HOMEPAGE



Berlin

KÖRPERFORSCHUNG

Archivalie März: Ein Film mit einem Ausschnitt aus Isabelle Schads "Der Bau"



Seit Jahren begleitet die Mediathek für Tanz und Theater des ITI, Archiv und Dokumentationszentrum der Darstellenden Künste in Berlin, die Arbeit der Deutschen Tanzpreis-Trägerin.


  • „Der Bau - Gruppe/Kids“ von Isabelle Schad Foto © Dieter Hartwig

von Nicole Fiedler

Aus ihrer Beschäftigung mit dem Mechanischen, dem Lebendigen, dem Gemeinschaftlichen des Körpers erschafft die Choreografin Isabelle Schad ein Universum auf der Bühne.

Für ihre ästhetisch einzigartige Bildsprache, ihre Forschung am Körper wurde sie 2019 mit dem Deutschen Tanzpreis ausgezeichnet. Regelmäßig wird sie mit ihren Produktionen zur Tanzplattform Deutschland eingeladen, so auch in diesem Jahr, zur Tanzplattform Deutschland 2020, in München.
Ihre Arbeit begleitete die Mediathek für Tanz und Theater des ITI, Archiv und Dokumentationszentrum der Darstellenden Künste in Berlin, über viele Jahre. Exemplarisch sei Ihre Arbeit "Der BAU" genannt, die 2013 in den Uferstudios Berlin präsentiert wurde und sich dem Entschichten des Körpers widmet.

Die Archivalie des Monats ist ein Trailer zur Aufführung "Der Bau" von Isabelle Schad und Laurent Goldring, 02.02.2013 Uferstudios Berlin, Kamera: Christof Debler.


Die Archivalie des Monats ist ein Projekt des Verbund Deutscher Tanzarchive in Zusammenarbeit mit www.tanznetz.de. Weitere Informationen unter: www.tanzarchive.de

Interesse geweckt? Sie möchten die Archivalie im Original begutachten? Die Bestände der Archive sind für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich! Bitte wenden Sie sich an:

INTERNATIONALES THEATERINSTITUT
Mediathek für Tanz und Theater
Mo - Fr, 10 Uhr bis 17 Uhr
Die Mediathek kann kostenlos und ohne Anmeldung genutzt werden.
Medienkatalog online hier einsehbar.
Tel.: +49 - 30 - 6110765-25 Mail: c.henniger [at] iti-germany.de
Die Mediathek ist ein Projektbereich des Zentrum Bundesrepublik Deutschland des Internationalen Theaterinstituts e.V, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin.

Veröffentlicht am 28.02.2020, von Gastbeitrag in Homepage, Gallery, Tanzmedien

Dieser Artikel wurde 2010 mal angesehen.



Kommentare zu "Körperforschung"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ABSCHIED VON URSULA BISCHOFF-MUßHAKE

    Die unermüdliche Tanzpädagogin starb im Alter von 94 Jahren
    Veröffentlicht am 25.03.2021, von Gastbeitrag


    TRÄUMEN MUSS MAN LIVE

    Renate Killmann im Gespräch mit Antoine Jully
    Veröffentlicht am 12.03.2021, von Renate Killmann



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    DANCE 2021

    Digital und weltweit: Das DANCE Festival vom 6. bis 16. Mai 2021

    DANCE, das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München, zeigt vom 6. bis 16. Mai mit einem fast ausschließlich digitalen – dafür weltweit zugänglichen – umfangreichen Programm die breite Vielfalt und neuesten Entwicklungen des zeitgenössischen Tanzes.

    Veröffentlicht am 26.01.2021, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg

    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    DEUTSCHER TANZPREIS FÜR HEIDE-MARIE HÄRTEL

    Ein zeitgemäßes Selbstverständnis spiegeln auch die Juryentscheide für Adil Larakis, Ursula Borrmann und Claire Cunningham

    Veröffentlicht am 28.04.2021, von Rico Stehfest


    HEUTE IST WELTTANZTAG

    „Unsere körperliche und mentale Beweglichkeit wird uns helfen, diese Krise zu bewältigen!“

    Veröffentlicht am 29.04.2021, von Pressetext


    "PEACE WILL COME"

    Marco Goeckes "Good Old Moone" und Jacopo Godanis "Hollow Bones" bei der Dresden Frankfurt Dance Company

    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Rico Stehfest


    AUSZEICHNUNG FÜR JASON BEECHEY

    Jason Beechey erhält Ken McCarter Award for Distinguished NBS Alumni

    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP