HOMEPAGE



Wuppertal

GEDENKEN AN PINA BAUSCH

10. Todestag der Tanztheater-Choreografin



Am 30.06.2019 jährte sich Pina Bauschs Todestag zum zehnten Mal. Die Choreografin und Begründerin des Tanztheater Wuppertal war unerwartet 5 Tage nach einer Krebsdiagnose gestorben.


  • Proben zur Tanzoper "Orphée et Eurydice" an der Opéra National de Paris (2005) Foto © Ursula Kaufmann
  • "Danzon - Ein Stück von Pina Bausch" (2007) Foto © Ursula Kaufmann
  • Pina Bausch in "Café Müller" (2006) Foto © Ursula Kaufmann

Am 30.06.2019 jährt sich Pina Bauschs Todestag zum zehnten Mal. Die Choreografin und Begründerin des Tanztheater Wuppertal war unerwartet 5 Tage nach einer Krebsdiagnose gestorben. Damit verlor die Tanzszene eine Künstlerin von Weltrang. Damalige erste Reaktionen finden Sie unter "Zum plötzlichen Tod von Pina Bausch".

Veröffentlicht am 02.07.2019, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, News 2018/2019

Dieser Artikel wurde 1497 mal angesehen.



Kommentare zu "Gedenken an Pina Bausch"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    BEDRÜCKEND GENIAL

    Fotoblog von Ursula Kaufmann

    Die Premiere von Pina Bauschs "Blaubart. Beim Anhören einer Tonbandaufnahme von Bela Bartoks Oper 'Herzog Blaubarts Burg'" in der Rekonstruktion von Jan Minarik und Beatrice Libonati am Tanztheater Wuppertal begeistert.

    Veröffentlicht am 28.01.2020, von Gastbeitrag


    BLAUBART. BEIM ANHÖREN EINER TONBANDAUFNAHME VON BÉLA BARTÓKS OPER „HERZOG BLAUBARTS BURG“

    Neueinstudierung des Meisterwerks von Pina Bausch vom Tanztheater Wuppertal

    Pina Bauschs radikales und kompromissloses Werk feiert in neuer Besetzung am 24. Januar im Opernhaus Wuppertal Premiere.

    Veröffentlicht am 28.11.2019, von Pressetext


    PINA BAUSCH LEBT

    Die Semperoper Dresden zeigt mit einer grandiosen "Iphigenie auf Tauris", dass Qualität nicht altert

    Weiß und schwarz, reine Flächen. Mehr nicht. Kein Firlefanz. Es gibt kaum eine Choreografin, die so klar und definiert inszeniert hat.

    Veröffentlicht am 06.12.2019, von Rico Stehfest


    UNDERGROUND VII

    Das Tanztheater Wuppertal zu Gast im Skulpturenpark Waldfrieden

    Ausstellungen, Installationen und Performances von und mit TänzerInnen des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und Gästen werden im Skulpturenpark Waldfrieden von Tony Cragg gezeigt.

    Veröffentlicht am 17.10.2019, von Pressetext


    WIE IM FLUGE

    Fotoblog von Ursula Kaufmann

    Die Neueinstudierung von "Er nimmt sie an der Hand und führt sie in das Schloß, die anderen folgen - Ein Stück von Pina Bausch" von 1978 im Opernhaus Wuppertal.

    Veröffentlicht am 22.05.2019, von tanznetz.de Redaktion


    IN STAUBWOLKEN GEHÜLLT

    Fotoblog von Ursula Kaufmann

    Wiederaufnahme von "Palermo Palermo" - Ein Stück von Pina Bausch am Tanztheater Wuppertal in Koproduktion mit dem Teatro Biondo Stabile, Palermo und Andres Neumann International.

    Veröffentlicht am 01.04.2019, von tanznetz.de Redaktion


    GESELLSCHAFTLICHE RITUALE

    Fotoblog von Ursula Kaufmann

    Bei der Wiederaufnahme von "Arien - Ein Stück von Pina Bausch" in Wuppertal trifft Ursula Kaufmann alte Bekannte.

    Veröffentlicht am 23.03.2019, von tanznetz.de Redaktion


    SPIEGEL DER GESELLSCHAFT

    "1980 – ein Stück von Pina Bausch" in der Hamburger Kampnagelfabrik

    Die Wiederaufnahme ist nach fast 40 Jahren aktuell und beeindruckend wie eh und je. Umso mehr, wenn so hervorragend getanzt wird wie in dieser neuen Besetzung.

    Veröffentlicht am 27.01.2019, von Annette Bopp


    DAS „CAFÉ MÜLLER“ UND DIE FOLGEN

    Der dreiteilige Ballettabend „Hope“ in Antwerpen

    Bausch, Graham und eine Uraufführung von Annabelle Lopez Ochoa - ein bemerkenswerter Abend, der Fragen offen lässt.

    Veröffentlicht am 30.05.2017, von Boris Michael Gruhl


     

    LEUTE AKTUELL


    „DER TANZ HAT MICH GEFUNDEN“

    Porträt eines leidenschaftlichen Engagierten für den Tanz in Regensburg
    Veröffentlicht am 09.02.2020, von Michael Scheiner


    BETTINA MASUCH BLEIBT AM TANZHAUS NRW

    Der Vertrag von Bettina Masuch wird um 18 Monate verlängert. Sie bleibt somit bis Ende der Spielzeit 2021/22 Intendantin des Tanzhaus NRW in Düsseldorf.
    Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    „WIR MÜSSEN DEN TANZ UNTERS VOLK BRINGEN!“

    Interview mit Eric Gauthier
    Veröffentlicht am 26.01.2020, von Annette Bopp



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    INTERNATIONALE BALLETTGALA

    Initiiert von den Ballettfreunden des Staatstheaters Nürnberg e. V.

    Auch 2020 richtet der Förderverein „Ballettfreunde des Staatstheaters Nürnberg e. V.“ unter der Gesamtleitung von Ballettdirektor Goyo Montero die Internatio­nale Ballettgala aus.

    Veröffentlicht am 14.02.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    KONSEQUENZEN IN BERLIN

    Gregor Seyffert und Ralf Stabel freigestellt
    Veröffentlicht am 18.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


    HIN UND HER

    Will Sasha Waltz jetzt doch beim Staatsballett bleiben?

    Veröffentlicht am 28.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    BETTINA MASUCH BLEIBT AM TANZHAUS NRW

    Der Vertrag von Bettina Masuch wird um 18 Monate verlängert. Sie bleibt somit bis Ende der Spielzeit 2021/22 Intendantin des Tanzhaus NRW in Düsseldorf.

    Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    DOCH KEINE RÜCKKEHR AUF DEN ALTEN POSTEN

    Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal und Adolphe Binder haben sich geeinigt

    Veröffentlicht am 29.01.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP