NEWS 2012/2013



Stockholm

SCHWEDISCHER KULTURPREIS FÜR JESSICA IWANSON

Am 20. Mai wird Jessica Iwanson in der Stockholmer Oper der Preis von Ivo Cramérs Stiftung verliehen



Bisherige Preisträger waren die schwedische Prinzessin Christina, die norwegische Regisseurin Edith Roger, der Choreograph Mats Ek und nun, 2013 geht die "Goldmedaille" an Jessica Iwanson.


  • Jessica Iwanson wird der schwedische Kulturpreis 2013 verliehen Foto © privat
  • Jessica Iwanson erhält in Stockholm den schwedischen Kulturpreis Foto © Privat
  • Jessica Iwanson Foto © Jessica Iwanson

1967 tanzte die damals 19-jährige Jessica Iwanson eine Saison im schwedischen 'Cramér-Baletten'. Später kam Iwanson als Gastchoreografin ans Cramér-Baletten zurück und schuf mehrere Werke für die Kompanie.

Schon lange vor seinem Tod hatte Ivo Cramér eine Stiftung ins Leben gerufen, die seit 2011 herausragende Persönlichkeiten mit einer goldenen Medaille auszeichnet. Bisherige Preisträger waren die schwedische Prinzessin Christina, die norwegische Regisseurin Edith Roger, der Choreograph Mats Ek und nun, 2013 geht die "Goldmedaille" an Jessica Iwanson.

Der Festakt findet am 20. Mai in der Stockholmer Oper statt.

Veröffentlicht am 15.05.2013, von Pressetext in News 2012/2013, Tanz im Text

Dieser Artikel wurde 5326 mal angesehen.



Kommentare zu "Schwedischer Kulturpreis für Jessica Iwanson"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    AM 29. APRIL IST WELTTANZTAG!

    Zahlreiche Aktionen anlässlich des internationalen Tag des Tanzes weltweit
    Veröffentlicht am 20.04.2017, von tanznetz.de Redaktion


    STARKES EIGENES KÜNSTLERISCHES PROFIL

    Neue künstlerische Leitung Theaterfestival FAVORITEN 2018
    Veröffentlicht am 03.04.2017, von Pressetext


    JIŘÍ KYLIÁN ZUM 70.

    Der tschechische Choreograf feiert Geburtstag
    Veröffentlicht am 21.03.2017, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZ 4 (UA)

    Uraufführung der Tanzcompany am Theater Trier am 7. Mai 2017

    Mit den Tanzstücken "IMAGINE A … RIGHT IN THE MIDDLE" von Julio Cesar Iglesias Ungo und Alexis Fernandez Ferrera und "AND MY BELOVED" von David Hernandez

    Veröffentlicht am 25.04.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    WIE TANZT MAN REFORMATION?

    Das Bundesjugendballett wagt mit "Gipfeltreffen - Reformation" einen Versuch
    Veröffentlicht am 15.01.2017, von Andreas Berger


    STANDING OVATIONS

    Pick bloggt über die Gastspielreise des Bundesjugendballetts und -orchesters
    Veröffentlicht am 16.01.2017, von Günter Pick

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    EIN GENIE DES BALLETTS WIRD TATSÄCHLICH SCHON 80 JAHRE ALT

    Pick bloggt zum 80. Geburtstag von Marcia Haydée

    Veröffentlicht am 12.04.2017, von Günter Pick


    FRÜHLINGSMATINEE VON BALLETTAKADEMIE UND JUNIOR COMPANY

    Im Rahmen der BallettFestwoche München zeigte auch der Nachwuchs sein Können

    Veröffentlicht am 13.04.2017, von Karl-Peter Fürst


    DAS LEBEN DURCHLEUCHTEN MIT BACH

    Jörg Weinöhl entwickelt in „Kontrapunkt. Auf der anderen Seite von Bach“ am Opernhaus Graz spezielle Tanzqualitäten

    Veröffentlicht am 09.04.2017, von Andrea Amort


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    FREIBEUTERROMANTIK UND ORIENTALISCHER ZAUBER

    „Le Corsaire“ von Gonzalo Galguera am Ballett Magdeburg

    Veröffentlicht am 07.04.2017, von Herbert Henning



    BEI UNS IM SHOP