HOMEPAGE



Berlin

EINE FEUCHTE ANGELEGENHEIT

Fotoblog von Dieter Hartwig



Im Rahmen der Open Spaces #3-2018 der Tanzfabrik Berlin zeigten die Performerinnen Diethild Meier und Sara Pons zur Livemusik von Aaron Snyder mit "Open End" in den Uferstudios eine Art Kammerstück mit Hängelampe.


  • „Open End“ von Diethild Meier und Sara Pons Foto © Dieter Hartwig
  • „Open End“ von Diethild Meier und Sara Pons Foto © Dieter Hartwig
  • „Open End“ von Diethild Meier und Sara Pons Foto © Dieter Hartwig
  • „Open End“ von Diethild Meier und Sara Pons Foto © Dieter Hartwig
  • „Open End“ von Diethild Meier und Sara Pons Foto © Dieter Hartwig
  • „Open End“ von Diethild Meier und Sara Pons Foto © Dieter Hartwig
  • „Open End“ von Diethild Meier und Sara Pons Foto © Dieter Hartwig
  • „Open End“ von Diethild Meier und Sara Pons Foto © Dieter Hartwig
  • „Open End“ von Diethild Meier und Sara Pons Foto © Dieter Hartwig
  • „Open End“ von Diethild Meier und Sara Pons, Aaron Snyder Foto © Dieter Hartwig

Zum Abschluss der Open Spaces der Tanzfabrik Berlin gab es noch eine Arbeit von Diethild Meier im Studio 1 der Uferstudios. Die Bühne ist zu Beginn ganz leer, wird aber schnell von Diethild Meier und Sara Pons mit einem Teppich, zwei Stühlen, einem kleinen Tisch, zwei Wasserkrügen, Gläsern und einer Hängelampe möbliert.
Stellenweise wird das Stück nur von dieser Hängelampe beleuchtet. Dann beginnt eine Art Kammerstück, untermalt mit den Schlagzeug-Sound von Aaron Snyder, der oberhalb der Bühne auf der Galerie sitzt. Die Performance von Diethild Meier und Sara Pons findet fast bis zum Schluss nur auf dem Areal des Teppichs statt, wobei es recht feucht für die Tänzerinnen und der Möblierung wird. Erst zum Schluss wird für einen kurzen Moment der gesamte Bühnenraum für die Performace genutzt.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 06.11.2018, von Dieter Hartwig in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 514 mal angesehen.



Kommentare zu "Eine feuchte Angelegenheit"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    PO-CHENG TSAI MIT BERNER TANZPREIS AUSGEZEICHNET

    Der Publikumspreis geht an „Trial“ von Tu Ngoc Hoang
    Veröffentlicht am 24.06.2019, von Pressetext


    GLEICH DREI PREISE AN BUTHELEZI

    Preisträger des choreography33 – 33. Internationaler Wettbewerb für Choreographie
    Veröffentlicht am 24.06.2019, von Pressetext


    KURT-JOOSS-PREIS 2019 GEHT AN CHUN ZHANG

    Zum 7. Mal wurde eine choreografische Nachwuchsposition ausgezeichnet
    Veröffentlicht am 04.06.2019, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    PLAN MEE /EVA BORRMANN: DAS ERBE –POLITICS ON THE GROUND

    "DAS ERBE – politics on the ground" geht dem Zusammenhang zwischen Orten und Erinnern performativ in der Katharinenruine nach. Was erinnern wir? Wie erinnern wir?

    Gemeinsames Erinnern formt unser kollektives Gedächtnis, die kulturelle Identität. Mit einem internationalen Ensemble aus 5 Tänzer*innen und 8 Kindern nähert sich PLAN MEE erinnerungskulturell geprägten Orten und untersucht hierbei das kulturelle Gedächtnis.

    Veröffentlicht am 15.05.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    QUICKLEBENDIG

    "Die Kunst der Fuge" von Antoine Jully in Oldenburg

    Veröffentlicht am 19.06.2019, von Gastbeitrag


    >KREISE(N)<

    Ein Kommentar zum Tanzkongress 2019

    Veröffentlicht am 14.06.2019, von tanznetz.de Redaktion


    AUF NEUEN WEGEN

    "Shakespeare-Sonette" von drei jungen Choreografen beim Hamburg Ballett

    Veröffentlicht am 18.06.2019, von Annette Bopp


    INSPIRIEREND

    Noriko Nishidate erhält Dr. Otto-Kasten-Preis

    Veröffentlicht am 19.06.2019, von Pressetext


    FREMDBESTIMMT VON ENERGIEN UND EREIGNISSEN

    Kurzstücke bei "Exquisite Corps" am Staatstheater Nürnberg

    Veröffentlicht am 17.06.2019, von Alexandra Karabelas



    BEI UNS IM SHOP