NEWS 2012/2013



Bern

CATHY MARSTON HÖRT IN BERN AUF

Estefania Miranda wird neue künstlerische Leiterin der Sparte Tanz in Bern


  • Estefania Miranda Foto © Caroline Otteni

Estefania Miranda ist zur Saison 2013/14 auf Vorschlag von Direktor Stephan Märki vom Stiftungsrat zur neuen künstlerischen Leiterin der Sparte Tanz am Konzert Theater Bern berufen worden. Die international renommierte chilenische Choreografin und Tänzerin tritt damit die Nachfolge von Cathy Marston an, deren Vertrag im Sommer 2013 endet. Dieser Personalentscheid, so Stephan Märki, komplettiere die künstlerische Neuausrichtung auf der Leitungsebene von Konzert Theater Bern. Estefania Miranda verfüge durch ihre langjährige Tätigkeit als Tänzerin, Choreografin, Kompanie- und Festivalleiterin über ein grosses internationales Netzwerk, die dem Tanz in Bern neue Impulse verleihen werde. „Mit Estefania Miranda und unserer Kompanie werden wir den Tanz am Konzert Theater Bern durch internationale Koproduktionen und langfristige Kooperationen mit lokalen Partnern verstärkt international etablieren und zugleich in der Stadt neu verankern“, so Stephan Märki. Estefania Miranda hat mit Künstlern wie Ismael Ivo, Gerald Thomas und George Tabori gearbeitet bevor sie 2009 eine eigene Kompanie in Berlin gründete, mit der sie internationale Erfolge feiert. 2010 wurde sie Kuratorin für Tanz am Deutschen Nationaltheater Weimar. Zudem war sie 2011 und 2012 künstlerische Leiterin des Internationalen Tanzfestivals Weimar. „Ich freue mich auf bewegende, genre- und spartenüberschreitende Tanzkunst in Bern, die Risiken eingeht, mit innovativen Präsentationsformen experimentiert und neue Vermittlungswege einschlägt,“ so Estefania Miranda. „Ich möchte mit dem Berner Publikum in Dialog treten und es durch die Leidenschaft, Kraft und Poesie des Tanzes verführen, seine Tanzkompanie neu zu entdecken!“

Veröffentlicht am 15.11.2012, von Pressetext in News 2012/2013

Dieser Artikel wurde 3116 mal angesehen.



Kommentare zu "Cathy Marston hört in Bern auf"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    DIE WEIßEN MIT UNSEREN GEFÜHLEN KONFRONTIEREN

    Ein Gespräch vor der Berliner Premiere von „Ubiquitous Assimilation“ der Grupo Oito
    Veröffentlicht am 24.08.2021, von Volkmar Draeger


    VIELSEITIGKEIT IN PERSON

    Twyla Tharp wird 80 Jahre alt
    Veröffentlicht am 05.07.2021, von Pressetext


    TÄNZER*INNEN VON HEUTE UND MORGEN

    Ein Zoom-Interview mit den Geschwistern Julian MacKay, Nicholas MacKay, Nadia Khan und Maria Sascha Khan.
    Veröffentlicht am 02.07.2021, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ECTOPIA

    Choreographie Richard Siegal 2021, aufgeführt mit SHOOTING INTO THE CORNER (2008-09) von Anish Kapoor

    Seit 2015 bringt das Tanztheater neben Stücken aus dem Repertoire von Pina Bausch auch Kreationen verschiedener Gastchoreograph*innen auf die Bühne.

    Veröffentlicht am 16.09.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR IN BREMERHAVEN

    Ab der Spielzeit 2022/2023 tritt der Spanier Alfonso Palencia die Nachfolge von Sergei Vanaev an.

    Veröffentlicht am 14.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    VORWÜRFE GEGEN TANZDIREKTORIN

    Eine Compliance-Kommission prüft Vorwürfe von Tänzer*innen gegen Mei Hong Lin am Landestheater Linz.

    Veröffentlicht am 17.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    AUSZEICHNUNGEN FÜR IVAN LIŠKA UND JIŘI KYLIÁN

    Die Republik Tschechien ehrt verdiente Choreografen.

    Veröffentlicht am 18.09.2021, von Pressetext


    „DAMALS LEBTE ICH NOCH IM PRÄSENS“

    Skoronel Reloaded/Judith Kuckart: „Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht“ in der „Wartburg“ Wiesbaden

    Veröffentlicht am 20.09.2021, von Gastbeitrag



    BEI UNS IM SHOP