KUNST UND LEBEN DER RUTH ST. DENIS: »TANZ IST EINE SPRACHE UND EINE SCHRIFT DES GÖTTLICHEN«



KUNST UND LEBEN DER RUTH ST. DENIS: »TANZ IST EINE SPRACHE UND EINE SCHRIFT DES GÖTTLICHEN«

Beschreibung

Ruth St. Denis [1879-1968] zählt zu den namhaftesten Persönlichkeiten des Modernen Tanzes: zu jenen Künstlerinnen, die in den Jahren um 1900 mit neuen Bewegungsformen und kreativen Inszenierungskonzepten Aufsehen erregten. Neben ihren eigenen Choreografien und weltweiten Auftritten hat sie mit ihrer Tanzkompanie und ihrem Ausbildungszentrum »Denishawn« - insbesondere auch gemeinsam mit ihrem gleichfalls tanzgeschichtlich bedeutenden Ehemann Ted Shawn - die bekanntesten Tänzerinnen und Tänzer der folgenden Generation geprägt. Dieses Buch zeichnet ihr turbulentes und facettenreiches Leben sowie ihre Tanzkunst nach. Von den Anfängen in einfachen Verhältnissen, getrieben durch eine ehrgeizige Mutter über grandiose Erfolge am Broadway und die zahlreichen Tourneen, die sie kreuz und quer durch die Vereinigten Staaten, Europa und den Fernen Osten führten. Neben den Bühnentriumphen waren von Ruth St. Denis aber auch schwere Zeiten zu meistern: nachlassendes Publikumsintresse an ihren Darbietungen, langsame Entfremdung von ihrem Ehemann, finanzielle Schwierigkeiten während der Großen Depression und schließlich sogar der Verlust ihrer Tanzschule stürzten sie in eine persönliche und künstlerische Krise. Neue Wege und Perspektiven der tänzerischen Darstellung nach dem Ende des zweiten Weltkrieges brachten ihr schließlich erneut Anerkennung und zahlreiche Ehrungen an ihrem Lebensabend ein. Der Leser schlägt in diesem Buch ein lebendiges Kapitel der Tanzgeschichte über einen Zeitraum von sieben Jahrzehnten auf.


Besprechung der tanznetz.de-Redaktion

-

bei Amazon bestellen
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


BALLETTDIREKTOR DER PARISER OPER BENJAMIN MILLEPIED CHOREOGRAPHIERT „DER NUSSKNACKER“ AM BALLETT DORTMUND

Premiere am Sonntag, 18. Oktober 2015, im Opernhaus Dortmund
Veröffentlicht am 26.09.2015, von Pressetext


„DAMALS LEBTE ICH NOCH IM PRÄSENS“

Skoronel Reloaded/Judith Kuckart: „Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht“ in der „Wartburg“ Wiesbaden
Veröffentlicht am 20.09.2021, von Gastbeitrag


DIE ENTHÜLLUNG DES SELBST

„Personne“ von Isabelle Schad und Laurent Goldring in der Tanzhalle Wiesenburg
Veröffentlicht am 19.09.2021, von Gastbeitrag

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: WÜRDE GERNE HIP HOP TANZEN, TRAUE MICH ABER NICHT

Rubrik: Jazz, Hip Hop und Show

KÜNSTLERISCHE TANZTHERAPIE - VERSCHIEDENE AUSBILDUNGSFORMEN MÖGLICH

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

SCHÖNE TRAININGSMÖGLICHKEITEN

Rubrik: Tanzmedien

RE: MERCE CUNNINGHAM

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

SPITZENSCHUHE FÜR MÄNNER

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

ÄSTHETISCHE BEWEGUNGSKUNST

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

BEWEGUNG ALS KUNST

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TROCKENE HAUT

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: RE: FORTBILDUNG MODERN DANCE

Rubrik: Tanzausbildung Dozenten

RE: STARKES SCHWITZEN BEIM TANZEN :-(

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates



BEI UNS IM SHOP