HOMEPAGE



Berlin

DIE GRUPPE

Fotoblog von Dieter Hartwig



Die Tanzperformance "The Nature of Us" von und mit Angela Schubot und Jared Gradinger im Hebbel am Ufer HAU2 in Berlin.


  • "The Nature of Us" von und mit Angela Schubot und Jared Gradinger; Liz Rosenfeld (v), Andrius Mulokas, Jared Gradinger, Anouk Thériault, Roberto Martínez, Angela Schubot & Andreea David Foto © Dieter Hartwig
  • "The Nature of Us" von und mit Angela Schubot und Jared Gradinger (r); Liz Rosenfeld Foto © Dieter Hartwig
  • "The Nature of Us" von und mit Angela (v) und Jared Gradinger Foto © Dieter Hartwig
  • "The Nature of Us" von und mit Angela Schubot und Jared Gradinger; Anouk Thériault, Andrius Mulokas & Andreea David (v.l.n.r.) Foto © Dieter Hartwig
  • "The Nature of Us" von und mit Angela Schubot und Jared Gradinger (r); Roberto Martínez (l) Foto © Dieter Hartwig
  • "The Nature of Us" von und mit Angela Schubot (o) und Jared Gradinger; Andreea David (u) & Anouk Thériault (h) Foto © Dieter Hartwig
  • "The Nature of Us" von und mit Angela Schubot und Jared Gradinger; Andreea David, Liz Rosenfeld & Roberto Martínez (v.r.n.l.) Foto © Dieter Hartwig
  • "The Nature of Us" von und mit Angela Schubot und Jared Gradinger; Roberto Martínez, Angela Schubot (v), Liz Rosenfeld, Jared Gradinger, Anouk Thériault, Andrius Mulokas & Andreea David (v.l.n.r.) Foto © Dieter Hartwig

Bei dieser neuen Arbeit von Angela Schubot und Jared Gradinger wird (wie bei ihrem letzen Stück „YEW“) die Bühne mit dem Publikum geteilt. Sieben PerformerInnen „arbeiten“ sich hautnah, fast nur am Boden bewegend, durch das Publikum; oft für sich alleine mit den auf dem Boden sitzenden ZuschauerInnen. Immer wieder finden sich mehrere PerformerInnen zur Klein- oder größeren Gruppe zusammen. Neben den ihnen werden die zwei Stunden von Stefan Rusconis Soundgarten und den Lichtstimmungen von Annegret Schalke getragen. Für mich - in Mitten der Performance mit meinen „Fotografensocken“, immer wieder auf der Suche nach dem idealen Blickwinkel, beobachtend welche/r PerformerIn was an welchen Ort gerade macht - ist diese Performance wie im Fluge vergangen.


Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 02.03.2019, von Dieter Hartwig in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 2728 mal angesehen.



Kommentare zu "Die Gruppe"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    DER TREND GEHT ZUR ETÜDE

    Tanz!Heilbronn: „Pulse“ und „I hope you die soon“ in den Kammerspielen

    Gern schreibt sich der zeitgenössische Tanz Forschungsvorhaben auf die Fahnen. Das deutsch-amerikanische Duo Angela Schubot und Jared Gradinger untersucht in „I hope you die soon“ das bedingungslose Miteinander auf Atembasis. „Pulse“ von Jolika Sudermann beschäftigt sich mit dem Herzschlag.

    Veröffentlicht am 27.05.2014, von Leonore Welzin


    EINVERLEIBT, VERBISSEN, VERWACHSEN

    ”is maybe” von und mit Angela Schubot und Jared Gradinger im HAU 1

    Veröffentlicht am 19.06.2011, von Hartmut Regitz


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    SCHÖNE RESTEVERWERTUNG

    Das Ballett Zürich zeigt Kurzstücke von Edward Clug und Johan Inger
    Veröffentlicht am 02.05.2021, von Marlies Strech


    KACHELWELT

    Choreografien von Tänzer*innen des Hessischen Staatsballetts
    Veröffentlicht am 02.05.2021, von Dagmar Klein


    "PEACE WILL COME"

    Marco Goeckes "Good Old Moone" und Jacopo Godanis "Hollow Bones" bei der Dresden Frankfurt Dance Company
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Rico Stehfest



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    DANCE 2021

    Digital und weltweit: Das DANCE Festival vom 6. bis 16. Mai 2021

    DANCE, das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München, zeigt vom 6. bis 16. Mai mit einem fast ausschließlich digitalen – dafür weltweit zugänglichen – umfangreichen Programm die breite Vielfalt und neuesten Entwicklungen des zeitgenössischen Tanzes.

    Veröffentlicht am 26.01.2021, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg

    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    DEUTSCHER TANZPREIS FÜR HEIDE-MARIE HÄRTEL

    Ein zeitgemäßes Selbstverständnis spiegeln auch die Juryentscheide für Adil Larakis, Ursula Borrmann und Claire Cunningham

    Veröffentlicht am 28.04.2021, von Rico Stehfest


    HEUTE IST WELTTANZTAG

    „Unsere körperliche und mentale Beweglichkeit wird uns helfen, diese Krise zu bewältigen!“

    Veröffentlicht am 29.04.2021, von Pressetext


    "PEACE WILL COME"

    Marco Goeckes "Good Old Moone" und Jacopo Godanis "Hollow Bones" bei der Dresden Frankfurt Dance Company

    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Rico Stehfest


    AUSZEICHNUNG FÜR JASON BEECHEY

    Jason Beechey erhält Ken McCarter Award for Distinguished NBS Alumni

    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP