GALLERY



München

AUF DER SHORTLIST

DANCE und das Gärtnerplatztheater für den Fedora Preis vornominiert



Das Projektvorhaben „Der Sturm" hat es als einzige deutsche Produktion auf die Shortlist des renommierten Fedora Produktionspreises geschafft.


  • Der Sturm"

Die Fedora Plattform versteht sich als Förderer für die Zukunft von Oper und Ballett. Sie vergibt jährlich drei Preise für vielversprechende Teams, die an neuen Opern- oder Ballettproduktionen und an der Beteiligung und Bildung neuer und junger Zuschauerschaften arbeiten.

Die geplante Koproduktion „Der Sturm“ von DANCE, dem internationalen Festival für zeitgenössischen Tanz in München, und dem Gärtnerplatztheater, hat es als einziges Projektvorhaben aus Deutschland auf die Shortlist des renommierten Produktionspreises geschafft.

Das Stück, choreografiert von der Norwegerin Ina Christel Johannessen, soll eine große Tanzproduktion für das Ballett und Orchester des Gärtnerplatztheaters werden und sich ausgehend von Shakespeares „The Tempest“ mit aktuellen dringlichen Themen der Menschheit wie Klima- und Gesellschaftswandel auseinandersetzen. Begleitet wird die Produktion von einem Inklusionsprojekt für Menschen, die aufgrund körperlicher und/oder geistiger Beeinträchtigungen wenig Zugang zu Kultur, Tanz und Theater haben.

Bis zum 28. Februar kann HIER für die nominierten Produktionen online abgestimmt werden.

Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion in Gallery, Kurznachrichten 2019/2020

Dieser Artikel wurde 2445 mal angesehen.



Kommentare zu "Auf der Shortlist"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    BALLETTDIREKTOR DER PARISER OPER BENJAMIN MILLEPIED CHOREOGRAPHIERT „DER NUSSKNACKER“ AM BALLETT DORTMUND

    Premiere am Sonntag, 18. Oktober 2015, im Opernhaus Dortmund
    Veröffentlicht am 26.09.2015, von Pressetext


    ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT

    30 Jahre Tanzwerkstatt Europa
    Veröffentlicht am 23.07.2021, von Vesna Mlakar


    IVAN ALBORESI BLEIBT

    Der Vertrag des Ballettdirektors wird um 5 Jahre verlängert
    Veröffentlicht am 23.07.2021, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    AESTHETICS OF ACCESS

    Schmerzen werden auf der Bühne selten verhandelt.

    Vom 29. Juli bis 01. August präsentiert der Online-Schwerpunkt „CRIPPING THE PAIN“ in Videoarbeiten, Audioperformances, Workshops und Gesprächen ästhetische und räumliche Möglichkeiten, sich ableistischen Körperwahrnehmungen zu widersetzen.

    Veröffentlicht am 09.07.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    KOEGLERNEWS 10

    Was nicht in den deutschen Zeitungen und Zeitschriften steht

    Veröffentlicht am 10.08.2009, von oe


    TRAGISCHER VERLUST FÜR DIE TANZWELT

    Colleen Scott unerwartet verstorben

    Veröffentlicht am 10.05.2021, von tanznetz.de Redaktion


    LIAM SCARLETT SUSPENDIERT

    Vorwurf des sexuellen Missbrauchs

    Veröffentlicht am 31.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    TÄNZER*INNEN VON HEUTE UND MORGEN

    Ein Zoom-Interview mit den Geschwistern Julian MacKay, Nicholas MacKay, Nadia Khan und Maria Sascha Khan.

    Veröffentlicht am 02.07.2021, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP