NEWS 2007/2008



Wien

DAGMAR KRONBERGER ERHÄLT DEN FANNY-ELßLER-RING

Dritte Preisträgerin seit 1960


Dagmar Kronberger, Mitglied des Balletts der Wiener Staatsoper und Volksoper, wurde gestern eine besondere Ehre zuteil: Nach der einstigen Primaballerina Edeltraud Brexner und der ehemaligen Ersten Solotänzerin Jolantha Seyfried ist sie zur dritten Trägerin des Fanny-Elßler-Ringes gekürt worden. Die feierliche Überreichung dieser 1960 von Prof. Riki Raab, der ehemaligen Wiener Ballerina, gestifteten Auszeichnung fand im Eroicasaal des Österreichischen Theatermuseums statt. Der Fanny-Elßler-Ring kann als Äquivalent zum Iffland-Ring für Schauspieler angesehen werden, der seit dem 19. Jahrhundert jeweils vom Vorgänger an den bedeutendsten deutschsprachigen Schauspieler weitergereicht wird. Der Elßler-Ring stellt gemäß seiner Widmung eine Auszeichnung an eine aktive österreichische Tänzerin dar, die in Charakter wie Tanzweise an die weltberühmte Wiener Ballerina Fanny Elßler (1810–1884) erinnert.
Dagmar Kronberger, die 1992 in das Wiener Staatsopernballett eingetreten ist und seither in einer Vielzahl von großen Rollen das Publikum zu faszinieren vermochte – zuletzt vor allem in der von ihr mit großer Ausdruckskraft getanzten Titelpartie in Boris Eifmans „Anna Karenina“ –, dankte für die Auszeichnung mit der Darbietung von Fanny Elßlers berühmter „Cachucha“ sowie mit einem von Nikolaus Adler für sie kreierten Solo. Die Festreden hielten Dr. Thomas Trabitsch, der Direktor des Theatermuseums, die vormalige Ring-Trägerin Jolantha Seyfried, die auch die Weitergabe des Ringes an Dagmar Kronberger vornahm, Solotänzer Wolfgang Grascher und Dr. Gabriele Schacherl, Tanzhistorikerin und Administraive Leiterin der Ballettschule der Wiener Staatsoper.
Link: Dagmar Kronbergers Biografie beim Ballett der Wiener Staatsoper

Veröffentlicht am 21.04.2008, von Pressetext in News 2007/2008

Dieser Artikel wurde 2661 mal angesehen.



Kommentare zu "Dagmar Kronberger erhält den Fanny-Elßler-Ring"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    WALDMANN IN LEIPZIG

    Berufung ans CCT
    Veröffentlicht am 16.11.2018, von Pressetext


    VORÜBERGEHENDE NACHFOLGE VON ADOLPHE BINDER STEHT FEST

    Bettina Wagner-Bergelt und Roger Christmann kommen nach Wuppertal
    Veröffentlicht am 13.11.2018, von tanznetz.de Redaktion


    STÄRKUNG FÜR DIE 'WELT-STADT-LABORE'

    Weiterförderung internationaler Produktionshäuser gelungen
    Veröffentlicht am 13.11.2018, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    100 JAHRE BAUHAUS. DAS ERÖFFNUNGSFESTIVAL

    Ein Feuerwerk der Künste in Berlin zum Auftakt des Bauhausjubiläums 2019

    Programm des internationalen Eröffnungsfestivals, das vom 16.– 24. Januar 2019 in der Akademie der Künste, Berlin, das Jubiläumsjahr mit einem Feuerwerk der performativen Künste eröffnet.

    Veröffentlicht am 02.11.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    STUMPFER GLANZ

    Auftakt der Saison 2018/2019 am Bayerischen Staatsballett
    Veröffentlicht am 29.10.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    WARUM JEDER MENSCH TANZEN SOLLTE

    "Tanzen ist die beste Medizin" von Julia F. Christensen und Dong-Seon Chang

    Veröffentlicht am 05.12.2018, von Annette Bopp


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    GNADENLOS GUT

    Christian Spucks "Don Q." mit Egon Madsen und Eric Gauthier am Stuttgarter Theaterhaus

    Veröffentlicht am 02.12.2018, von Annette Bopp


    ERINNERUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT

    Gala zum 60. Geburtstag für Uwe Scholz beim Leipziger Ballett

    Veröffentlicht am 02.12.2018, von Boris Michael Gruhl


    EINS, ZWEI, DREI GODANI

    Der dreiteilige Ballettabend "Girls Dance / Postgenoma / High Breed" in Dresden

    Veröffentlicht am 08.12.2018, von Boris Michael Gruhl



    BEI UNS IM SHOP