NEWS 2012/2013



Stockholm

SCHWEDISCHER KULTURPREIS FÜR JESSICA IWANSON

Am 20. Mai wird Jessica Iwanson in der Stockholmer Oper der Preis von Ivo Cramérs Stiftung verliehen



Bisherige Preisträger waren die schwedische Prinzessin Christina, die norwegische Regisseurin Edith Roger, der Choreograph Mats Ek und nun, 2013 geht die "Goldmedaille" an Jessica Iwanson.


  • Jessica Iwanson wird der schwedische Kulturpreis 2013 verliehen Foto © privat
  • Jessica Iwanson erhält in Stockholm den schwedischen Kulturpreis Foto © Privat
  • Jessica Iwanson Foto © Jessica Iwanson

1967 tanzte die damals 19-jährige Jessica Iwanson eine Saison im schwedischen 'Cramér-Baletten'. Später kam Iwanson als Gastchoreografin ans Cramér-Baletten zurück und schuf mehrere Werke für die Kompanie.

Schon lange vor seinem Tod hatte Ivo Cramér eine Stiftung ins Leben gerufen, die seit 2011 herausragende Persönlichkeiten mit einer goldenen Medaille auszeichnet. Bisherige Preisträger waren die schwedische Prinzessin Christina, die norwegische Regisseurin Edith Roger, der Choreograph Mats Ek und nun, 2013 geht die "Goldmedaille" an Jessica Iwanson.

Der Festakt findet am 20. Mai in der Stockholmer Oper statt.

Veröffentlicht am 15.05.2013, von Pressetext in News 2012/2013, Tanz im Text

Dieser Artikel wurde 6232 mal angesehen.



Kommentare zu "Schwedischer Kulturpreis für Jessica Iwanson"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    DIE MAGIE DER ERINNERUNG

    "Small Places" von Guy Weizmann und Rony Haver für tanzmainz
    Veröffentlicht am 28.05.2018, von Isabelle von Neumann-Cosel


    VOLLER LEBENDIGKEIT

    Die Wiederaufnahme von „Raymonda“ an der Bayerischen Staatsoper
    Veröffentlicht am 25.05.2018, von Karl-Peter Fürst


    WARUM IN DIE FERNE SCHWEIFEN ...

    ... wo die Guten sind so nah: Gastauftritte von Bolschoi-Solisten und Rollendebuts bei der „Kameliendame“ in Hamburg
    Veröffentlicht am 24.05.2018, von Annette Bopp



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TRUE ROMANCE

    Tanztheaterabend von Hans Henning Paar und Daniel Soulié

    Am Freitag, 18. Mai feiert um 19.30 Uhr im Kleinen Haus des Theaters Münster der Tanztheaterabend »True Romance« von Hans Henning Paar und Daniel Soulié seine Premiere.

    Veröffentlicht am 16.05.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


    POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

    Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
    Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    STADTTHEATER MEETS FREIE SZENE

    Ben J. Riepe choreografiert für das Ballett am Rhein

    Veröffentlicht am 29.04.2018, von Marieluise Jeitschko


    ZUM DRITTEN MAL: DIE WELT ZU GAST IN MÜNCHEN

    Munich International Ballet School Gala

    Veröffentlicht am 01.05.2018, von Karl-Peter Fürst


    KREATIVE ERFAHRUNGEN FÜR DEN NACHWUCHS

    Matinee der Heinz-Bosl-Stiftung im Münchner Nationaltheater

    Veröffentlicht am 24.04.2018, von Karl-Peter Fürst


    DIE STIMME DER NATUR

    Jörg Weinöhls letzte Produktion in Graz: „Sommernacht, geträumt“

    Veröffentlicht am 07.05.2018, von Gastbeitrag


    ZIRZENSISCHE HOMMAGE AN PINA BAUSCH

    Adolphe Binder beweist in Wuppertal mit Dimitris Papaioannou einen guten Griff

    Veröffentlicht am 13.05.2018, von Marieluise Jeitschko



    BEI UNS IM SHOP