NEWS 2010/2011



Paris

PASCAL TOUZEAU ERHÄLT DEN ORDRE DES ART ET DES LETTRES

Der Mainzer Ballettdirektor wurde ausgezeichnet


Bereits am 18. Juni wurde der Tänzer und Choreograf Pascal Touzeau in seinem Heimatland Frankreich zum Chevalier des Arts et des Lettres ernannt. Touzeau begann in Portets zu tanzen und studierte dann in Bordeaux. Er begann bereits mit 16 Jahren an der Opéra de Bordeaux zu tanzen. Mit 18 Jahren kam er nach Deutschland, tanzte in Bonn und Wiesbaden, bis er zu William Forsythe kam. Von 1992 bis 2001 war er Mitglied im Frankfurter Ballett. In dieser Zeit begann er auch zu choreografieren und arbeitete in zahlreichen Kompanien, u.a. beim Stuttgarter Ballett und beim Semperoper-Ballett in Dresden. Von 2003 an war er Chefchoreograf am Ballet Carmen Roche und später beim Ballet de Madrid in Spanien. 2009 wurde er Direktor des Balletts am Mainzer Staatstheater. Der Ordre des Arts et des Lettres wird vom französischen Kulturministerium alljährlich an verdiente Künstler und Schriftsteller verliehen. Vom Chevalier des Arts et Lettres kann man noch zum Officier und dann zum Commandeur des Arts et Lettres aufsteigen.

Veröffentlicht am 05.08.2011, von Angela Reinhardt in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 8152 mal angesehen.



Kommentare zu "Pascal Touzeau erhält den Ordre des Art et de ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    WILL ADOLPHE BINDER IHREN JOB ZURÜCK?

    Die Ex-Intendantin des Tanztheaters klagte heute erfolgreich
    Veröffentlicht am 13.12.2018, von tanznetz.de Redaktion


    SCHWELGEN

    Fotoblog von Dieter Hartwig
    Veröffentlicht am 12.12.2018, von Dieter Hartwig


    ERSTER PREIS FÜR GABRIEL FIGUEREDO

    Der Schüler der John Cranko Schule gewinnt beim Youth America Grand Prix
    Veröffentlicht am 12.12.2018, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    WIE WÜRDEN SIE INSTINKTIV HANDELN?

    INSTINCT – Eine installative Performance der Body-Art Künstlerin Marie Golüke

    Premiere am 15.11.2018

    Veröffentlicht am 02.11.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    STUMPFER GLANZ

    Auftakt der Saison 2018/2019 am Bayerischen Staatsballett
    Veröffentlicht am 29.10.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    VORÜBERGEHENDE NACHFOLGE VON ADOLPHE BINDER STEHT FEST

    Bettina Wagner-Bergelt und Roger Christmann kommen nach Wuppertal

    Veröffentlicht am 13.11.2018, von tanznetz.de Redaktion


    WARUM JEDER MENSCH TANZEN SOLLTE

    "Tanzen ist die beste Medizin" von Julia F. Christensen und Dong-Seon Chang

    Veröffentlicht am 05.12.2018, von Annette Bopp


    AUFTRITT DER STARGÄSTE

    Die BallettFestwoche in München glänzt weiter

    Veröffentlicht am 21.04.2018, von Karl-Peter Fürst


    WENIGER WÄRE MEHR GEWESEN

    Das Bundesjugendballett präsentiert "Im Aufschwung X"

    Veröffentlicht am 25.11.2018, von Annette Bopp



    BEI UNS IM SHOP