Re: Bolshoi #

patricia (Moderatorin), 11.01.2005 22:38:08

Gute Frage! 8)
Re: Bolshoi #

Diane (moderator), 12.01.2005 11:38:26

Nicht nur das Publikum ist immer anders, sondern man ist selbst nie genau gleich, oder? ;)

Patricia hat Recht: Korekturen zwischendurch sind wichtig!
Jeder braucht "feedback".

Ich habe manchmal schon Vorstellungen gesehen - nicht nur Tanz-vorstellungen - wo ich das Gefühl hatte, die Darsteller waren schlechte Laune und haben das Publikum dafür verantwortlich machen wollen. Oder, sie waren unglücklich, dass die Vorstellung nicht gut verkauft war. :rolleyes:
Als ob das Publikum, das gekommen war, daran schuld hatte. :P

Hoffentlich ist sowas nicht der Fall bei den tourneen von Russischen companien. :)) ;)

-d-
Re: Bolshoi #

Angela Reinhardt, 19.01.2005 11:00:22

Ich hab vor ein paar Tagen das "Russische Imperial Ballett" in einer Stadthalle ca. 30 km von Stuttgart weg gesehen, und ich bin mit den größten Befürchtungen hingegangen. ES WAR SEHR OKAY! Es war der "Nussknacker", halbwegs in der Originalchoreografie von Wainonen, etwas vereinfacht zwar, aber eigentlich nur, weil die Bühne so klein war. Und die armen Russen, die sicher doppelt so große Bühnen gewöhnt sind, haben sich wirklich bemüht, etwas in diese Stadthalle hinzuzaubern! Es gab ein Corps mit 16 Mädchen und 8 Jungs, und die waren sowas von harmonisch und gleich. Die Solisten waren gut (der Prinz sprang sauber gelandete Double Tours), die Inszenierung (von Gedeminas Taranda) war liebevoll gemacht, mit recht viel Aufwand an Kulissen und Bühnenbild, und mit sehr vielen Kostümen. Die Mädchen hatten zum Beispiel im letzten Bild wesentlich schönere Kostüme an als beim Kirov-Ballett, ganz ehrlich. Leider kam die Musik natürlich vom Band und schepperte etwas, aber für unter 30 Euro Eintritt in einer Stadthalle ganz weit draußen kann man nun mal kein Orchester verlangen, man muss ja auch die Relationen sehen.

Vielleicht sind diese herumziehenden Kompanien gar nicht so schlimm - vielleicht sehen auf diese Weise auch Leute Ballett, die in die großen Städte zu den großen Kompanien einfach nicht kommen?
Re: Bolshoi #

Berry Doddema, 19.01.2005 14:19:19

Quote:
ES WAR SEHR OKAY!

Schade, irgendwo geben die "Russen" immer ein schönes Feindbild ab. :laughing: :crazy:

Nein - im ernst: natürlich ist es begrüssenswert wenn mehr Leute mit anspruchsvollem Ballett in Kontakt kommen.
Re: Bolshoi #

Angela Reinhardt, 04.05.2005 08:13:42

Eine Meldung aus dem Kölner Stadtanzeiger vom 4.5.2005 zu diesem Thema:

"Werbung für «Bolschoi Ballett» nur, wenn «Bolschoi Ballett» auftritt

Hamm - Wo «Bolschoi Ballett» drauf steht, muss auch «Bolschoi Ballett» drin sein: Das Oberlandesgericht Hamm hat einem Konzertveranstalter aus dem Münsterland untersagt, den Auftritt eines Balletts, das nicht das Moskauer Original war, als «Bolschoi Ballett Gala» anzukündigen. Der Wettbewerbssenat wies damit eine Berufung des Veranstalters gegen ein gleich lautendes Urteil des Landgerichts Münster zurück. Wie aus dem am Montag bekannt gewordenen Urteil hervorging, war die Plakatierung irreführend (Az.: 4 U 6/05). (dpa/lnw)"
Re: Bolshoi #

ENTRECHAT, 03.10.2007 20:25:42

Hallo,

im Konzerthaus Dortmund ist jetzt wieder so ein Ding Ende Oktober:
Mi 24.10.2007
20:00 Uhr 5. Internationales Yuri Bashmet-Festival – Eröffnungskonzert
»Festliche Ballett-Gala – Perlen des klassischen Balletts«
Internationale Symphoniker Deutschland
Arkady Berin (Dirigent)
Russische Ballett-Solisten, darunter Solisten des Bolschoi-Theaters Moskau und des Kreml-Balletts Moskau

Gute Karten kosten über 50 Euro, weiß jemand, was es damit auf sich hat? Als ich Solisten des Bolshoi gelesen habe, habe ich direkt die Augen verdreht, andererseits ist das Konzerthaus ja eigentlich eine seriöse Einrichtung. Die gleiche Werbung mit Veranstaltungsort "Westfalenhalle" und ich hätte nicht weiter nachgefragt....

Viele Grüße
Tanja



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


BALLETTDIREKTOR DER PARISER OPER BENJAMIN MILLEPIED CHOREOGRAPHIERT „DER NUSSKNACKER“ AM BALLETT DORTMUND

Premiere am Sonntag, 18. Oktober 2015, im Opernhaus Dortmund
Veröffentlicht am 26.09.2015, von Pressetext


ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT

30 Jahre Tanzwerkstatt Europa
Veröffentlicht am 23.07.2021, von Vesna Mlakar


IVAN ALBORESI BLEIBT

Der Vertrag des Ballettdirektors wird um 5 Jahre verlängert
Veröffentlicht am 23.07.2021, von Pressetext

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: TROCKENE HAUT

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: RE: FORTBILDUNG MODERN DANCE

Rubrik: Tanzausbildung Dozenten

RE: STARKES SCHWITZEN BEIM TANZEN :-(

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: FORTBILDUNG MODERN DANCE

Rubrik: Tanzausbildung Dozenten

RE: VORAUSBILDUNG TANZEN

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

AMATEURLIBRETTO ZUR MUSIK VON NUSSKNACKER

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

RE: VORAUSBILDUNG TANZEN

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

IMMO BUHL SCHULE NÜRNBERG / AUSBILDUNG TANZPÄDAGOGIK

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

RE: WORKSHOPS

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

ANZEIGE ALS FREIE EINRICHTUNG GEM. §104 SCHULGESETZ

Rubrik: Ballettschule und Management



BEI UNS IM SHOP