HOMEPAGE



Wuppertal

DOCH KEINE RÜCKKEHR AUF DEN ALTEN POSTEN

Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal und Adolphe Binder haben sich geeinigt



Der Fall ist beendet. Kurz vor dem anstehenden Gerichtstermin am Freitag haben sich die Parteien überraschend doch noch geeinigt. Adolphe Binder und das Tanztheater trennen sich endgültig.


  • Adolphe Binder Foto © Joakim Roos, Tanztheater Wuppertal

Nach Informationen der Westdeutschen Zeitung wurde kurz vor dem anstehenden Gerichtstermin am Freitag eine Einigung erzielt. Adolphe Binder soll dabei mit einer hohen sechsstelligen Summe abgefunden werden.

Nach ihrer fristlosen und außerordentlichen Kündigung im Sommer 2018 und drei darauf folgenden Klagen zu Gunsten Adolphe Binders und zu Ungunsten des Tanztheaters Wuppertals waren bis zuletzt Streitpunkte, vor allem Abmahnungen, die zurückgenommen werden sollten, ungeklärt. Darüber sollte am 31. Januar verhandelt werden. Nun erklärte das Gericht, dass die Parteien sich außergerichtlich geeinigt haben.

Presseerklärung der Parteien
Die Rechtsstreitigkeiten zwischen der Tanztheater Wuppertal Pina Bausch GmbH und seiner Intendantin Adolphe Binder sind beigelegt. Trotz der in allen Instanzen gerichtlich verworfenen Kündigung sind die Parteien übereingekommen, die Zukunft des Tanztheaters nicht weiter mit juristischen Auseinandersetzungen zu belasten.
Wegen der verbliebenen unterschiedlichen Auffassungen bezüglich der künstlerischen Aufgaben einer Intendantin und deren struktureller Sicherung wird man nun getrennter Wege gehen.
Die Geschäftsführung des Tanztheaters und seine Organe bestätigen ausdrücklich, dass sie den Einschätzungen und Begründungen aller arbeitsgerichtlicher Instanzen folgen und an den zu Unrecht erhobenen Abmahnungen und Kündigungsgründen nicht mehr festhalten.

Veröffentlicht am 29.01.2020, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Gallery, News 2019/2020

Dieser Artikel wurde 1113 mal angesehen.



Kommentare zu "Doch keine Rückkehr auf den alten Posten"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    RIESEN UND ZWERGE

    „On the shoulders of giants“ vom „Ensemble of curious nature“ im Theater Bremen
    Veröffentlicht am 29.02.2020, von Martina Burandt


    TÖDLICH ZERSTÖRTES VERTRAUEN

    Mauro de Candia choreografiert "Giselle" am Theater Osnabrück
    Veröffentlicht am 26.02.2020, von Gastbeitrag


    ZU SCHÖN, UM WIRKLICH WAHR ZU SEIN

    "Creations IV – VI" in Stuttgart
    Veröffentlicht am 25.02.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    REMAINS

    Andrew Schneider und Sasha Waltz & Guests feiern mit "remains" am 12. März 2020 im Radialsystem Berlin Premiere.

    Körper in Raum und Zeit. Wir sind anwesend. Wir sind in diesem Raum anwesend, aber auch gemeinsam in dieser Zeit. Welche Spuren werden wir hinterlassen?

    Veröffentlicht am 11.02.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    KONSEQUENZEN IN BERLIN

    Gregor Seyffert und Ralf Stabel freigestellt
    Veröffentlicht am 18.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    BETTINA MASUCH BLEIBT AM TANZHAUS NRW

    Der Vertrag von Bettina Masuch wird um 18 Monate verlängert. Sie bleibt somit bis Ende der Spielzeit 2021/22 Intendantin des Tanzhaus NRW in Düsseldorf.

    Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    CLEARINGSTELLE FÜR BERLIN

    Neues zu den Vorwürfen an der Staatlichen Ballettschule Berlin

    Veröffentlicht am 30.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    KONSEQUENZEN IN BERLIN

    Gregor Seyffert und Ralf Stabel freigestellt

    Veröffentlicht am 18.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    DOCH KEINE RÜCKKEHR AUF DEN ALTEN POSTEN

    Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal und Adolphe Binder haben sich geeinigt

    Veröffentlicht am 29.01.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP