HOMEPAGE



Antwerpen

SIDI LARBI CHERKAOUI WECHSELT NACH GENF

Nach sieben Jahren verlässt der Choreograf das Opera Ballet Vlaanderen



Mit Ende der Spielzeit 2021/22 wird Sidi Larbi Cherkaoui als künstlerischer Direktor von Antwerpen nach Genf weiterziehen.


  • "Sutra" von Sidi Larbi Cherkaoui Foto © Hugo Glendinning

Sidi Larbi Cherkaoui, einer der führenden zeitgenössischen Tänzer und Choreografen, wird nach sieben Jahren als künstlerischer Leiter des Opera Ballet Vlaanderen in Antwerpen mit Ende der Spieltzeit 2021/22 an das Le Grand Théâtre de Genève wechseln.

Cherkaoui prägte mit seinen oft interdisziplinären und genreübergreifenden Arbeiten die internationale Tanzszene nachhaltig und ergänzte in der Programmierung der Tanzsparte am Königlichen Ballett von Flandern seine eigenene Arbeiten immer mit hochrangigen Gastproduktionen.

Der Choreograf bedankte sich bereits jetzt für die inspirierende Zusammenarbeit mit dem künstlerischen Direktor Jan Vandenhouwe und möchte dem Opera Ballet Vlaanderen auch in den nächsten Jahren verbunden bleiben.

Veröffentlicht am 18.06.2021, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Gallery, Kurznachrichten 2020/2021

Dieser Artikel wurde 878 mal angesehen.



Kommentare zu "Sidi Larbi Cherkaoui wechselt nach Genf"



    • Kommentar am 22.06.2021 09:52 von James Anthony Rizzi
      Wow three companies he runs? Is that a first in Dance history? 🤩🤩🤩

Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



 

AKTUELLE KRITIKEN


HAPPY END BEI INKLUSION?

In Regensburg erlebt das integratives Tanzprojekt „klapptbestimmt24“ von Annette Vogel eine gefeierte Premiere
Veröffentlicht am 14.10.2021, von Michael Scheiner


EIN EMOTIONALES PFLASTER

Uraufführung von Ceren Orans "Geschichten in Blau"
Veröffentlicht am 12.10.2021, von Vesna Mlakar


NORDISCHE EXOTIK

Start der Vorstellungsreihe depARTures mit dem Motto "Unique Performance and Dance from Norway"
Veröffentlicht am 12.10.2021, von Vesna Mlakar



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



WALDRAUSCH - EIN SOMMERNACHTSTRAUM

Das SETanztheater feiert in der Tafelhalle Nürnberg Premiere

Getanzte Ökomödie für vier Tänzer*innen und Wald in Anlehnung an „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare mit Kompositionen von Wolfgang Eckert und Klängen von Felix Mendelssohn Bartholdy

Veröffentlicht am 28.09.2021, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


ZUSAMMENARBEIT

Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


EIN SCHWERER VERLUST

Ismael Ivo ist gestorben
Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (7 TAGE)


IMMER AUF DER SUCHE NACH VERÄNDERUNG

Ein persönlicher Nachruf auf Aat Hougée

Veröffentlicht am 08.10.2021, von Ursula Kaufmann


JAN RITSEMA IST TOT

Der niederländische Theatermacher ist im Alter von 76 Jahren verstorben

Veröffentlicht am 12.10.2021, von tanznetz.de Redaktion


WANDEL NACH 20-JÄHRIGER ZUSAMMENARBEIT

Tarek Assam beendet Tätigkeit als Ballettdirektor am Stadttheater Gießen mit Ende der Spielzeit 2021/22

Veröffentlicht am 06.10.2021, von Pressetext


KINDERBRILLE AUFSETZEN!

Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


EIN EMOTIONALES PFLASTER

Uraufführung von Ceren Orans "Geschichten in Blau"

Veröffentlicht am 12.10.2021, von Vesna Mlakar



BEI UNS IM SHOP