VOM WERDEN UND VERGEHEN

Nach über 30 Jahren ist Yoshito Ohno wieder zu Gast in München

Zart wie Kazuo Ohno wirkt sein 70jähriger Sohn. Was ist Butoh für ihn, möchte man wissen. „Ich habe, wie auch mein Vater, Modern Dance und Pantomime gelernt. Der Butoh übersteigt all diese Disziplinen, bewegt sich ins Spirituelle.“

Veröffentlicht am 08.03.2014, von Malve Gradinger


TANZTHEATERPÄDAGOGIK

„Crystal - Variationen über Rausch“ von Heike Hennig in Leipzig

Hoppen und Poppen, Versagensangst der jungen Männer, die Flucht ins Klischee der jungen Frauen. Und immer wieder dieses verflixte Einwiegen, dieses meditative Lullen, diese Übernahme dessen, was die anderen machen.

Veröffentlicht am 08.03.2014, von Boris Michael Gruhl


BESONDERE VERDIENSTE ZUR VERBREITUNG FRANZÖSISCHER KÜNSTLER AUF DEM GEBIET DES ZEITGENÖSSISCHEN TANZES

Walter Heun bekommt den Orden „Chevalier des Arts et des Lettres“

Einer der einflussreichsten Wegbereiter und Programmgestalter des zeitgenössischen Tanzes, dessen Wirkungskreis weit über den deutschsprachigen Raum hinausreicht und zum Renommé der Landeshauptstadt München seit über 20 Jahren entscheidend beiträgt.

Veröffentlicht am 06.03.2014, von Pressetext


KEINE WOHLTÄTIGKEITSVERANSTALTUNG

Jérôme Bel im Gespräch über Soziokultur und Inklusion

"Ich habe ein Problem mit dem Wort 'Inklusion'", sagt Jérôme Bel gleich zu Beginn unseres Gesprächs. Dies mag zunächst verwundern, schließlich wird seine Produktion "Disabled Theater" mittlerweile weltweit als eine der avanciertesten Performances mit behinderten Darstellern gefeiert.

Veröffentlicht am 06.03.2014, von Frank Weigand


FAMILIENTREFFEN, KUNSTMESSE, MARKTPLATZ

Die Tanzplattform in Hamburg

Familientreffen, Kunstmesse, Marktplatz, Talentbörse, Bestandsaufnahme und Seismograph aktueller ästhetischer Entwicklungen frei schaffender Choreografen im Zeitgenössischen Tanz - die am Sonntag zu Ende gegangene zehnte Tanzplattform ist ein mächtiger, vielköpfiger Hybrid, der sowohl sehnsüchtig erwartet als auch argusäugig beäugt wird.

Veröffentlicht am 04.03.2014, von Alexandra Karabelas


WEIGELT.WEB - "MEINE" CHOREOGRAFEN

Diese Woche: BIRGIT CULLBERG

Gert Weigelt stellt in wöchentlicher Abfolge "seine" Choreografen in Bild und Wort vor.

Veröffentlicht am 04.03.2014, von gert weigelt


UNGLEICHE ALLIANZ

Ein Kommentar zur 1. Tanzbiennale Heidelberg

Ungleicher kann man sich die Partner für eine Allianz kaum vorstellen: Stadttheater-Intendant Holger Schulze, Theaterfuchs mit mehr Begeisterung als Erfahrung; seine Tanzchefin Nanine Linning, Senkrechtstarterin mit Glamour-Faktor; Kunst-Workaholic Bernhard Fauser, Leiter des UnterwegsTheaters; Choreografin Jai Gonzales, hoch erfahren und höchst bescheiden.

Veröffentlicht am 04.03.2014, von Isabelle von Neumann-Cosel


WER ZÄHLT DIE TÄNZER, NENNT DIE NAMEN

Tanzbiennale: Die Tanzgala Baden-Württemberg zum krönenden Abschluss

Um den Brückenschlag zwischen freier Szene und Städtischer Bühne noch einmal sinnfällig zu inszenieren, begann der Theaterabend in der Hebelhalle des UnterwegsTheaters und endete im Marguerre-Saal des neuen Theaters.

Veröffentlicht am 04.03.2014, von Isabelle von Neumann-Cosel


BLEIBENDE ERINNERUNG

Ein Blog zur Tanzplattform 2014

Am letzten Tag der Tanzplattform, schon etwas verausgabt von den Anstrengungen der letzten Tage, stand für mich noch Tino Sehgals Arbeit mit Frank Willens, Andrew Hardwidge und Boris Charmatz an.

Veröffentlicht am 03.03.2014, von Gastbeitrag


SPASS IM KOLLEKTIVEN CHAOS

Ein Blog zur Tanzplattform 2014

Da war er endlich, der Abend von VA Wölfl/Neuer Tanz mit "Chre(o)graphie/Journalismus: kurze Stücke", auf den ich schon mit größter Spannung gewartet hatte. Vorweg gesagt: Ich fand ihn großartig, andere schrecklich.

Veröffentlicht am 03.03.2014, von Gastbeitrag


 

VIDEO: TIPP DER WOCHE

LETZTE BEITRÄGE 'VORANKÜNDIGUNGEN'


CINDERELLA

Tanzabend von Mei Hong Lin feiert am 29. Februar 2020 am Landestheater Linz Premiere.
Veröffentlicht am 27.02.2020, von Anzeige


CROWD FUNDING FÜR DANCERSCONNECT

Kein Tanz ohne Tänzer*innen!
Veröffentlicht am 26.02.2020, von Anzeige


RITUALE – URAUFFÜHRUNG

Ballettabend in zwei Teilen von Mauro Astolfi und Roberto Scafati am Theater Trier
Veröffentlicht am 18.02.2020, von Anzeige

DISKUSSIONEN


WEIHNACHTSFEIER

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

STARKES SCHWITZEN BEIM TANZEN :-(

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

FOREX

Rubrik: Tanzpädagogische Briefe

LETZTE LOGINS


tanznetz.de redaktion 2

Traviata

Star Ballet

Justicia

lio


Insgesamt 29 Benutzer online,
0 angemeldete Benutzer online
und 32144 Benutzer registriert