erneute Patellaluxation #

Anita, 02.05.2018 15:43:12

Hallo,

mein Ziel ist es eine Tanzausbildung zur Tanzpädagogin zu machen, dieses verfolge ich schon seit mehreren Jahren mit einigen Komplikationen.
Bereits im Januar 2017 konnte ich meine Ausbildung im September nicht beginnen, da ich meine erste Patellaluxation hatte. Während einem Sprung im Turniertanz (rechtes Bein gestreckt nach unten, linkes abgeknickt in Richtung Kopf) ist mir meine linke Kniescheibe herausgesprungen und dabei der Miniskus eingerissen. Damit war es erstmal ein dreiviertel Jahr auf Grund hoher Schmerzen (leichte bis bei starker belastung mittelstarke sind bis jetzt vorhanden) vorbei mit dem Tanzen.
Nach einem RotationsMRT wurde eine leicht ausgeprägte Hüftfehlstellung links festgestellt, zudem liegen meine beiden Kniescheiben zu hoch und die Gleitrinne ist wohl nicht sehr ausgeprägt.
Die Ärzte entschieden sich gegen eine OP, der Miniskus ist von selbst wieder zusammen gewachsen und ich war ein halbes Jahr in Physiotherapie.
Bald darauf habe ich mein Training wieder aufgenommen, anfangs 4 Wochenstunden gesteigert bis in dem letzten Monat 12 Stunden, da ich mich erneut auf eine Audition für die Tanzausbildung vorbereitet habe.
Nun ist mir die Kniescheibe letzte Woche also mehr als 1 Jahr später im Ballettunterricht erneut herausgesprungen. Ich war in der 5. Position Standbein Plie Spielbein nach vorne gestreckt, beim „zusammenziehen“ und Spielbein strecken ist mir die Kniescheibe entglitten. Komischerweise hatte ich diesmal kaum Schmerzen, ich denke also nicht, dass viel verletzt wurde und habe mein MRT erst morgen.
Der Sportorhopäde der Notaufnahme erteilte mir striktes Tanzverbot. Das Teilnehmen an der Audition, die in weniger als 2 Wochen stattfindet sieht er als zu Riskant, da mit meine Kniescheibe erneut herausspringen könnte und mit viel Pech die Folge ein Knorpelschaden sein könnte.
Er empfohl mir die MPFL OP, von dieser wurde mir allerdings auf Grund meiner Hüftfehlstellung schon damals abgeraten und meinte eine OP sei unumgänglich.
Nun zu meiner Frage, ich bin derzeit dazu entschlossen die Audition mitzumachen und das Risiko einer erneuten Luxation einzugehen, aber bis dahin nur Muskelaufbautraining zu machen. Eine weitere Audition gibt es nicht von daher ist es meine letzte Chance. Ist das vertretbar?
Angenommen es würde auf eine OP herauslaufen, ist es danach trotzdem möglich in die Tanzausbildung zu gehen oder sollte man einsehen, dass man einfach nicht die körperlichen Voraussetzungen hat?
Ich habe schon viel Physiotherapie und Pilates das letzte Jahr gemacht, ist es dennoch sinnvoll auf eine OP zu verzichten und wieder Physiotherapie zu starten?
Entschuldigung für den langen Text, ich würde mich dennoch sehr über eine Antwort freuen.
Liebe Grüße! :)
Re: erneute Patellaluxation #

Diane (moderator), 08.05.2018 16:18:20

Das ist sicher sehr frustrierend für dich!
Das tut mir leid.
Wie du sicher denken kannst, können wir eigentlich nichts dazu sagen, da wir !) keine Ärzte sind, und 2) dich nicht sehen können, um eventuelle Vorschläge versuchen zu machen.

Dennoch: machst du die übungen von der physio noch?

Wegen der nicht-mögliche MPFL-operation: merkst du die Hüftfehlstellung auch sonst? Was sagen die Ballett-lehrer, die dich bisher unterrichtet haben; haben sie eine Hüftfehlstellung bemerkt?

Wenn das so ist... dann wäre vielleicht doch einen Beruf als Tanzlehrerin nicht so sinnvoll, denn es könnte immer wieder etwas passieren. Denn, als lehrer/in, macht man normalerweise die traning (die man unterrichtet) nicht von anfang an mit, sondern zeigt lediglich hier und da ein bisschen was, meistens ohne vorher dei ganze Zeit aufgewärmt zu sein. Das macht auch die gesundesten Mensch gelegentlich probleme. :p

Ich denke - hol dir eine zweite Meinung. :)

-d-
Re: erneute Patellaluxation #

Gabriel F., 07.05.2020 15:34:18

Hallo Anita

Ich bin selber Physio und Osteo. MRT´s werden und können sehr schnell über interpretiert werden. Findet tut man immer was und meistens mehrere Baustellen. Nichtsdestotrotz hast du deinen Körper ja schon paar Jahre und das hat ja alles irgendwie geklappt. tanzen ist natürlich eine hohe Belastung und Anatomisch ist auch nicht jeder für das tanzen(Kommt auf den Tanz an) geeignet. Meine Empfehlung: Sport-Osteopath. Der Physio ist schön und gut. Aber ein Osteopath hat nochmal eine andere bzw. ganzheitliche Sicht auf deine Problematik.

schöne grüße
Re: erneute Patellaluxation #

Gabriel F., 09.05.2020 20:01:03

Ich habe eine sache vergessen zu empfehlen. Ich habe gute Erfahrungen mit meinen Patienten gemacht mit DMSO Salbe. Die kann man selber anmischen oder schon fertig kaufen. Ich habe das mit 75% DMSO gemacht mit sehr guten ergebnissen. Schau mal hier.

schöne Grüße

zuletzt geändert von Gabriel F., 10.05.2020 14:11:28

Re: erneute Patellaluxation #

Nina Sagemerten, 01.07.2020 16:09:10

Hallo Anita,

hast du inzwischen eine Lösung gefunden und tanzt / unterrichtest du noch?

Ich unterrichte selbst, bin an gesundem Tanzen interessiert und arbeite klientenzentriert-lösungsorientiert als Coach/Beraterin.

Ich würde mich freuen, von dir zu hören.

Viele Grüße
Nina



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


ABSTAND MIT BAMBUSSTANGEN

Fotoblog von Dieter Hartwig
Veröffentlicht am 15.08.2020, von Dieter Hartwig


MIT VERBALER KOMPONENTE

Abschlussbericht zur Tanzwerkstatt Europa 2020
Veröffentlicht am 15.08.2020, von Vesna Mlakar


»DIALOGE 2020 – RELEVANTE SYSTEME«

Musik, Choreographie und Architektur: Sasha Waltz & Guests vom 20.-23. August 2020 im radialsystem
Veröffentlicht am 11.08.2020, von Anzeige

LETZTE FORENBEITRÄGE


TANZ PÄDAGOGIN / PÄDAGOGE IN LEIPZIG GESUCHT

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

RE: SOLLTE ICH MICH BEI EINER BALLETTAKADEMIE BEWERBEN?

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

RE: AUSDAUER - LIMIT?

Rubrik: Tanzmedizin

RE: ERNÄHRUNG ALS TÄNZERIN

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

RE: STAATLICHE FÖRDERUNG BEI WEITERBILDUNG?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

SOLLTE ICH MICH BEI EINER BALLETTAKADEMIE BEWERBEN?

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

RE: STAATLICHE FÖRDERUNG BEI WEITERBILDUNG?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WAS FÜR KLEIDUNG TRAGT IHR BEIM TANZEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: RE: ERNÄHRUNG ALS TÄNZERIN

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

STAATLICHE FÖRDERUNG BEI WEITERBILDUNG?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates



BEI UNS IM SHOP