Mittel - in Tanz und Bild übersetzt - die Lektüre beider überaus künstlerisch und ästhetisch hochwertiger Bildbände mit vielschichtigen, erläuternden Texten. Die langen Nächte und die Feiertage bieten sich dazu an.

„Rendezvous mit Rosa“, Ff Publishers, 176 S., geb., 52,00 €, ISBN: 9783945539095
„Sepia tanzt allein“, Ff Publishers, 172 S., geb., 49,90 €, ISBN: 978-3-94553907-1

Veröffentlicht am 10.12.2018, von Sabine Kippenberg in Homepage, Tanzmedien

Dieser Artikel wurde 3403 mal angesehen.



Kommentare zu "Ehrgeizig wie anspruchsvoll"



    • Kommentar am 13.12.2018 09:33 von Tanzplan
      Shop the book:

      https://www.ffpublishers.de/produkt/rendezvous-mit-rosa/



      https://www.amazon.de/Rendezvous-mit-Rosa-Beziehungen-Relationships/dp/3945539099/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1538321206&sr=1-1&keywords=Rendezvous+mit+Rosa



      Bookwebsite: www.rendezvousrosa.com

Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



 

AKTUELLE KRITIKEN


VON EKSTASE UND TOD

Bodytalk und das Polski Teatr Tańca zeigen in Poznań ihre Pandemie-Version von "Romeo und Julia"
Veröffentlicht am 22.06.2021, von Torben Ibs


RAFFINIERT

Tanzfilm "Brahms – Glaube Liebe Hoffnung"
Veröffentlicht am 22.06.2021, von Gastbeitrag


KLANG- UND SCHERBENZAUBER

„Crescendo“ – der neue Tanzabend von Stephan Thoss im Mannheimer Nationaltheater
Veröffentlicht am 17.06.2021, von Isabelle von Neumann-Cosel



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



LEAP#4 TANZVERMITTLUNG

Masterclass und Labor zu aktuellen künstlerischen Positionen in der Tanzvermittlung

In der LEAP Masterclass können Tanzschaffende und Akteur*innen der Tanzvermittlung und der Kulturellen Bildung ihr Spektrum an künstlerischen Arbeitsweisen für das eigene Arbeitsfeld erweitern. In zwei parallel stattfindenden Masterclasses geben die Choreograf*innen Jenny Beyer und Stephanie Thiersch vom 10. – 14. August 2021 an der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid Einblicke in ihre künstlerische Praxis.

Veröffentlicht am 07.06.2021, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


EIN SCHWERER VERLUST

Ismael Ivo ist gestorben
Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


DISTANZEN TANZEN - ZWISCHENRÄUME NEU KONFIGURIEREN

"Human, 8 words" am Pfalztheater Kaiserslautern
Veröffentlicht am 08.06.2021, von Leonore Welzin

MEISTGELESEN (7 TAGE)


KLEINE SCHRITTE STATT TABULA RASA

Christian Spuck wird ab der Spielzeit 2023/2024 Intendant des Staatsballetts Berlin

Veröffentlicht am 15.06.2021, von Pressetext


EIN SPERRIGES WERK

Premiere von John Neumeiers „Hamlet 21“ beim Hamburg Ballett

Veröffentlicht am 16.06.2021, von Annette Bopp


HOMMAGE AN EIN GENIE

Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


KLANG- UND SCHERBENZAUBER

„Crescendo“ – der neue Tanzabend von Stephan Thoss im Mannheimer Nationaltheater

Veröffentlicht am 17.06.2021, von Isabelle von Neumann-Cosel


SIDI LARBI CHERKAOUI WECHSELT NACH GENF

Nach sieben Jahren verlässt der Choreograf das Opera Ballet Vlaanderen

Veröffentlicht am 18.06.2021, von tanznetz.de Redaktion



BEI UNS IM SHOP