HOMEPAGE



Wolfsburg

APPETITHÄPPCHEN ZU "GIRA"

Ein Fotoblog von Dieter Hartwig



Bei den Movimentos-Festwochen begeistert die brasilianische Grupo Corpo vor der Europapremiere von "Gira" die FotografInnen. Die Choreografie beschäftigt sich mit den Riten des Umbanda, einer brasilianischen Religion.


  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig
  • "Gira" der Grupo Corpo bei den Movimentos-Festwochen in Wolfsburg Foto © Dieter Hartwig

Zum Abschluss der Movimentos-Festwochen in der Autostadt Wolfsburg gab es nochmal ein Highlight: Die Europapremiere von "Gira" (2017) der Grupo Corpo. Leider gab es für uns FotografInnen nur einen kurzen Ausschnitt zu sehen. Wir müssen immer damit rechnen, nur ein oder mehere Appetithäppchen zu erhalten. Damit haben wir FotografInnen kaum die Möglichkeit, in den „Fluss“ der Choreografie einzutauchen, den wir eigentlich zum Fotografieren benötigen. Trotzdem, der Ausschnitt hat beeindruckt und ich wäre noch sehr gern zur Premiere geblieben, um beide Stücke der Grupo Corpo als Zuschauer sehen zu können. Vieleicht kann ich das bald nachholen. Diese Arbeit ist auch ein Abschied vom grandiosen Veranstaltungsort Kraftwerk in Wolfsburg; und für 2019 lasse ich mich überraschen.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 06.05.2018, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 436 mal angesehen.



Kommentare zu "Appetithäppchen zu "Gira""



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    KINSUN CHAN WIRD TANZCHEF IN ST. GALLEN

    Der Schweiz-Kanadier übernimmt auf die Spielzeit 2019/2020 die Nachfolge von Beate Vollack
    Veröffentlicht am 24.05.2018, von Pressetext


    DIE GEWINNERINNEN SIND...

    X. Internationales Tanzfestival SoloDuo NRW + friends 2018
    Veröffentlicht am 22.05.2018, von Pressetext


    IVÁN PÉREZ KOMMT NACH HEIDELBERG

    Der Choreograf Iván Pérez übernimmt ab der Spielzeit 2018/19 das Dance Theatre Heidelberg
    Veröffentlicht am 16.05.2018, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    FAUST II – ERLÖSUNG

    Wiederaufnahme von Xin Peng Wangs Ballett FAUST II – ERLÖSUNG am Samstag, 26. Mai 2018, im Opernhaus Dortmund

    Wang hatte als erster Choreograf weltweit sich „Der Tragödie zweiter Teil“ angenommen. Wie in der Uraufführung werden die weltberühmten Tänzer Lucia Lacarra und Marlon Dino wieder in Dortmund zu sehen sein.

    Veröffentlicht am 09.05.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


    POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

    Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
    Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    KREATIVE ERFAHRUNGEN FÜR DEN NACHWUCHS

    Matinee der Heinz-Bosl-Stiftung im Münchner Nationaltheater

    Veröffentlicht am 24.04.2018, von Karl-Peter Fürst


    STADTTHEATER MEETS FREIE SZENE

    Ben J. Riepe choreografiert für das Ballett am Rhein

    Veröffentlicht am 29.04.2018, von Marieluise Jeitschko


    ZUM DRITTEN MAL: DIE WELT ZU GAST IN MÜNCHEN

    Munich International Ballet School Gala

    Veröffentlicht am 01.05.2018, von Karl-Peter Fürst


    DIE STIMME DER NATUR

    Jörg Weinöhls letzte Produktion in Graz: „Sommernacht, geträumt“

    Veröffentlicht am 07.05.2018, von Gastbeitrag


    ZIRZENSISCHE HOMMAGE AN PINA BAUSCH

    Adolphe Binder beweist in Wuppertal mit Dimitris Papaioannou einen guten Griff

    Veröffentlicht am 13.05.2018, von Marieluise Jeitschko



    BEI UNS IM SHOP