HOMEPAGE



Berlin

DESIGNPREIS DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND FÜR PLAKATSERIE DES BALLETTS AM RHEIN

Die Plakatserie des Balletts am Rhein für die Spielzeit 2013/14 wurde in Berlin mit dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2014 ausgezeichnet.



Die tanznetz-Community gratuliert Ihrem langjährigen Mitarbeiter, dem Tanzfotografen Gert Weigelt, für diese hohe Auszeichnung!


  • Foto © Gert Weigelt
  • Nicolas Markwald und Gert Weigelt mit der Urkunde Foto © Sighilt Pahl

Im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie nahmen der Grafikdesigner Nicolas Markwald von Markwald Neusitzer Identity und der Tanzfotograf Gert Weigelt den Preis entgegen.

Der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland ist die höchste offizielle deutsche Auszeichnung im Bereich Design. Er wird seit 1969 für bis zu jeweils fünf hervorragende Leistungen aus den Bereichen Produktdesign und Kommunikationsdesign verliehen und gilt als »Preis der Preise«. Für die Plakate des Balletts am Rhein 2013/14, die das Thema Stofflichkeit und Bewegung in den Mittelpunkt stellten, ist dies die dritte und wertvollste Auszeichnung: Die Serie zu den Premieren der Ballettabende b.16 bis b.20 wurde bereits mit dem Red Dot Award: Communication Design 2013 und im internationalen Wettbewerb 100 beste Plakate ausgezeichnet. Damit sind die Motive dieser Plakatserie für das Ballett am Rhein, die seit der Spielzeit 2009/10 regelmäßig in enger Zusammenarbeit des Fotografen Gert Weigelt (Bildidee und Fotografie) und den Gestaltern von Markwald Neusitzer Identityentstehen, die bislang erfolgreichste Reihe. Sie ist auch für den Joseph Binder Award 2014 nominiert, der am 23. Oktober 2014 im designforum im MuseumsQuartier in Wien verliehen wird.

Die Designagentur Markwald Neusitzer Identity hat 2009 das Corporate Design der Deutschen Oper am Rhein entwickelt und gestaltet seitdem die Publikationen und Plakate für Oper und Ballett. Mit sieben internationalen Auszeichnungen, darunter der Sonderauszeichnung „Best of the Best“ des Red Dot Award 2010, dem Good Design Award 2010 (Chicago) und dem European Design Award 2011 (Athen), wurde das gesamte Corporate Design der seit 2009 von Generalintendant Prof. Christoph Meyer, Generalmusikdirektor Axel Kober und Ballettdirektor Martin Schläpfer geleitete Theatergemeinschaft am Rhein geehrt.

Gert Weigelt, der seit vielen Jahren das fotografische Bild von Martin Schläpfers Kompanie, dem Ballett am Rhein, prägt, hat seit 2003 bei tanznetz.de eine Kolumne, das weigelt web, mit zahlreichen Foto-Blogs und Galerien, aktuell dem Projekt "Meine" Choreografen.

Die ausgezeichneten Ballettplakate der Spielzeit 2013/14 und der neuen Saison 2014/15, die bereits ebenfalls mit dem Red Dot 2014 ausgezeichnet wurden, sind zum Preis von drei Euro in den Opernshops in Düsseldorf und Duisburg erhältlich.

Weitere Informationen:
www.bundesdesignpreis.de
www.markwaldundneusitzer.de
www.gert-weigelt.de

Veröffentlicht am 26.09.2014, von Pressetext in Homepage, News 2014/2015

Dieser Artikel wurde 3643 mal angesehen.



Kommentare zu "Designpreis der Bundesrepublik Deutschland fü ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    CHRISTIAN WATTY ÜBERNIMMT DIE EURO-SCENE LEIPZIG

    Ab 2021 wird der Düsseldorfer Festivaldirektor und künstlerischer Leiter des europäischen Theater- und Tanzfestivals
    Veröffentlicht am 12.09.2019, von Pressetext


    SCHWEIZER TANZPREIS 2019

    La Ribot erhält den Schweizer Grand Prix Tanz 2019
    Veröffentlicht am 12.09.2019, von Pressetext


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZ 31: CARMEN.MAQUIA

    Gustavo Ramírez Sansano ist zurück in Luzern und bringt eine Neufassung seines grossen Erfolgs «CARMEN.maquia» mit.

    Uraufgeführt in Chicago und in New York gezeigt, feiert das Stück zur Musik von Bizet am 26. September eine erneute Premiere am Luzerner Theater mit dem Luzerner Sinfonieorchester unter der Leitung von Clemens Heil.

    Veröffentlicht am 17.09.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal

    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    SCHWERGEWICHTE

    Das Spielzeitheft Nr. 6 ist online

    Veröffentlicht am 02.09.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „ONE FLAT THING, REPRODUCED“

    „Frankfurt Diaries“ vom Gärtnerplatz-Ballett in der Reithalle in München

    Veröffentlicht am 24.11.2015, von Malve Gradinger


    ZU EHREN TERPSICHORES

    "Terpsichore-Gala I" im Nationaltheater zum 10jährigen Bestehen des Bayerischen Staatsballetts

    Veröffentlicht am 09.10.1999, von Katja Schneider


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick



    BEI UNS IM SHOP