HOMEPAGE



Essen

BLICK INS ARCHIV VI

Fotoblog von Ursula Kaufmann



Die in Essen lebende Fotografin öffnet während der Coronakrise ihr umfangreiches Archiv. Hier ganz gemischte Inspirationen.


  • "Rotkammertraum" von Fang Yu Shen am Folkwang-Tanzstudio 2015 Foto © Ursula Kaufmann
  • "reading tosca" von Toula Limnaios im Rahmen der Gala Aalto Theater 2014 Foto © Ursula Kaufmann
  • "So Blue" von Louise Lecavalier am tanzhaus nrw 2012 Foto © Ursula Kaufmann
  • "RUHR-ORT" in einer Choreografie von Susanne Linke 2014 Foto © Ursula Kaufmann
  • "ROTLICHT" von Henrietta Horn an der Folkwang Universität der Künste 2012 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Solo mit Sofa" von Reinhild Hoffmann, 2014 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Out of Context-for Pina" choreografiert von Alain Platel 2010 Foto © Ursula Kaufmann
  • "In Medias Res" von Richard Siegal bei der Ruhrtriennale 2016, PACT Zollverein Essen Foto © Ursula Kaufmann
  • "L'Amour de Loin" inszeniert von Daniela Kurz 2015 am Landestheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • "Prometheus Landschaft II" von Jan Fabre im tanzhaus nrw 2011 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Horizon and Beyond" von Olga Pona 2012 am tanzhaus nrw Foto © Ursula Kaufmann
  • "Chapter 3" von Sharon Eyal 2019 in der Jahrhunderthalle in Bochum Foto © Ursula Kaufmann
  • Ballett-Gala beim Tanzpreis 2013 mit Eric Gauthier im Aalto Theater Essen Foto © Ursula Kaufmann

Der verlängerte Lockdown ließ mich bei Schneeflocken vor dem Fenster von Tanzaufführungen live auf der Bühne träumen lassen. Der Blick in mein Archiv war hilfreich auf Vorfreude, hoffentlich bald wieder Tänzer*innen auf der Bühne zu sehen.

Ursula Kaufmann dürfte den meisten durch ihre wunderbaren Bilder des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch bekannt sein. Und doch sind diese nur ein Teil der Arbeit, der viel beschäftigten Essener Fotografin. Nicht nur die breit gefächerte Tanzszene in Nordrhein-Westfalen fängt Kaufmann immer wieder mit ihrem ganz eigenen Blick für Bewegung ein, auch weit darüber hinaus zückt sie ihre Kamera, um dem Tanz in ihren Bildern eine besondere Atmosphäre zu verleihen. Für tanznetz.de zeigt Kaufmann in ihrem Blog Tanz als visuelle Kunst, die ohne Worte so viel zu sagen hat. Kleine persönliche Kommentaren zu Kaufmanns Eindrücken und Erfahrungen hinter der Kamera ergänzen den Bilderreigen. Und manchmal erlaubt Ursula Kaufmann uns auch einen kurzen Blick in ihr umfangreiches Archiv.

Veröffentlicht am 18.01.2021, von Ursula Kaufmann in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 983 mal angesehen.



Kommentare zu "BLICK INS ARCHIV VI"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    VON EKSTASE UND TOD

    Bodytalk und das Polski Teatr Tańca zeigen in Poznań ihre Pandemie-Version von "Romeo und Julia"
    Veröffentlicht am 22.06.2021, von Torben Ibs


    RAFFINIERT

    Tanzfilm "Brahms – Glaube Liebe Hoffnung"
    Veröffentlicht am 22.06.2021, von Gastbeitrag


    KLANG- UND SCHERBENZAUBER

    „Crescendo“ – der neue Tanzabend von Stephan Thoss im Mannheimer Nationaltheater
    Veröffentlicht am 17.06.2021, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    MOOVY - KÖLNER TANZFILMFESTIVAL 2021

    5. Moovy - Kölner Tanzfilmfestival von Freitag, 23. Juli bis Sonntag, 25. Juli 2021

    Choreografien für Leinwand und Virtuelle Realität

    Veröffentlicht am 06.06.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    DISTANZEN TANZEN - ZWISCHENRÄUME NEU KONFIGURIEREN

    "Human, 8 words" am Pfalztheater Kaiserslautern
    Veröffentlicht am 08.06.2021, von Leonore Welzin

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    KLEINE SCHRITTE STATT TABULA RASA

    Christian Spuck wird ab der Spielzeit 2023/2024 Intendant des Staatsballetts Berlin

    Veröffentlicht am 15.06.2021, von Pressetext


    EIN SPERRIGES WERK

    Premiere von John Neumeiers „Hamlet 21“ beim Hamburg Ballett

    Veröffentlicht am 16.06.2021, von Annette Bopp


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    KLANG- UND SCHERBENZAUBER

    „Crescendo“ – der neue Tanzabend von Stephan Thoss im Mannheimer Nationaltheater

    Veröffentlicht am 17.06.2021, von Isabelle von Neumann-Cosel


    SIDI LARBI CHERKAOUI WECHSELT NACH GENF

    Nach sieben Jahren verlässt der Choreograf das Opera Ballet Vlaanderen

    Veröffentlicht am 18.06.2021, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP