HOMEPAGE



Berlin

RÜCKBESINNUNG AUF EINEN SPÄTSOMMERABEND

Fotoblog von Dieter Hartwig



Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Eigentlich hätte es seine Premiere im Frühjahr in Asien gehabt. Wie vieles in diesem Jahr hat der Coronavirus auch das verhindert.


  • Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Foto © Dieter Hartwig
  • Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Foto © Dieter Hartwig
  • Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Foto © Dieter Hartwig
  • Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Foto © Dieter Hartwig
  • Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Foto © Dieter Hartwig
  • Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Foto © Dieter Hartwig
  • Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Foto © Dieter Hartwig
  • Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Foto © Dieter Hartwig
  • Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Foto © Dieter Hartwig
  • Isabelle Schad zeigt ein "Turning Solo" mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Globe Berlin. Foto © Dieter Hartwig

Eigentlich sollte das „Turning Solo“ von Isabelle Schad mit der Tänzerin Jasmin İhraç im Frühjahr in Asien aufgeführt werden. Wie vieles in diesem Jahr hat der Coronavirus auch das verhindert. Immerhin war es für eine kleine Gruppe von Zuschauer*innen möglich, das Stück Open Air im Globe Berlin zu sehen. Der Abend klang mit einem Jazzkonzert aus, so dass ich diesen Abend noch weiter genießen konnte.

Es ist zu hoffen, dass in der nächsten Saison das Globe Berlin als weiterer Spielort für den Tanz bereitsteht, insbesondere wenn der Aufbau des ehemaligen Haller Globe-Theaters, das der Berliner Theatermacher Christian Leonard nach dessen Schließung in Schwäbisch Hall 2016 erwarb, in Berlin abgeschlossen werden kann. Ich drücke alle Daumen, das dieser Traum wahr wird!

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 19.10.2020, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 405 mal angesehen.



Kommentare zu "Rückbesinnung auf einen Spätsommerabend"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    DIGITALE HOCHZEIT

    Polski Teatr Tancá und bodytalk veröffentlichen gemeinsamen Film auf Youtube
    Veröffentlicht am 22.11.2020, von Gastbeitrag


    WILLKOMMEN IN DER VIRTUELLEN WELT

    Digitale Uraufführung von „All For One And One For The Money“ von Richard Siegal und dem Ballet of Difference am Schauspiel Köln
    Veröffentlicht am 21.11.2020, von Gastbeitrag


    NICHT ZU ENDE

    depARTures 2020 mit Länderfokus auf "Unique dance and performance from Québec/Canada" wurde coronabedingt abgebrochen
    Veröffentlicht am 12.11.2020, von Vesna Mlakar



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    UNDER CONSTRUCTION

    Veranstaltungsreihe Pina Bausch Zentrum

    Als digitale Veranstaltungsreihe erprobt under construction mit über 30 Aktionen von 21. bis 29.11.2020 eine neue Zeit, vor Ort und gleichzeitig vernetzt mit Freunden und Partnerinstitutionen weltweit und mit Blick auf das zukünftige Pina Bausch Zentrum.

    Veröffentlicht am 17.11.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    “IN DANCING WE NEED TO DEVELOP THE HEART AND THE HEAD"

    An interview with Primaballerina assoluta Violette Verdy

    Veröffentlicht am 12.09.2012, von Annette Bopp


    BALLETTWELT IM UMBRUCH

    Ein pädagogisches Konzept für die Münchner Ballett-Akademie

    Veröffentlicht am 20.10.2020, von Anna Beke


    TANZEN, BITTE!

    Offener Brief des Deutschen Berufsverbands für Tanzpädagogik e.V.

    Veröffentlicht am 05.11.2020, von tanznetz.de Redaktion


    DER TANZ LEBT WEITER – TROTZ CORONA

    Die digitale Tanzwelt erblüht

    Veröffentlicht am 20.03.2020, von Deike Wilhelm



    BEI UNS IM SHOP