Isabelle Bischof übernimmt Leitung

Isabelle Bischof übernimmt die Direktion des Bern Balletts

Die Interimsdirektorin wird auch in der nächsten Spielzeit die Tanzsparte leiten und tritt an die Stelle von Estefania Miranda.

Bern, 13/05/2022

Bereits seit der Spielzeit 2017/18 ist Isabelle Bischof bei Bühnen Bern als Dramaturgin und Produktionsleiterin tätig. Nachdem die Direktorin und Choreografin Estefania Miranda aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war, übernahm die gebürtige Bernerin 2022 interimistisch die Direktion der Compagnie und wird diese nun auch weiterhin leiten.

Florian Scholz, Intendant von Bühnen Bern: „Mit Isabelle Bischof konnten wir eine ideale Direktorin für unsere Tanzsparte gewinnen, um deren erfolgreiche Tradition in die Zukunft zu tragen, und den Zusammenhalt der bestehenden Compagnie zu gewährleisten.“

Isabelle Bischof: „Ich habe die Compagnie über die letzten Jahre hinweg intensiv begleitet und es ist mir eine Ehre, ihre Zukunft weiter prägen zu dürfen. Dabei ist es mir ein Anliegen Bern Ballett in seiner Heimat Bern und über die Grenzen hinaus mit innovativen Formaten und Produktionen am Puls der Zeit zu positionieren. Ich möchte an die großen Erfolge der letzten Jahre anknüpfen und möglichst vielen Menschen die wundervolle Kunstform Tanz näherbringen.“

Isabelle Bischof, 1989 in Bern geboren, studierte Musikwissenschaft, World Arts sowie Theater- und Tanzwissenschaft an der Universität Bern. Sie begann ihre Theaterlaufbahn als Dramaturgieassistentin am Theater Biel Solothurn und wurde im Anschluss Dramaturgin für Musiktheater und Tanz am Theater Pforzheim. Bei LUCERNE FESTIVAL arbeitete sie im künstlerischen Betriebsbüro für die Orchesterakademie, wo sie u. a. das Composer Seminar unter Wolfgang Rihm sowie die Masterclass in Conducting mit Bernard Haitink mitorganisierte. Bei LUCERNE FESTIVAL im Sommer 2017 assistierte sie zudem Michel van der Aa bei der Wiederaufnahme von „The Book of Disquiet“ im Luzerner Theater. Isabelle Bischof ist Alumna der Akademie Musiktheater Deutsche Bank Stiftung (2014-2016 Sparte Dramaturgie) und war als Dramaturgin eines Regieteams Semifinalistin beim Ring Award 2017 in Graz. Seit Beginn ihrer Tätigkeit als Dramaturgin und Produktionsleiterin für Bern Ballett 2017 arbeitete sie eng an der Seite der Direktorin Estefania Miranda und betreute erfolgreiche Produktionen wie Vier Jahreszeiten“, „Swan“, „Piano Chapters“, „La Divina Comedia“ und „Leonce und Lena“.

Kommentare

Noch keine Beiträge