Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 25.11.2016 19:50:11

Danke, dass Sie mich richtig zitiert haben. An der Sache ändert das aber überhaupt nichts. Frau Sonnenburg macht andere dafür verantwortlich, dass sie selber nicht in der Lage ist, einen link zu setzen. Meinethalben hat sie nicht "Kapitalisten", sondern den Kommerz verantwortlich gemacht. Tatsächlich wusste sie offensichtlich aber nur nicht, wie man es macht . . .
:laughing:
Darüber sind hier schon genug Worte verloren worden, und ich selber habe den link zu einem Artikel aus Frau Sonnenburgs ballet-journal gesetzt und er funktioniert auch. Nitschewo mit mangelndem Fairplay im tanznetz. Links sind hier möglich!

Dann habe ich hier mal ein Zitat von Frau Sonnenburg aus diesem thread

Gisela Sonnenburg wrote:
"... Sie sind beide Pseudo-Experten, die in ihrer Freizeit das tun, was man ihnen von Berufs wegen zum Glück versagt. ... ... ... gehen Sie über alle Grenzen des guten und auch des schlechten Geschmacks. Sie bepinkeln mich in einer Art und Weise, die an Demenzpatienten erinnert. Was ist bloß los mit Ihnen? Sind Sie psychisch Kranke? ... ! ... Sie sind die verbalen Hooligans des Balletts. Der Abschaum, der immer oben zu schwimmen versucht.
... hohen Korruptionsgrad einer Scheinheiligenfraktion, die gegen Bezahlung jeden Scheiß veröffentlicht. Was nun mal nachweislich so ist..."


Pseudo-Experten? bepinkeln? Demenzpatienten? psychisch Kranke? Abschaum? gegen Bezahlung jeden Scheiß veröffentlicht?
Das ist doch wohl eine ausgesprochen üble, unhöfliche Ausdrucksweise, oder?

Im übrigen, ELGEBE oder Gisela Sonnenburg: Sie haben schon wieder so laut hier herumgeschrien. Das ist wirklich nicht erforderlich. Unterstellungen, Lügen und Beleidigungen werden nicht dadurch schöner und wahrer, wenn man sie ganz groß schreibt!
.
Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 25.11.2016 20:06:36

Traviata wrote:
Im übrigen, ELGEBE oder Gisela Sonnenburg: Sie haben schon wieder so laut hier herumgeschrien.......
.

JETZT MAL GANZ LEISE!

Nichts ist so häßlich als die Rache;
Hingegen menschlich, gütig sein,
Und ohne Eigennutz verzeihn.
Ist nur der großen Seelen Sache!
Wer dieses nicht erkennen kann,
Den seh' man mit Verachtung an.


UND JETZT WIEDER LAUTER

Der Kampf um die Schönheit Eine Andacht voller Glanz und Seele Das Naive als inniges Verhältnis

wo.jpg
:wave: :ballett: :wave:

zuletzt geändert von ELGEBE, 25.11.2016 20:12:15

Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 25.11.2016 20:13:21


Na also, geht doch. Sie sind ja doch lernfähig, Frau Sonnenburg.

:laughing:

Ist ja doch nicht mangelndes fairplay von tanznetz, dass Ihnen zunächst nicht gelang, links zu setzen.
:laughing:

Und hier noch etwas für ELGEBE oder Gisela Sonnenburg


Du bist am Ende – was du bist.
Setz dir Perücken auf von Millionen Locken,
Setz deinen Fuß auf ellenhohe Socken,
Du bleibst doch immer, was du bist.


J.W. von Goethe
.




zuletzt geändert von Traviata, 25.11.2016 20:35:16

Re: Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 25.11.2016 21:15:49

Traviata wrote:
Na also, geht doch. Sie sind ja doch lernfähig, Frau Sonnenburg.

Ich hoffe sie weiß das zu schätzen!

Danke! Danke, dass Frau Sonnenburg dank Ihrer eher unfreiwilligen Mithilfe neue Leser gewinnen konnte!
Diese dürfen dann glücklicherweise selbst entscheiden, ob ihnen die Artikel zusagen oder nicht.

Any publicity is good publicity.

Ich könnte das noch ewig weiterführen, solange Sie dabei weiter so funktionieren wie erwartet! Aber ich denke das es auch weiterhin "flutscht", da Sie ja ein Mensch sind der immer das letzte Wort haben muss.

:wave: :ballett: :wave:
Re: Re: Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 25.11.2016 21:38:08

ELGEBE wrote:
Danke! Danke, dass Frau Sonnenburg dank Ihrer eher unfreiwilligen Mithilfe neue Leser gewinnen konnte!
Diese dürfen dann glücklicherweise selbst entscheiden, ob ihnen die Artikel zusagen oder nicht.

Wo ist Ihr Problem, ELGEBE alias Frau Sonnenburg? Meine Hilfe war mitnichten "unfreiwillig". Alles, was hier im Forum geschrieben wurde und wird - egal von wem - dürfte wohl "freiwillig" sein.

Ob ich allerdings dadurch, dass ich einen link zu Frau Sonnenburgs ballett-journal veröffentlich habe, ihr "neue Leser" gewonnen habe, das bezweifle ich doch sehr. Da hätte man schon die Titelseite der "Bildzeitung" kaufen müssen.

Im übrigen - stand es jemals zur Debatte, dass Leser entscheiden dürfen, ob ihnen ein Artikel zusagt oder nicht?
Frau Sonnenburg hat sich ja hier nur deshalb so ereifert, weil sich Leser fanden, die einige Kritik geäußert haben.
Jaaaaaaaaaa- auch mit Kritik muss sich eine meisterhafte Profijournalistin auseinandersetzen können. Offenbar ist Frau Sonnenburg jedoch nur an Lobeshymnen gewöhnt. Sowie jemand nicht einverstanden ist, wird er als Demenzpatient, Abschaum, psychisch Kranker bezeichnet, der die Absicht hat, sie zu "bepinkeln".

So, und weil Sie ja mit dem Zitieren (aus Mozarts "Entführung") begonnen haben, hier noch etwas Hübsches:

„Die Welt ist immer so wie du:
Ein Lächeln und sie lacht dir zu,
ein wenig Trotz, ein wenig Zorn
und statt der Rose blüht der Dorn.“
Simon Dach


:))
.

Re: Re: Re: Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 25.11.2016 21:45:11

Traviata wrote:
[Meine Hilfe war mitnichten "unfreiwillig". Alles, was hier im Forum geschrieben wurde und wird - egal von wem - dürfte wohl "freiwillig" sein.

Sage ich doch! Sie funktionieren wirklich auf Knopfdruck!
:laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing:
Nur an der Reaktionszeit müssen wir noch ein bischen arbeiten.
Knappe 20 Minuten sind einfach zu lange!


:wave: :ballett: :wave:
Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 25.11.2016 21:52:12

Nicht so laut schreien! Auch mit noch größeren Buchstaben ist und bleibt es sinnloses Krakeele!
Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 25.11.2016 22:00:18

Traviata wrote:
Nicht so laut schreien! Auch mit noch größeren Buchstaben ist und bleibt es sinnloses Krakeele!

Und schon wieder!
:laughing: :laughing: :laughing: :laughing:

Diesmal waren es sieben Minuten. Traviata, bitte enttäuschen Sie mich nicht. Das können Sie doch noch viel besser!

:wave: :ballett: :wave:
Re: An Gisela Sonnenburg #

Bayadère, 26.11.2016 09:21:02

ELGEBE, nach allem, was ich bisher hier gelesen habe, verdichtet sich bei mir der Eindruck, dass Sie tatsächlich Frau Sonnenburg sind oder - vielleicht ihr Klon? Nur mit dem kleinen Unterschied, dass Frau Sonnenburg nicht ganz so viele orthografische und grammatikalische Fehler macht wie Sie.
Re: An Gisela Sonnenburg #

PrinzDesire, 26.11.2016 10:42:38

Zitat: "Dieser Thread ist einzig und alleine initiiert worden, um das Ansehen und die Person von Frau Gisela Sonnenburg zu beschädigen!" (ich bitte mir zu vergeben, wenn ich nicht das Geschrei in Großschrift wiedergebe).

Nein, diese Diskussion wurde initiiert, um inhaltliche Fehler in Frau Sonnenburgs Artikeln zu korrigieren, was leider auf ihrem Blog nicht möglich ist - ich wiederhole mich, das steht auch so am Anfang. Öffentliche Korrekturen müssen im Journalismus möglich sein, seriöse Zeitungen drucken sie in einer der nächsten Ausgaben oder stellen sie in ihren Online-Ausgaben unter den Artikel. Wie soll ich das sonst machen, ELGEBE, was schlagen Sie vor, ohne Mark Zuckerberg meine Daten in den Rachen zu werfen?

Wenn Frau Sonnenburgs Ansehen beschädigt wurde, dann geschah das vor allem durch den Tonfall ihrer eigenen Äußerungen hier.
Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 26.11.2016 14:22:40

PrinzDesire wrote:
Nein, diese Diskussion wurde initiiert, um inhaltliche Fehler in Frau Sonnenburgs Artikeln zu korrigieren.....

Das ist falsch!
Sie korrigieren nicht nur - Sie kommentieren auch, und wie Sie (und Ihre Buddies) das tun ist unwürdig, und moralisch höchst fragwürdig. Das schürt den Hass in diesem Thread und lässt es zu dem ausarten, was es ist:

EIN GISELA SONNENBURG HASS-THREAD


Ich schlage hier nichts vor! Damit würde ich mich mit Ihnen ja gemein machen. Ich kritisiere diesen Thread, sonst nichts. Im Übrigen dürfte es Mark Zuckerberg recht wenig interessieren, was Sie denn gegebenenfalls auf Facebook posten würden, oder auch nicht. Wie Sie sicherlich wissen hat er im August das erste Aktienpaket verkauft, also "who cares?". Wenn Sie an "Daten-Paranoia" leiden, oder Ihnen aber Ihre Daten heilig sind, sollten Sie überhaupt nichts im Netz veröffentlichen. Damit würden wir einer Lösung zur Beendigung des "Gisela-Sonnenburg-Hass-Threads" auch schon ziemlich nahe kommen.

Schön zu sehen, dass hier mal die Geschichte vom üblichen Rollenmuster abweicht. Hier küsst Dornröschen ihren Prinzen wach. Herrlich!

By the way - hier liest Larry Page mit, um Ihren netten Einwand mal weiter zu führen. Die Tanznetz.de Plattform ist nämlich von Google "verwanzt", ohne dass ich einen sichtlichen Hinweis darauf finde. Das ist meines Wissens strafbar! Vielleicht setzen Sie sich ja mal mit Frau Hümpel in Verbindung, damit Ihnen dieses Forum erhalten bleibt.

:wave: :ballett: :wave:

zuletzt geändert von ELGEBE, 26.11.2016 14:24:18

Re: An Gisela Sonnenburg #

Bayadère, 26.11.2016 16:45:19

ELGEBE,
Gisela Sonnenburg Hass-Thread - darüber kann ich nur lachen. Nehmen Sie sich doch bitte einmal die Zeit und lesen Sie sich alle Beiträge genau durch. Wenn Sie nur ein kleines bisschen gesunden Menschenverstand haben, dann müsste Ihnen klar werden, wer hier Hass verbreitet. Keiner von uns hat sich in solchen unflätigen Worten gegenüber Frau Sonnenburg geäußert, wie sie es getan hat.
Anscheinend ist sie keine Kritik gewöhnt. Sie ist absolut kritikresistent und beschimpft jeden, der sich erlaubt, sie auf Fehler aufmerksam zu machen. Eigentlich müsste sie dankbar sein, aber wer sich blamieren will – nur zu!!!!
Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 26.11.2016 16:54:54

ELGEBE wrote:
PrinzDesire wrote:
Nein, diese Diskussion wurde initiiert, um inhaltliche Fehler in Frau Sonnenburgs Artikeln zu korrigieren.....

Das ist falsch!
Sie korrigieren nicht nur - Sie kommentieren auch, und wie Sie (und Ihre Buddies) das tun ist unwürdig, und moralisch höchst fragwürdig. Das schürt den Hass in diesem Thread und lässt es zu dem ausarten, was es ist:

EIN GISELA SONNENBURG HASS-THREAD

Das ist falsch, was Du, ELGEBE alias Gisela Sonnenburg schreibst.
Wenn Sie, Frau Sonnenburg, in Ihrem Blog falsche Dinge schreiben, andererseits aber auf Ihrer Homepage nicht die Möglichkeit für Kommentare anbieten, dann ist es legitim, sich hier eine Plattform zu suchen. Um sachliche Kritik zu üben.

Bisher waren Ihre Reaktionen, Frau Sonnenburg, leider nur Beschimpfungen und Hasstiraden gegen den/die Kritiker.
Sachlich auf die kritisierten - und womöglich fälschlicherweise kritisierten! - Punkte sind Sie nicht eingegangen.
Wenn die Kritik unberechtigt war, dann äußern Sie sich doch einfach zur Sache, anstatt jede Kritik als von Demenzpatienten und psychisch Kranken verfasst zu bezeichnen.

Da Sie aber bis jetzt zur Sache keinerlei Äußerung getan haben muss ich unterstellen, dass alles von PrinzDesire Vorgebrachte durchaus richtig und berechtigt war.
Was ich selber geschrieben habe bzgl. der Giselle am 10. November, dazu stehe ich. Allerdings - die Geschmäcker sind verschieden, klar. Aber wenn der von Ihnen so hochgelobte Viera nicht einmal in der Lage ist, korrekte Double Tours en l'Air zu springen, dann kann man schon sagen, dass es eben keine hervorragende Leistung war. Für Gegenargumente Ihrerseits, liebe Frau Sonnenburg, bin ich natürlich jederzeit empfänglich. Nur - unsere Diskussion sollte ohne Beleidigungen stattfinden.

Die einzige, deren postings in diesem thread völlig von Hass erfüllt sind, das sind doch die Ihren, Frau Sonnenburg!
.
Re: An Gisela Sonnenburg #

Bayadère, 26.11.2016 17:50:14

ELGEBE
Ein Gisela Sonnenburg Hass-Thread. Mit dieser Line haben Sie sich aber ein Eigentor geschossen.
Ihre Line sagt aus, dass der Hass von Gisela Sonnenburg ausgeht, was ja auch stimmt.
So, wie Sie es meinen, müsste es heißen: Ein Hass-Thread gegen Gisela Sonnenburg. :laughing:


zuletzt geändert von Bayadère, 26.11.2016 17:52:29

Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

PrinzDesire, 26.11.2016 18:04:16

ELGEBE wrote:
Das ist falsch!
Sie korrigieren nicht nur - Sie kommentieren auch

Ja natürlich kommentiere ich auch, aber angefangen habe ich mit der Diskussion aus dem oben angeführten Grund. Ich weiß jetzt nicht, wo das Problem liegt, vielleicht hilft Ihnen diese Formulierung: Meine Kommentare sind eine Kritik an Ihrem Blog? Das artet jetzt ein bisschen in Erbsenzählerei aus... Und wo wir bei Märchen sind:
ELGEBE wrote:
Schön zu sehen, dass hier mal die Geschichte vom üblichen Rollenmuster abweicht. Hier küsst Dornröschen ihren Prinzen wach. Herrlich!

Wer küsst mich wach? Hä? Hab ich was verpasst?

Liebe Frau Sonnenburg, niemand hasst Sie - um jemand zu hassen, muss man ihn persönlich kennen. Ich kenne Sie nicht und glaube auch nicht, dass ich Sie kennen lernen will, ehrlich gesagt hab ich langsam ein bisschen Angst vor Ihnen und Ihrer roten Tasche.... Es geht hier allein um Ihre journalistischen Texte (oder das, was Sie als solche behaupten) - nicht um Ihre Person, vielleicht sollten Sie eine kleine Distanz dazwischen zulassen. Ich hasse auch Ihre Texte nicht, das spare ich mir vielleicht für politische oder religiöse Schriften auf - ich finde Ihre Texte dumm, fehlerhaft, exaltiert. Hilft das weiter? Ich fürche nicht ... ;)
Re: Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 26.11.2016 19:15:24

:wave: :ballett: :ballett: :ballett: :wave:

PrinzDesire wrote:
ehrlich gesagt hab ich langsam ein bisschen Angst vor Ihnen und Ihrer roten Tasche....

Oh Jeh! Ganz wie ich vermutete!

Traviata! Ich habe Sie doch nun schon vorgeführt und das was Sie schreiben ist die permanente Wiederholung dessen, was Sie schon geschrieben haben. Es langweilt mich in höchstem Maße. Nur aus diesem Grunde lasse ich Sie jetzt mal außen vor.

Bayadère indess lässt in dem, wie er/sie/es schreibt einen deutlich höheren Bildungsstand erkennen, leider spiegelt sich das nicht in dem, was er/sie/es schreibt wieder.

Sie können aber versichert sein, dass ich jeden Beitrag genau gelesen und auch verstanden habe. Das werde ich auch mit Sicherheit nicht wiederholen.

Das Sie Bayadère alleine durch die Wortschöpfung

"Gisela Sonnenburg Hass-Thread"

zum lachen zu bringen sind enttäuscht mich dann doch ein wenig und will so gar nicht zu meiner anfänglichen Vermutung passen. Das spricht dann doch eher für einen einfach gestrickten, unreflektierten Charakter.

Da ich meine Position hier schon klargemacht habe, Sie mir aber unterstellen nicht das kleinste bisschen gesunden Menschenverstand zu haben, obwohl wir uns überhaupt nicht kennen, lässt noch weit Schlimmeres vermuten.
Wenn sich hier jemand blamiert, dann sind Sie es! Auch wenn Sie in diesem Thread nur ein Trittbrettfahrer sind.

PrinzDesire! Benutzen Sie bitte Ihren Rest-Grips, den Sie nicht unbedingt für die Diffamierung von Frau Sonnenburg verwenden müssen, dann merken Sie auch was Sie verpasst haben! Ihnen das jetzt aber hier nahe bringen zu wollen wäre ein Unterfangen ohne Erfolg, da Sie es ja gewohnt sind sich Ihre Fragen selbst zu beantworten und am liebsten lesen, was Sie selber schreiben! Fürchte ich!

Zum Thema "Erbsenzählerei", dass Sie ja ansprechen, hätten Sie gut daran getan auf Ihren "Klon" Traviata zu hören.

"Na ja, sehr spaßhaft sind deine Ergüsse nun so langsam schon nicht mehr, lieber PrinzDesire!
Ich bin keinesfalls in allem und jedem mit Frau Sonnenburg einer Meinung - aber was zuviel ist, das ist einfach zu viel!

Herzliebster "Wunschprinz", lass' doch bitte mal das Erbsenzählen und wenn du eine von Frau S. beschriebene und/oder kritisierte Vorstellung selber auch gesehen hast, dann schreibe einfach darüber - hier unter 'Publikumsrezensionen' geht das doch!"

Ihre Antwort darauf: "... Neee, das ziehen wir jetzt durch!"


Auch den Hinweis von Ralf Reck:

"Ich verfolge ganz interessiert diese Diskussion, finde die Angriffe mittlerweile aber unangebracht. Wer viel schreibt, macht viele Fehler, wer nichts schreibt, keine. Lieber PrinzDesire, freuen Sie sich doch, wenn Frau Sonnenburg Ihren Hinweis aufgenommen und den Text korrigiert hat. Es gibt (leider) nur wenige Leute, die über die von ihnen gesehenen Vorstellungen überhaupt berichten, so dass man über jeden Beitrag dankbar sein sollte, auch wenn er Fehler enthält oder die eigene Meinung nicht spiegelt. Besser wäre es, seinen eigenen Eindruck von den Aufführungen hier zumindest ab und an wiederzugeben. Nichts für ungut, Ralf Reck"

ignorierten Sie und taten ihn mit der Bemerkung "Lassen Sie mir doch meinen Spaß." ab.


Durchziehen und Spaß haben sind also Ihre Motive einen anderen Menschen, den Sie nach eigener Aussage noch nicht einmal kennen, in den Dreck zu ziehen!

Nicht, dass mich das überrascht! Solche Menschen kenne ich durchaus, diese haben allerdings krankheitsbedingt keine andere Wahl. Wie sieht es bei Ihnen aus?

Ihr fixiert sein, auf dass was Frau Sonnenburg schreibt, und dem "festbeissen" an vermeintlichen Fehlern hat ja auch schon pathologische Züge!

Das kennt man eigentlich nur von Menschen, deren Zuneigung von der "angebeteten" Person nicht erwidert wurde. Sind Sie sicher, dass Sie Frau Sonnenburg nicht kennen?

Das, was Sie hier tun ist meines Erachtens durchaus eine Form von Stalking!

Was mich wiederum zu meiner Kernaussage über diesen Thread - und da wiederhole ich mich gerne - bringt.
Ihr eigener "Beitrag" in diesem Forum, unter dieser Rubrik wäre ohne einen Menschen, den Sie offenbar abgrundtief hassen (Ich ergänze - oder lieben), gar nicht möglich. Was würden Sie dann schreiben? Echte Rezensionen? Wohl eher nicht!

Dann hätte Bayadère doch gleich wieder etwas zu lachen, wo er/sie/es doch so leicht zu erfreuen ist!


Nachtrag für Begriffsstutzige: Wo ELGEBE drauf steht ist ELGEBE drin! Nicht Frau Sonnenburg.



:wave: :ballett: :ballett: :ballett: :ballett: :ballett: :ballett: :wave:
Der Kampf um die Schönheit Eine Andacht voller Glanz und Seele Das Naive als inniges Verhältnis
:wave: :ballett: :ballett: :ballett: :ballett: :ballett: :ballett: :wave:

zuletzt geändert von ELGEBE, 26.11.2016 20:19:05

Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 26.11.2016 19:34:46



???


@ ELGEBE alias Gisela Sonnenburg,
Sie antworten schon wieder mit Schmähungen. Warum so persönlich werden?
Wenn PrinzDesire in seiner Kritik etwas sachlich Falsches geschrieben hat, dann dürfte es Ihnen, der meisterhaften Profijournalistin, doch überhaupt nicht schwer fallen, ihn/sie zu widerlegen.
Warum äußern Sie sich nicht zur Sache?
Warum immer wieder diese Hasstiraden? Sind Sie - als meisterhafte Profiarbeiterin bzw. -journalistin - wie Sie sich hier selbst bezeichnet haben - nicht in der Lage, Kritik hinzunehmen?

Ich warte dringend auf ein Statement von Ihnen, das sich auf die SACHE, die angesprochenen Vorstellungen, bezieht - und nicht die Kritiker zum wiederholten Mal als "einfach gestrickten, unreflektierten Charakter" oder gar als "Stalker" ( :laughing: ) bezeichnet. Bei der überragenden Intelligenz und Bildung, die Sie sich selbst zuschreiben und die Sie anderen absprechen, sollte es einer solchen meisterhaften Profijournalistin doch extrem leicht fallen, ihre Meinung zu vertreten und zu begründen.
Schreiben Sie einfach, was falsch ist an den postings von PrinzDesire. Ohne Beleidigungen. Das wäre profihaft!

.
Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 26.11.2016 21:22:04

ELGEBE wrote:

Nichts ist so häßlich als die Rache;
Hingegen menschlich, gütig sein,
Und ohne Eigennutz verzeihn.
Ist nur der großen Seelen Sache!
Wer dieses nicht erkennen kann,
Den seh' man mit Verachtung an.



Ja, ELGEBE alias Gisela Sonnenburg, da haben Sie genau die richtige Stelle aus dem Libretto des Herrn Gottlieb Stephanie d. J. ausgewählt.
Passt wunderbar auf Sie.
Ich interpretiere das inzwischen so, dass Sie sich selbst nicht als "große Seele" einschätzen und dass Sie es regelrecht wünschen, "mit Verachtung angesehen" zu werden.


Da antworte ich doch mal mit Friedrich Schiller, das Zitat lediglich ergänzt um die Worte "oder der Frau":

"Dem Mann oder der Frau kann geholfen werden."



:laughing:

.
Re: An Gisela Sonnenburg #

K.Herrmann, 27.11.2016 13:32:34

Hallo,
ich habe mich heute hier angemeldet, um PrinzDesire, Traviata und Bayadere herzlich für ihre Beiträge in diesem Thread zu danken.
Ganz besonders aber PrinzDesire, der dieses Thema eröffnet hat.

Wir (meine Frau und ich) sind erst seit relativ kurzer Zeit ballettinteressiert.
Anfangs sind wir auch auf die Veröffentlichungen von Frau Sonnenburg gestoßen. Unabhängig von einander haben wir sehr schnell
den Eindruck gehabt, daß die Texte von Frau Sonnenburg in Ton und Inhalt unsachlich, verletzend und eitel sind. Auch als Laien
konnten wir erkennen, daß ihr Selbswertgefühl ihr Urteilsvermögen bei Weitem übertrifft und Letzeres beeinträchtigt.

Soweit könnte man das auf sich beruhen lassen, die Welt ist voll von Menschen, deren Tun und Handeln wundern läßt.
Durch die neuen Medien werden diese aber oft nicht mehr sozial eingehegt und so sind dann Erscheinungen wie das ballett-journal möglich.

Es freut mich sehr, daß PrinzDesire, Traviata, Bayadere dem entgegentreten und sich auch von den unflätigen Texten von Frau Sonnenburg und bzw ELGEBE nicht mundtot machen lassen. Allerdings wundert es mich auch, daß so wenig Unterstützung von Anderen zu lesen ist. Ich wünsche mir sehr, daß die von Frau Sonnenburg beleidigten Menschen mehr Rückhalt erführen. Auch deshalb, weil ihr Gift ein schlechtes Zeichen für die Gemeinschaft ist und weil ihre Publikationen sicherlich schon manche Tänzerin, manchen Tänzer verletzt haben.


Ich bin sicher, daß Frau Gisela Sonnenburg eine schwere Persönlichkeitstörung hat. Insofern wird es nicht gelingen, ihr mit diesem Thread zur besseren Einsicht zu verhelfen. Der Thread ist aber unverzichtbar um den Opfern dieser Wüterin beizustehen, die so erkennen können, wessen Geistes Kind Frau Gisela Sonnenberg ist und was somit ihr "Urteil" wert ist.

Und -ja- dieser Thread zeigt auch den Wert und die Notwendigkeit aufzustehen und dem entgegenzutreten, kurz Zivilcourage zu zeigen. Wir sehen ja auch im politischen Leben nur zu klar, daß es nichts bringt und die freie Gesellschaft gefährdet, wenn man vulgären und primitiven Gedanken nichts entgegensetzt.

Daher wünsche ich mir von der Redaktion, daß dieser Thread vor möglichen Löschversuchen geschützt wird.
Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 27.11.2016 14:05:36

K.Herrmann wrote:
Ich bin sicher, daß Frau Gisela Sonnenburg eine schwere Persönlichkeitstörung hat.

Oh Weh! K. Herrmann.

Damit haben Sie sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt! Ihre Aussage erfüllt den Straftatbestand der Üblen Nachrede.

Die Üble Nachrede gemäß § 186 StGB setzt die Behauptung oder Verbreitung einer unbewiesenen Tatsache voraus, die geeignet ist, das Opfer verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen. Anders als die Beleidigung wird die Üble Nachrede also regelmäßig nicht direkt gegenüber dem Opfer, sondern vielmehr über das Opfer geäußert. Hierfür droht eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe.

Bei öffentlicher oder schriftlicher Begehung – dazu zählen auch Äußerungen im Internet, auf Webseiten, Foren oder Sozialen Medien – sind es bis zu zwei Jahre.

Damit Ihr Beitrag vor möglichen "veränderungen" oder Löschversuchen geschützt wird, habe ich diesen abgespeichert, und stelle ihn den Ermittlungorganen gerne zur Verfügung. Wenn Sie glauben, dass Sie Ihr Pseudonym schützt, irren Sie!

Ich empfehle Frau Sonnenburg unverzüglich Anzeige zu erstatten.

Nachtrag: Im folgenden Post ist nicht nur das Zitat, sondern der ganze Beitrag von K. Herrmann zur Beweissicherung gespeichert.

zuletzt geändert von ELGEBE, 27.11.2016 15:22:49




 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


BETTINA MASUCH GEHT NACH ST. PÖLTEN

Ab 2022 übernimmt Masuch die Künstlerischer Leitung des Festspielhaus St. Pölten
Veröffentlicht am 30.10.2020, von tanznetz.de Redaktion


IM AMT

Kündigung von Gregor Seyffert nicht rechtmäßig
Veröffentlicht am 29.10.2020, von tanznetz.de Redaktion


WEITERTANZEN

TANZPAKT RECONNECT fördert 51 Maßnahmen mit 5,5 Millionen Euro
Veröffentlicht am 29.10.2020, von Pressetext

LETZTE FORENBEITRÄGE


HOMMAGE AN ELISA BADENES - PRINCIPAL DANCER DAS STUTTGARTER BALLETT

Rubrik: Publikumsrezensionen

ROHRREINIGUNG

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

RE: NUN LASST UNS FEIERN

Rubrik: Berlin

BALLETTAUFFÜHRUNG TROTZ CORONA

Rubrik: Ballettschule und Management

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG IN NORDDEUTSCHLAND

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WO SCHAUT IHR NACH ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates



BEI UNS IM SHOP