IN STUTZEN AUF DER JAGD NACH DEM WOLF

Prokofjews "Peter und der Wolf" als Mitmachballett in Linzer Kammerspielen

Eine Kritik von Wiltrud Hackl

Artikel aus Der Standard vom 07.01.2013


MARIINSKY-BALLETT HOCH DREI

Die Abschlussgala der Mariinsky-Tournee in Baden-Baden

Es gehört zu den Besonderheiten der Galas des Mariinsky-Balletts, dass dort meist zusätzlich zu den üblichen Galadivertissements seltene und längere Stücke gezeigt werden...

Veröffentlicht am 29.12.2012, von Julia Bührle


EIN REIZVOLLER VERGLEICH

Diana Vishneva gastiert in „Illusionen – wie Schwanensee“ beim Hamburg Ballett

Anstelle des sonst üblichen Dauerbrenners „Nussknacker“ stand in Hamburg in der Weihnachtszeit John Neumeiers mindestens ebenso beliebter Klassiker „Illusionen – wie Schwanensee“ auf dem Programm...

Veröffentlicht am 28.12.2012, von Annette Bopp


ALIAS LADY DI

Pfalztheater Kaiserslautern: Stefano Giannetti interpretiert „Dornröschen“ neu

Bei Mats Ek hängt Aurora an der Nadel, Stephan Thoss stellt in seinem „Dornröschen“ die Nöte des kinderlosen Elternpaares in den Vordergrund...

Veröffentlicht am 27.12.2012, von Leonore Welzin


GRAZILES AM FADEN

Ballett-DVD "Nussknacker" des Salzburger Marionettentheaters überzeugt Groß und Klein

Veröffentlicht am 27.12.2012, von Malve Gradinger


„SCHWANENSEE“ AUF HÖCHSTEM NIVEAU

Yekaterina Kondaurova als Schwanenkönigin im Festspielhaus Baden-Baden

Auch dieses Jahr hatte das Sankt Petersburger Mariinsky-Ballett bei seinem traditionellen Dezember-Gastspiel im Festspielhaus Baden-Baden seinen prachtvollen „Schwanensee“ im Gepäck...

Veröffentlicht am 26.12.2012, von Julia Bührle


IN KIEL WIRD VERDIS „REQUIEM“ CHOREOGRAFIERT

Ballettdirektor Yaroslav Ivanenko wagt sich an schwere Kost

Das ist schon schwere Kost, die Kiels Ballettdirektor Yaroslav Ivanenko seinen erfreulich vielen jungen Ballettfreunden vorsetzt...

Veröffentlicht am 17.12.2012, von Gastbeitrag


NOVERRE IN NEUEM GLANZ

Eine Rekonstruktion/ Neuschöpfung der Stuttgarter „Medea“ aus dem Jahr 1763 im Versailler Schloss

„Médée et Jason“ ist wahrscheinlich das bekannteste Werk des Tanzreformers Jean-Georges Noverre, der vor allem durch seine „Lettres sur la danse“ (1760) eine wichtige Rolle bei der Entstehung des „ballet d’action“ spielte...

Veröffentlicht am 17.12.2012, von Julia Bührle


EINE POETISCHE ERINNERUNGSCOLLAGE

Antje Pfundtners entfremdete „Nussknacker“-Version in der Hamburger Kampnagelfabrik

Vorweg: Die Angst Antje Pfundtners, die Besucher der Vorstellung könnten enttäuscht sein, weil sie die traditionelle Geschichte der kleinen Klara sehen wollen, wie sie in einem Gespräch mit Irmela Kästner für die „Welt am Sonntag“ gestand, war unbegründet.,,

Veröffentlicht am 17.12.2012, von Annette Bopp


 

VIDEO: TIPP DER WOCHE

LETZTE BEITRÄGE 'VORANKÜNDIGUNGEN'


SPIELZEITVORSCHAU AM STAASTHEATER NÜRNBERG

Das Staatstheater Nürnberg präsentiert das Ballettprogramm in der neuen Spielzeit
Veröffentlicht am 30.06.2020, von Anzeige


MATTERS FOR MATTERS

Ein Film der Choreografischen Werkstatt der Company johannes wieland des Staatstheaters Kassel - 2 x für 24 Stunden online -
Veröffentlicht am 25.06.2020, von Anzeige


SAISONSTART IM AUGUST UND SEPTEMBER

Zwei Gala-Abende und eine Neuproduktion des Staatsballett Berlin auf den Berliner Opernbühnen
Veröffentlicht am 19.06.2020, von Anzeige

DISKUSSIONEN


ERNEUTE PATELLALUXATION

Rubrik: Tanzmedizin

IN DIE TANZPÄDAGOGIK MIT MITTE VIERZIG

Rubrik: Die tanznetz.de User

LETZTE LOGINS


Format S

Lilith Borchert

Franziska

Natalie Broschat

Staatstheater Cottbus


Insgesamt 38 Benutzer online,
0 angemeldete Benutzer online
und 32274 Benutzer registriert