HOMEPAGE



Berlin

LICHT UND DUNKEL

Fotoblog von Dieter Hartwig



"remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests ist die letzte Uraufführung Berliner im Radialsystem V bevor das Theater wegen der Corona-Krise erst einmal schließt.


  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests; Orlando Rodriguez, Margaux Marielle-Tréhoüart & Luc Dunberry Foto © Dieter Hartwig
  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests Foto © Dieter Hartwig
  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests Foto © Dieter Hartwig
  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests Foto © Dieter Hartwig
  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests; Orlando Rodriguez, Ageliki Gouvi & Margaux Marielle-Tréhoüart Foto © Dieter Hartwig
  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests; Sasa Queliz & Orlando Rodriguez Foto © Dieter Hartwig
  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests; Takako Suzuki Foto © Dieter Hartwig
  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests; Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Takako Suzuki & Margaux Marielle-Tréhoüart Foto © Dieter Hartwig
  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests Foto © Dieter Hartwig
  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests Foto © Dieter Hartwig
  • "remains“ von Andrew Schneider mit Sasha Waltz & Guests Foto © Dieter Hartwig

Kurz bevor in Berlin alle Theater ihren Spielbetrieb aussetzen, konnte ich noch an der Generalprobe zu "remains" von Andrew Schneider und Sasha Waltz & Guests teilnehmen. Die Uraufführung hat gestern stattgefunden, bevor nun auch das Radialsystem V seine Aufführungen aussetzt.

Bei der Pressekonferenz zu dieser ersten Arbeit von Andrew Schneider mit der Kompanie Sasha Waltz & Guests konnte ich schon einige Einblicke gewinnen. Vor allem die Warnung für die extremen Lichtwechsel. Zusammen mit dem Tanz und der Bewegung reizt mich zum Fotografieren immer das Licht in allen seinen Nuancen. Nur im Video wäre zu sehen, das einige Fotos im kurzen Zeitraum zwischen kompletter Dunkelheit und vollem Licht aufgenommen wurden. Mehrmals war mein Bild komplett schwarz, da im Moment des Auslösens das Licht weg war.

Die Zusammenarbeit von Andrew Schneider und Sasha Waltz & Guests hat sich gelohnt. Es sind wieder wunderbare Momente auf der Bühne entstanden. Ich habe insbesondere das Wiedersehen mit den 'Urgesteinen' Takako Suzuki, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola und Luc Dunberry genossen. Schade, dass es jetzt eine Weile dauern wird, bevor das Stück wiederzusehen ist. Schmerzlich vor allem für alle, die Karten für die Folgetage hatten.

Ich werde mich jetzt in das Aufarbeiten meines Archives zurückziehen und hoffen, dass die Theater demnächst wieder geöffnet werden.

Veröffentlicht am 13.03.2020, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 282 mal angesehen.



Kommentare zu "Licht und Dunkel"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    CORONA-KRISE IN DER TANZPÄDGOGIK

    Tanzpädagog*innen massiv in ihrer Existenz bedroht
    Veröffentlicht am 29.03.2020, von Pressetext


    KULTUR IST SYSTEMRELEVANT

    Wir aktualisieren täglich: Soforthilfe für Künstler*innen in Corona-Krise
    Veröffentlicht am 21.03.2020, von tanznetz.de Redaktion


    DER TANZ LEBT WEITER – TROTZ CORONA

    Wir aktualisieren täglich: Die digitale Tanzwelt erblüht
    Veröffentlicht am 20.03.2020, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    SNOW WHITE

    SCHNEEWITTCHEN ALS INFLUENCERIN

    Mit Fredrik RydmansSnow White feiert eine zeitgemäße Neu-Interpretation des Klassikers ihre Deutschlandpremiere im Deutschen Theater München und zeigt ein schonungsloses Porträt der heutigen Zeit: Unser Kampf gegen das Altern, gegen Einsamkeit, gegen die Sucht nach Bestätigung – Snow White, eine Instagram-Ikone, hält uns den Spiegel des digitalen Zeitalters vor.

    Veröffentlicht am 02.12.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    KONSEQUENZEN IN BERLIN

    Gregor Seyffert und Ralf Stabel freigestellt
    Veröffentlicht am 18.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    CLEARINGSTELLE FÜR BERLIN

    Neues zu den Vorwürfen an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 30.01.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    DER TANZ LEBT WEITER – TROTZ CORONA

    Wir aktualisieren täglich: Die digitale Tanzwelt erblüht

    Veröffentlicht am 20.03.2020, von tanznetz.de Redaktion


    KULTUR IST SYSTEMRELEVANT

    Wir aktualisieren täglich: Soforthilfe für Künstler*innen in Corona-Krise

    Veröffentlicht am 21.03.2020, von tanznetz.de Redaktion


    EIN JAHRHUNDERT-LEBEN FÜR DEN TANZ

    Die Tänzerin und Pädagogin Ingeborg Kölling verstarb am 16. Februar

    Veröffentlicht am 20.03.2020, von Gastbeitrag


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    LIAM SCARLETT MUSS GEHEN

    Royal Ballet trennt sich vom Hauschoreografen

    Veröffentlicht am 26.03.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP