HOMEPAGE



Positano

AUSZEICHNUNG FÜR LUTZ FÖRSTER

Tanzpreis Léonide Massine in Positano



Lutz Förster wurde am 5. September in Positano/Italien mit dem Léonide Massine Tanzpreis 2015 für sein Lebenswerk ausgezeichnet.


  • Lutz Förster Foto © Vito Fusco

Lutz Förster wurde am 5. September in Positano/Italien mit dem Léonide Massine Tanzpreis 2015 für sein Lebenswerk (Premio alla Carriera) ausgezeichnet. "Für sein Charisma, seine Erfindungskraft und technische Präzision“, als außergewöhnlicher Tänzer und Darsteller, der die Botschaft des Tanztheaters von Pina Bausch weltweit verbreitet hat“.

Im Sommer 2016 wird Lutz Förster seine Tätigkeit als Künstlerischer Leiter des Tanztheater Wuppertal-Pina Bausch beenden und seine Lehrtätigkeit an der Folkwang Universität der Künste wieder aufnehmen. Er wird dann auch wieder mit seinem Solo „Lutz Förster - Portrait eines Tänzers“ gastieren.

Lutz Förster erhielt seine Tanzausbildung an der Folkwang Hochschule in Essen, u.a. bei Hans Züllig und Jean Cébron. Bis 1978 war Förster Mitglied des Folkwang Tanzstudios, danach wechselte er zu Pina Bauschs Tanztheater Wuppertal, wo er bereits seit 1975 tanzte.
In der Spielzeit 1981/1982 und 1984 bis 1986 arbeitete Förster in New York City, hauptsächlich bei der Dance Company von José Limón, und tanzte dort unter anderem in Choreographien von Limón, Anna Sokolow und Meredith Monk.
Neben seiner Arbeit in Wuppertal arbeitete er auch frei mit Robert Wilson in Produktionen für die Mailänder Scala sowie 1988 in Cosmopolitan Greetings an der Hamburgischen Staatsoper.
Förster ist seit 1991 Professor für Zeitgenössischen Tanz und Beauftragter für den Studiengang Tanz an der Folkwang Universität der Künste. Diese Tätigkeit lässt er für die Zeit seiner Tätigkeit in Wuppertal ruhen.

Veröffentlicht am 23.09.2015, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, News 2015/2016

Dieser Artikel wurde 3465 mal angesehen.



Kommentare zu "Auszeichnung für Lutz Förster"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    GELD FÜR DIE KÖLNER TANZSZENE

    905.000 Euro kommen vom NRW-Kultursekretariat und dem Landesministerium
    Veröffentlicht am 16.05.2019, von tanznetz.de Redaktion


    BERUFEN!

    Katja Schneider wird erste Professorin für Tanzwissenschaft an der HfMDK
    Veröffentlicht am 14.05.2019, von Pressetext


    CLAUDIA JESCHKE ERHÄLT MÜNCHNER TANZPREIS

    Die Tanzwissenschaftlerin Prof. Dr. Claudia Jeschke wird geehrt
    Veröffentlicht am 03.05.2019, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    GROßE PROGRAMMREIHE „OLD STARS - NEW MOVES" BEIM UNTERWEGSTHEATER

    Das UnterwegsTheater Heidelberg präsentiert 2019 ein hochkarätiges Programm mit Uraufführungen und Gastspielen

    Den Auftakt bildet "Reconstruction" von Jai Gonzales am 21. Februar 2019

    Veröffentlicht am 12.02.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    BERUFEN!

    Katja Schneider wird erste Professorin für Tanzwissenschaft an der HfMDK

    Veröffentlicht am 14.05.2019, von Pressetext


    VON ALLEM STAUB BEFREIT

    Gelungene Premiere: Kenneth MacMillans „Mayerling“ beim Stuttgarter Ballett

    Veröffentlicht am 19.05.2019, von Annette Bopp


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    FÜR DIE ZUKUNFT AUF DIE SPITZE

    Theater Chemnitz: Ballettdirektorin Sabrina Sadowska organisiert außergewöhnliche Benefiz-Gala

    Veröffentlicht am 16.05.2019, von Gastbeitrag


    GUIDO MARKOWITZ ERHÄLT DEN ISADORA-PREIS

    Der Pforzheimer Ballettdirektor wird von der Iwanson-Sixt-Stiftung ausgezeichnet

    Veröffentlicht am 18.05.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP