NEWS 2010/2011



Paris

PASCAL TOUZEAU ERHÄLT DEN ORDRE DES ART ET DES LETTRES

Der Mainzer Ballettdirektor wurde ausgezeichnet


Bereits am 18. Juni wurde der Tänzer und Choreograf Pascal Touzeau in seinem Heimatland Frankreich zum Chevalier des Arts et des Lettres ernannt. Touzeau begann in Portets zu tanzen und studierte dann in Bordeaux. Er begann bereits mit 16 Jahren an der Opéra de Bordeaux zu tanzen. Mit 18 Jahren kam er nach Deutschland, tanzte in Bonn und Wiesbaden, bis er zu William Forsythe kam. Von 1992 bis 2001 war er Mitglied im Frankfurter Ballett. In dieser Zeit begann er auch zu choreografieren und arbeitete in zahlreichen Kompanien, u.a. beim Stuttgarter Ballett und beim Semperoper-Ballett in Dresden. Von 2003 an war er Chefchoreograf am Ballet Carmen Roche und später beim Ballet de Madrid in Spanien. 2009 wurde er Direktor des Balletts am Mainzer Staatstheater. Der Ordre des Arts et des Lettres wird vom französischen Kulturministerium alljährlich an verdiente Künstler und Schriftsteller verliehen. Vom Chevalier des Arts et Lettres kann man noch zum Officier und dann zum Commandeur des Arts et Lettres aufsteigen.

Veröffentlicht am 05.08.2011, von Angela Reinhardt in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 8061 mal angesehen.



Kommentare zu "Pascal Touzeau erhält den Ordre des Art et de ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    TANZ ÜBERALL

    Der Fonds TANZLAND fördert den Tanzaustausch abseits bekannter Großstädte
    Veröffentlicht am 21.07.2018, von Alexandra Karabelas


    DER SOGENANNTE ANFÄNGERGEIST

    Goyo Montero über seine Zeit als Ballettdirektor am Staatstheater Nürnberg
    Veröffentlicht am 20.07.2018, von Alexandra Karabelas


    ABSCHIED VOM BOSS

    "A Reid Anderson Celebration" in Stuttgart
    Veröffentlicht am 13.07.2018, von Alexandra Karabelas



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ROMÉO ET JULIETTE

    Roméo et Juliette von Sasha Waltz wieder an der Deutschen Oper Berlin zu sehen.

    »Roméo et Juliette« ist die erste Arbeit von Sasha Waltz, die sie für ein großes Ballettensemble schuf.

    Veröffentlicht am 29.05.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    TRAUMHAFTES SOMMERTHEATER

    Fotoblog von Dieter Hartwig

    Veröffentlicht am 11.08.2018, von Dieter Hartwig


    DER FLUCH DER VOLLENDUNG

    Gauthier Dance tanzt in "Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm"

    Veröffentlicht am 11.08.2018, von Boris Michael Gruhl


    ZWISCHEN POP- UND SUBKULTUR

    ImPulsTanz – Young Choreographers' Award

    Veröffentlicht am 16.08.2018, von Christian Keller


    FULMINANTER AUFTAKT

    Kuba zu Gast in Hamburg

    Veröffentlicht am 10.08.2018, von Annette Bopp



    BEI UNS IM SHOP