HOMEPAGE



Wien

SOLI-PARTY

“continued project” von João Dos Santos Martins



Dritte Woche bei ImPulsTanz in Wien mit einer Produktion aus der [8:tension] Young Choreographers' Series, die Beziehungen zwischen Menschen untersuchen, aktivieren und transformieren will.


  • “continued project” von João Dos Santos Martins Foto © Kat Reynolds
  • “continued project” von João Dos Santos Martins Foto © Kat Reynolds
  • “continued project” von João Dos Santos Martins Foto © Kat Reynolds

von Theresa Luise Gindlstrasser

Heiß ist es. Schön ist es. Im Odeon wurde „continued project“ von dem aus Portugal stammenden Tänzer und Choreografen João Dos Santos Martins gezeigt. Heiß war es da ebenfalls. Deswegen wurden schon zu Beginn der Veranstaltung Fächer und Wasser verteilt. Lang war das. Es hat nämlich 135 Minuten gedauert. Und ganz schön viel war es auch.

Inspiriert von Yvonne Rainers „Continuous Project – Altered Daily“ macht João Martins einen auf Geschichtsstunde. Sechs tanzend-sprechende Performende und der nicht weniger in das Geschehen involvierte Klavierspieler wandeln durch die weit gefasste Tanzgeschichte des 20. Jahrhunderts: Isadora Duncan, Lola Bach, Esther Williams, Simone Forti und so weiter.

Auf den schwarzen Bühnenboden sind lauter bunte Sternenbilder geklebt. Bunte Tapes markieren die diversen zukünftigen Standorte der Requisiten – und das sind viele. Weil nämlich nach jedem Kapitel ein Umbau für die nächste Szene folgt und es oft Projektionen gibt, stets auf neu gewählten Oberflächen. Irgendwann sprechen zwei der Performenden über die Nackttänzerin Lola Bach, sitzen vorne in Fauteuils während hinten eine Art Transkription ihres Gesprächs über einen Screen läuft. Gesprochener und geschriebener Text gehen nicht zusammen und beiläufig zieht sich eine Performerin aus. Dann auch der zweite und fragt sich, warum er das denn nun getan hätte. „Nun ja“, ist die Antwort, „aus Solidarität“.

Und auf Solidarität basiert eigentlich der gesamte Abend. Solidarität mit den Größen der Tanzgeschichte des 20. Jahrhunderts, deren Produktionen ehrfurchtsvoll in einen ironisierenden Kontext, nämlich den einer heutigen – die Ecken und Kanten nivellierenden – Draufschau, gestellt werden. Jede zitierte Bewegungsform wird mit einem Diskursbad ausgegossen, ein Abend auf der Suche nach der Flüssigkeit von Geschichte.

Veröffentlicht am 07.08.2015, von Gastbeitrag in Homepage, Kritiken 2014/2015

Dieser Artikel wurde 3783 mal angesehen.



Kommentare zu "Soli-Party"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT

    30 Jahre Tanzwerkstatt Europa
    Veröffentlicht am 23.07.2021, von Vesna Mlakar


    IVAN ALBORESI BLEIBT

    Der Vertrag des Ballettdirektors wird um 5 Jahre verlängert
    Veröffentlicht am 23.07.2021, von Pressetext


    DANIEL ASCHWANDEN GESTORBEN

    Er starb im Alter von 62 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit
    Veröffentlicht am 14.07.2021, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    »REMAINS«

    Sasha Waltz & Guests vom 28. bis 31. August wieder live im radialsystem zu erleben: Wiederaufnahme »remains« von Andrew Schneider

    Sasha Waltz & Guests ist im August wieder live vor Publikum im Berliner radialsystem zu erleben: mit der »zweiten Premiere« des Auftragswerks »remains« des US-amerikanischen Performers, Autors und Regisseurs Andrew Schneider.

    Veröffentlicht am 07.07.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    “IN DANCING WE NEED TO DEVELOP THE HEART AND THE HEAD"

    An interview with Primaballerina assoluta Violette Verdy

    Veröffentlicht am 12.09.2012, von Annette Bopp


    TRAGISCHER VERLUST FÜR DIE TANZWELT

    Colleen Scott unerwartet verstorben

    Veröffentlicht am 10.05.2021, von tanznetz.de Redaktion


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    DIE WELT IN UNSEREM KOPF

    Die Filminstallation „Tom“ von Wilkie Branson bei der Biennale Danza in Venedig 2021

    Veröffentlicht am 01.08.2021, von Gastbeitrag


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP