HOMEPAGE



Berlin

ERFORSCHUNG DES ZUFALLS

Der erste WILLMS NEUHAUS PREIS an Riki von Falken vergeben



Die Preisträgerin weiß um die Bedeutung des leeren Raumes als Movens, innere Befindlichkeiten aufzuspüren und ihnen in einer minimalistischen Tanzform künstlerische Ausdruckskraft zu verleihen.


  • Die Choreografin Riki von Falken erhält den WILLMS NEUHAUS PREIS Foto © Riki von Falken

Die 2013 gegründete Willms Neuhaus Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft will zur Erforschung und Differenzierung des Zufalls beitragen und verschreibt sich einer Offenheit für das Subjektive, als Generator für Innovation. Die Stiftung will in einem fachübergreifenden Diskurs Künstler und Wissenschaftler fördern, die dem Zufallenden Raum geben und ihn mit rationalem, zielgerichtetem Handeln als Potential für Erfindungen in Kunst und Wissenschaft in Dialog treten lassen.

Die Preisträgerin Riki von Falken weiß um die Bedeutung des leeren Raumes als Movens, innere Befindlichkeiten aufzuspüren und ihnen in einer minimalistischen Tanzform künstlerische Ausdruckskraft zu verleihen.

Der Preis wird am 23. Januar 2015 um 18 Uhr im Radialsystem Berlin an Riki von Falken feierlich übergeben.

Die Laudatio hält Katrin Bettina Müller, Journalistin für Kunst, Tanz, Theater und Mitglied der TAZ Kulturredaktion.

Im Anschluss wird der Dokumentarfilm „Solo“ von Xenia Brauer und Paula Eickmann (2010) gezeigt. Der Film portraitiert die 1954 geborene Tänzerin und Choreografin Riki von Falken und zeigt Ausschnitte aus ihren wichtigsten Soloarbeiten.

Veröffentlicht am 16.01.2015, von Pressetext in Homepage, News 2014/2015, Tanz im Text

Dieser Artikel wurde 2605 mal angesehen.



Kommentare zu "Erforschung des Zufalls"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    AUF DER SUCHE

    Premiere von „Die vier Jahreszeiten“ am Stadttheater Pforzheim
    Veröffentlicht am 26.01.2020, von Gastbeitrag


    ALLE GLEICH INDIVIDUELL

    Zur Tanz-Uraufführung "Dimension" von Iván Pérez im Heidelberger Theater
    Veröffentlicht am 26.01.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel


    HUNDEMASKEN-POESIE

    Fotoblog von Dieter Hartwig
    Veröffentlicht am 26.01.2020, von Dieter Hartwig



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    SNOW WHITE

    SCHNEEWITTCHEN ALS INFLUENCERIN

    Mit Fredrik RydmansSnow White feiert eine zeitgemäße Neu-Interpretation des Klassikers ihre Deutschlandpremiere im Deutschen Theater München und zeigt ein schonungsloses Porträt der heutigen Zeit: Unser Kampf gegen das Altern, gegen Einsamkeit, gegen die Sucht nach Bestätigung – Snow White, eine Instagram-Ikone, hält uns den Spiegel des digitalen Zeitalters vor.

    Veröffentlicht am 02.12.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    ADOLPHE BINDERS KÜNDIGUNG BLEIBT UNWIRKSAM

    Die Beschwerde der Stadt Wuppertal wurde verworfen

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    ABSCHIED IN LUZERN

    Ballettdirektorin verlässt 2021 das Luzerner Theater

    Veröffentlicht am 20.01.2020, von Pressetext


    ESSENZ EINES LANGEN LEBENS

    "EGON king MADSEN lear" im Stuttgarter Theaterhaus uraufgeführt

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Annette Bopp



    BEI UNS IM SHOP