HOMEPAGE



München

AUF DER SHORTLIST

DANCE und das Gärtnerplatztheater für den Fedora Preis vornominiert



Das Projektvorhaben „Der Sturm" hat es als einzige deutsche Produktion auf die Shortlist des renommierten Fedora Produktionspreises geschafft.


  • Der Sturm"

Die Fedora Plattform versteht sich als Förderer für die Zukunft von Oper und Ballett. Sie vergibt jährlich drei Preise für vielversprechende Teams, die an neuen Opern- oder Ballettproduktionen und an der Beteiligung und Bildung neuer und junger Zuschauerschaften arbeiten.

Die geplante Koproduktion „Der Sturm“ von DANCE, dem internationalen Festival für zeitgenössischen Tanz in München, und dem Gärtnerplatztheater, hat es als einziges Projektvorhaben aus Deutschland auf die Shortlist des renommierten Produktionspreises geschafft.

Das Stück, choreografiert von der Norwegerin Ina Christel Johannessen, soll eine große Tanzproduktion für das Ballett und Orchester des Gärtnerplatztheaters werden und sich ausgehend von Shakespeares „The Tempest“ mit aktuellen dringlichen Themen der Menschheit wie Klima- und Gesellschaftswandel auseinandersetzen. Begleitet wird die Produktion von einem Inklusionsprojekt für Menschen, die aufgrund körperlicher und/oder geistiger Beeinträchtigungen wenig Zugang zu Kultur, Tanz und Theater haben.

Bis zum 28. Februar kann HIER für die nominierten Produktionen online abgestimmt werden.

Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Gallery, Kurznachrichten 2019/20

Dieser Artikel wurde 311 mal angesehen.



Kommentare zu "Auf der Shortlist"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    „DER TANZ HAT MICH GEFUNDEN“

    Porträt eines leidenschaftlichen Engagierten für den Tanz in Regensburg
    Veröffentlicht am 09.02.2020, von Michael Scheiner


    BETTINA MASUCH BLEIBT AM TANZHAUS NRW

    Der Vertrag von Bettina Masuch wird um 18 Monate verlängert. Sie bleibt somit bis Ende der Spielzeit 2021/22 Intendantin des Tanzhaus NRW in Düsseldorf.
    Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    „WIR MÜSSEN DEN TANZ UNTERS VOLK BRINGEN!“

    Interview mit Eric Gauthier
    Veröffentlicht am 26.01.2020, von Annette Bopp



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    4. INTERNATIONALE BALLETTGALA

    Eine Veranstaltung des Fördervereins „Ballettfreunde Staatstheater Nürnberg e.V.“ und des Staatstheater Nürnberg Ballett

    Am 13. und 14. März 2020 lädt der Förderverein „Ballettfreunde Staatstheater Nürnberg e.V.“ gemeinsam mit dem Staatstheater Nürnberg Ballett zum vierten Mal zur Internationalen Ballettgala im Nürnberger Opernhaus ein.

    Veröffentlicht am 09.12.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    KONSEQUENZEN IN BERLIN

    Gregor Seyffert und Ralf Stabel freigestellt
    Veröffentlicht am 18.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    KULTURAUSTAUSCH ZUR FLUCHT MISSBRAUCHT

    Probleme beim internationalen Tanzaustausch

    Veröffentlicht am 21.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    KONSEQUENZEN IN BERLIN

    Gregor Seyffert und Ralf Stabel freigestellt

    Veröffentlicht am 18.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    NEWCOMER UND ALTMEISTER

    Der Ballettabend "3 Generationen" am Staatstheater Hannover

    Veröffentlicht am 24.02.2020, von Renate Killmann


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    TÖDLICH ZERSTÖRTES VERTRAUEN

    Mauro de Candia choreografiert "Giselle" am Theater Osnabrück

    Veröffentlicht am 26.02.2020, von Gastbeitrag



    BEI UNS IM SHOP