HOMEPAGE



AUF BLUTROTEM WACHS GLEITEN

Ein Fotoblog von Ursula Kaufmann zu "Ectopia", einer Choreografie Richard Siegals für das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, aufgeführt mit der Installation "Shooting Into the Corner" von Anish Kapoor und einer Auftragskomposition von Alva Noto.



Eine ästhetische und technische Herausforderung für die Tanzkompanie, die die weltberühmte Installation von Anish Kapoor bespielte. Ein ganz neuer Stil für das Tanztheater!


  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Ectopia" von Richard Richard Siegal und © Anish Kapoor. All rights reserved BILDKUNST, 2021 Foto © Ursula Kaufmann

Infolge der Hochwasserschäden im Wuppertaler Opernhaus wurde die Uraufführung „Ectopia“ von Richard Siegal mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch ins Forum von Leverkusen verlegt. Ortsfremd fuhr ich mehrmals durch Kreisverkehre, um die richtige Ausfahrt zum Forum zu erwischen.

In den Jahren 2015, 2016 und 2017 war ich Produktionsfotografin von "Three Stages“, den Produktionen „Model“, von „In Medias Res“ und von „El Dorado“, drei Choreografien von Richard Siegal zu Dantes „Göttlicher Komödie“ im Rahmen der Ruhrtriennale. Deshalb war meine Freude groß, nun wieder eine Produktion von Richard Siegal dieses Mal mit Dean Biosca, Naomi Brito, Maria Giovanna Delle Donne, Taylor Drury, Alexander Lopez Guerra, Azusa Seyama, Oleg Stepanov und Tsai-Wei Tien vom Tanztheater Wuppertal Pina Bausch erleben zu dürfen.

Der indische Bildhauer Anish Kapoor hat mit seinem Werk „Shooting into the Corner“, bestehend aus einer Kanone, aus der große Kugeln mit rotem, zähflüssigem Wachs in eine Ecke des Raumes geschossen wurden und das von der weißen Wand blutrot sich auch auf dem Boden verteilte, eine spektakuläre Verbindung zwischen Installation und Tanz geschaffen, bei der sich die Tanzenden rutschend und gleitend über den Wachsboden bewegten.

Ich bin keine Tanzkritikerin. Trotzdem werde ich öfter von der tanznetz.de-Redaktion gebeten Blogs über meine Eindrücke bestimmter Produktionen vor allem aus Nordrhein-Westfalen zu verfassen, da dort seit dem Ausscheiden von Marieluise Jeitschko noch immer eine Korrespondenzlücke besteht. Nun auch zu "Ectopia", zu der ich lieber meine Fotos als allzu viele Worte sprechen lasse.

Und hier noch ein Bericht auf Arte.

Veröffentlicht am 08.11.2021, von Ursula Kaufmann in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 490 mal angesehen.



Kommentare zu "Auf blutrotem Wachs gleiten"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    BALLETTDIREKTOR DER PARISER OPER BENJAMIN MILLEPIED CHOREOGRAPHIERT „DER NUSSKNACKER“ AM BALLETT DORTMUND

    Premiere am Sonntag, 18. Oktober 2015, im Opernhaus Dortmund
    Veröffentlicht am 26.09.2015, von Pressetext


    GROßER KUNSTPREIS DES LANDES SALZBURG GEHT AN SZENE INTENDANTIN

    Eine dreiköpfige Jury prämiert Angela Glechner mit dem renommierten Preis im Bereich Darstellende Kunst
    Veröffentlicht am 02.12.2021, von tanznetz.de Redaktion


    DREAMS ARE MY REALITY

    MUGEN in den Sophiensælen
    Veröffentlicht am 01.12.2021, von Anzeige



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    THANK YOU VERY MUCH

    Vorhang auf für die glitzernde und geheimnisvolle Welt der Tribute-Artists!

    Die Choreografin Claire Cunningham und ihr internationales Ensemble renommierter Performer*innen mit Behinderung gastieren vom 03. – 05. Dezember in den Sophiensælen.

    Veröffentlicht am 26.11.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    REDEBEDARF

    Diskussion zu Macht und Diskriminierung im Kulturbetrieb am Berliner Staatsballett
    Veröffentlicht am 09.11.2021, von Bernd Feuchtner


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    REDEBEDARF

    Diskussion zu Macht und Diskriminierung im Kulturbetrieb am Berliner Staatsballett

    Veröffentlicht am 09.11.2021, von Bernd Feuchtner


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    IN BERLIN FÄLLT WEIHNACHTEN AUS

    Das Staatsballett Berlin streicht „Nussknacker“ aus seinem Programm

    Veröffentlicht am 30.11.2021, von Bernd Feuchtner



    BEI UNS IM SHOP