HOMEPAGE



Berlin

LICHTBLICKE

Ein Fotoblog von Dieter Hartwig zu „FUR“ von Isabelle Schad



Die neuste Arbeit von Isabelle Schad ist eine Zusammenarbeit mit der japanischen Tänzerin Aya Toraiwa und wurde in Schads Probenraum in der Wiesenburg, Berlin, uraufgeführt.


  • Aya Toraiwa in "FUR" von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig
  • Aya Toraiwa in "FUR" von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig
  • Aya Toraiwa in "FUR" von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig
  • Aya Toraiwa in "FUR" von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig
  • Aya Toraiwa in "FUR" von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig
  • Aya Toraiwa in "FUR" von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig
  • Aya Toraiwa in "FUR" von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig
  • Aya Toraiwa in "FUR" von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig
  • Aya Toraiwa in "FUR" von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig
  • Aya Toraiwa in "FUR" von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig

Es gibt Lichtblicke in Zeiten, in denen der Tanz fast völlig aus der Öffentlichkeit verschwunden ist. Die neuste Arbeit von Isabelle Schad mit den Titel „FUR“ ist eine Zusammenarbeit mit der japanischen Tänzerin Aya Toraiwa. Sie wurde in vier Vorstellungen an zwei Tagen in der Wiesenburg, dem Probenraum von Isabelle Schad in der Wiesenstraße in Berlin, einem schönen Örtchen direkt an der Panke, aufgeführt. Eine intensive haarige Soloarbeit, die hoffentlich bald einem größeren Publikum gezeigt werden kann.

Veröffentlicht am 05.08.2020, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 573 mal angesehen.



Kommentare zu "Lichtblicke"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    NACHTMAHR BEI TAGE

    Maria Chiara de’Nobili macht mit „Almost nothing“ in Dresden Alzheimer sichtbar
    Veröffentlicht am 20.09.2020, von Rico Stehfest


    TANZENDE HÜHNER

    „Bildzerstörer“ von Bodytalk und Teatr Rozbark im Pumpenhaus Münster
    Veröffentlicht am 20.09.2020, von Gastbeitrag


    EIN RAUM FÜR ALLE

    Ein Studio für die freie Tanzszene in Heidelberg
    Veröffentlicht am 19.09.2020, von Alexandra Karabelas



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    BILDER EINER AUSSTELLUNG (URAUFFÜHRUNG)

    TANZABEND VON MEI HONG LIN MIT MUSIK VON MODEST MUSSORGSKI UND SOUND VON CHRISTIAN DÜCHTEL IN LINZ

    Mei Hong Lin erfindet mit Hilfe eines interagierenden Sounddesigns und dem DJ Christian Düchtel LIVE ON STAGE den Klavierzyklus neu: Modest Mussorgski und Mei Hong Lin - reframed.

    Veröffentlicht am 14.09.2020, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    GEWONNEN UND VERLOREN

    Ralf Stabel kehrt nicht an die Staatliche Ballettschule zurück

    Veröffentlicht am 03.09.2020, von tanznetz.de Redaktion


    ENDE UND NEUANFANG

    "From Berlin with Love I" am Staatsballett Berlin

    Veröffentlicht am 31.08.2020, von Hartmut Regitz


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.

    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    XENIA WIEST KOMMT NACH SCHWERIN

    Das Mecklenburgische Staatstheater bekommt mit Xenia Wiest eine neue Ballettdirektorin

    Veröffentlicht am 01.09.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP