HOMEPAGE



Wolfsburg

APPETITHÄPPCHEN ZU "GIRA"

Ein Fotoblog von Dieter Hartwig



Bei den Movimentos-Festwochen begeistert die brasilianische Grupo Corpo vor der Europapremiere von "Gira" die FotografInnen. Die Choreografie beschäftigt sich mit den Riten des Umbanda, einer brasilianischen Religion.


  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig

Zum Abschluss der Movimentos-Festwochen in der Autostadt Wolfsburg gab es nochmal ein Highlight: Die Europapremiere von "Gira" (2017) der Grupo Corpo. Leider gab es für uns FotografInnen nur einen kurzen Ausschnitt zu sehen. Wir müssen immer damit rechnen, nur ein oder mehere Appetithäppchen zu erhalten. Damit haben wir FotografInnen kaum die Möglichkeit, in den „Fluss“ der Choreografie einzutauchen, den wir eigentlich zum Fotografieren benötigen. Trotzdem, der Ausschnitt hat beeindruckt und ich wäre noch sehr gern zur Premiere geblieben, um beide Stücke der Grupo Corpo als Zuschauer sehen zu können. Vieleicht kann ich das bald nachholen. Diese Arbeit ist auch ein Abschied vom grandiosen Veranstaltungsort Kraftwerk in Wolfsburg; und für 2019 lasse ich mich überraschen.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 06.05.2018, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 961 mal angesehen.



Kommentare zu "Appetithäppchen zu "Gira""



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    UNTER „RIVERS“ GURGELT DIE DONAU

    Regensburger "CiRR – Choreographers in Residence Program"
    Veröffentlicht am 16.07.2018, von Michael Scheiner


    TANZ DER EINSAMKEIT

    "La Strada" im Gärtnerplatztheater München
    Veröffentlicht am 15.07.2018, von Boris Michael Gruhl


    GRANDIOSER AUFTAKT

    Die Kibbutz Dance Company 2 eröffnet das Münchner Festival THINK BIG! für junges Publikum im Muffatwerk
    Veröffentlicht am 14.07.2018, von Boris Michael Gruhl



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ROMÉO ET JULIETTE

    Roméo et Juliette von Sasha Waltz wieder an der Deutschen Oper Berlin zu sehen.

    »Roméo et Juliette« ist die erste Arbeit von Sasha Waltz, die sie für ein großes Ballettensemble schuf.

    Veröffentlicht am 29.05.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    SYMBOLTRÄCHTIG

    Die "Tanz.Fabrik! sechs" in Regensburg

    Veröffentlicht am 08.07.2018, von Michael Scheiner


    AUF'S SCHWEIN GEKOMMEN

    "Junge Choreografen" am Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 05.07.2018, von Isabel Winklbauer


    EINE GALA FÜR ZWEI LEGENDEN

    Nijinsky-Gala in Hamburg

    Veröffentlicht am 11.07.2018, von Annette Bopp



    BEI UNS IM SHOP