HOMEPAGE



Berlin

EIGENER BLICK

Fotoblog von Dieter Hartwig



„A Matter Of One's Own“ von Roni Katz in den Uferstudios Berlin wirft einen Blick auf persönliche Tanzgeschichten und bietet fotografisch eine Fülle an Perspektiven.


  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Roni Katz und Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Roni Katz, Manon Parent und Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Roni Katz, Manon Parent und Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Manon Parent Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Roni Katz, Manon Parent und Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Roni Katz, Manon Parent und Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Roni Katz und Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Roni Katz, Manon Parent und Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Roni Katz; Manon Parent und Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • "A Matter of One's Own" von Roni Katz; Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig

Zum zweiten Mal in diesem Monat im Uferstudio 1. Diesmal zu einer neuen Arbeit von Roni Katz in Zusammenarbeit mit den beiden Tänzerinnen Lisa Densem und Manon Parent. Der Zuschauerbereich ist L-förmig in den Ecken der Bühne, somit ist der 'normale' Zuschauerraum auch Spielfläche. Und von den beiden Zuschauerbereichen gibt es ganz verschiedene Perspektiven auf das Geschehen. Das Geschehen der drei Performerinnen ist hautnah. Da ist auch die Fotografie sehr sportlich. Wie fast immer ist eine Generalprobe der erste Moment, in dem ich das Stück sehe und auf die Aktionen auf der Bühne reagieren muss, in das Stück eintauche und versuche nicht darin 'unterzugehen'. Beim sportlichen Fotografieren ist immer das Problem im richtigen Augenblick an der richtigen Stelle mit dem richtigen Objektiv zu sein. Es hat wieder geklappt.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 29.11.2018, von Dieter Hartwig in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 404 mal angesehen.



Kommentare zu "Eigener Blick"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    MISSHANDLUNGEN AN DER BALLETTSCHULE DER WIENER STAATSOPER?

    Die Ballettakademie sieht sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert
    Veröffentlicht am 11.04.2019, von tanznetz.de Redaktion


    GERT WEIGELT ERHÄLT DEUTSCHEN TANZPREIS 2019

    Ehrungen für Jo Parkes und Isabelle Schad für herausragende künstlerische Entwicklungen
    Veröffentlicht am 05.04.2019, von Pressetext


    FREUNDLICH

    John Neumeier mit dem Freundschaftspreis der Volksrepublik China geehrt
    Veröffentlicht am 29.03.2019, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZ-URAUFFÜHRUNG: MARIE ANTOINETTE, DAS IT-GIRL DES ROKOKO

    TANZSTÜCK VON MEI HONG LIN / MUSIK VON WALTER HAUPT

    In ihrer neusten Kreation schaut Mei Hong Lin hinter die Fassade der vielgeschmähten Königin und sucht nach dem Wesen jener faszinierenden jungen Frau, die verzweifelt um Freiheit, Selbstbestimmung und ihr Lebensglück kämpfte. Am Pult des Bruckner Orchesters Linz: Marc Reibel.

    Veröffentlicht am 28.03.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    DER MENSCH AUF EINER REISE INS UNGEWISSE

    "Mozartrequiem" als Ballett von Can Arslan mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart

    Veröffentlicht am 29.03.2019, von Herbert Henning


    ABSAGE AN DEN URBANEN TANZ

    Zekai Fenerci, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter von Pottporus e.V. / Renegade wehrt sich öffentlich gegen Nicht-Förderung

    Veröffentlicht am 23.03.2019, von Pressetext


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    MISSHANDLUNGEN AN DER BALLETTSCHULE DER WIENER STAATSOPER?

    Die Ballettakademie sieht sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert

    Veröffentlicht am 11.04.2019, von tanznetz.de Redaktion


    ERSTE SCHRITTE UND GRAND JETÉS IN ALLER VIELFALT

    Frühlings-Matinee der Heinz-Bosl-Stiftung

    Veröffentlicht am 13.04.2019, von Sabine Kippenberg



    BEI UNS IM SHOP