Gisela Sonnenburg #

Traviata, 13.11.2016 10:25:17

Ahh- da klopfte mir soeben doch das Herz, als ich auf der Startseite von tanznetz (rechts unten) die Liste "letzte Logins" sah - der Name "Gisela Sonnenburg" war auch dabei! Ganz neugierig war ich, was sie geschrieben hat.
Aber nun muss ich hier sehen, dass sie wohl nur gelesen hat, aber nicht mehr den Mumm für eine Antwort fand.
Nun ja - keine Antwort ist auch eine Antwort, wie das Sprichwort so schön sagt.
.

zuletzt geändert von Traviata, 13.11.2016 10:26:36

Re: An Gisela Sonnenburg #

Bayadère, 13.11.2016 13:20:01

Frau Sonnenburg, Ihr „ Geschreibsel“ über die 2. Vorstellung von „Romeo und Julia“ in München beweist mal wieder, dass Sie die Vorstellung nicht gesehen haben. Sie schreiben wohl nur das nieder, was Ihre Assistentin oder wer diese Franka Maria Selz auch sein mag, Ihnen erzählt, ohne auch nur einmal nachzurecherchieren. In diesem Beitrag ist nämlich wieder einiges falsch.
Benvolio wurde nicht von Matej Urban getanzt, sondern von Dimitri Vyskubenko, Matej Urban tanzte den Tybalt, der von Ihnen überhaupt nicht erwähnt wurde. Wenn man die Tänzer nicht kennt, dann sollte man sich wenigstens einen Besetzungszettel oder ein Programmheft leisten.
Unter einer Bildunterschrift ist zu lesen: Hier nicht mit Jonah Cook und auch nicht mit Kzenia Ryzhkova.
Als „meisterhafte Profiarbeiterin“ sollte man die Tänzer kennen oder, wenn nicht, einmal nachfragen. So eine Bildunterschrift habe ich noch nie gelesen. Übrigens sind auf dem Bild Vladimir Shklyarov mit seiner Frau Maria Shirinkina, unser Traumpaar der 1. Vorstellung, zu sehen.
Ihr Beitrag war meine Frühstückslektüre, zum Wachwerden leider nicht geeignet. Sterbenslangweilig.Geht es nicht mal etwas kürzer? Man könnte meinen, Sie bekämen Zeilenhonorar.

zuletzt geändert von Bayadère, 13.11.2016 14:14:40

Re: An Gisela Sonnenburg #

PrinzDesiré, 14.11.2016 00:16:35

Oh je, bei dieser Neumeier-Hörigkeit ist jedes Wort des Widerspruchs zu viel … Nur dass Crankos Romeo im Balkon-Pas-de-deux Julia mit seiner Fitness beeindrucken will, das ist so herrlich daneben, dass man einfach laut rauslachen muss. :D
Faszinierend auch, dass Sie wissen, wie „typgerecht“ die Pose Julias bei Cranko aussehen muss. Ich finde sie völlig korrekt. Schöne Bilder von Shirinkia und Shklyarov, auch wenn Sie sich bemühen, die Namen der beiden totzuschweigen. Ach, es wird immer NOCH lustiger! :party:

Re: An Gisela Sonnenburg #

Bayadère, 15.11.2016 11:38:03

Frau Sonnenburg, ich wusste gar nicht, dass John Cranko in Stuttgart und John Neumeier in Hamburg „Romeo und Julia“ getanzt haben (so gelesen bei Ballett-Journal und Gisela Sonnenburg facebook: "Romeo und Julia wird von John Cranko in München und von John Neumeier in Hamburg getanzt - ohne legales US-Cannabis“.
Da habe ich doch tatsächlich eine große Sensation verpasst. Zum Lachen oder peinlich. Ja, die deutsche Sprache ist eine schwere Sprache. Als Journalistin (MA) sollte man sie beherrschen. Überlegen Sie mal, wie es richtig heißen müsste. Ich werde es Ihnen nicht verraten, denn Sie bedanken sich ja nicht einmal dafür, wenn man Sie auf Fehler hinweist (siehe Ihren faux pas im Artikel über die Münchner Romeo und Julia-Aufführung. Stillschweigend wird verbessert und jetzt Matej Urban als Tybalt gewürdigt, kein Wort mehr über den Benvolio von Dimitri Vyskubenko. Und warum haben Sie die Bildunterschriften nicht geändert? Ich habe Ihnen doch geschrieben, wer auf den Fotos zu sehen ist. Warum können Sie nicht die Namen von Vladimir Shklyarov und Maria Shirinkina nennen? Weil sie vom Mariinsky kommen und „trotzdem“ ausgezeichnet sind? Könnten sie Ihren Lieblingen aus Hamburg (den „bildhübschen“ Alexandr Trusch – welcher Mann möchte schon „bildhübsch“sein? –) Konkurrenz machen? Vielleicht jetzt noch nicht, sie lernen noch, aber nach einigen Vorstellungen sicher.
Außerdem finde ich die Pose von Maria Shirinkina korrekt (schauen Sie sich doch bitte mal in Ihrem Artikel und im Web die Fotos von Ivy Amista und Katharina Markowskaja als Julia an – wo ist da der Unterschied?) Aber die beiden müssen einfach besser sein, ebenso wie Jonah Cook – sind ja auch noch aus der Ära Liska. Welch ein Schwachsinn!!!!
Sicher werden Sie über die Premiere von „Spartacus“ in München am 22.12. berichten (oder berichten lassen). Sollten sich da wieder Fehler einschleichen (bin mir fast sicher), werde ich Sie darauf aufmerksam machen, aber nicht verraten, WAS falsch ist. Blamieren Sie sich ruhig. :laughing:

zuletzt geändert von Bayadère, 15.11.2016 13:25:39

An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 15.11.2016 16:19:07

Damit Frau Sonnenburg nicht gleich wieder "die Kapitalisten" beschimpfen muss, hier zunächst der Link zu ihrem neuesten Erguss im "ballett-journal" (ich weiß ja, wie man das hinkriegt :)) ):

Staatsballett Berlin - News von Sasha Waltz


Und hier zitiere ich Frau Sonnenburg mal:

„ … Ksenia Ovsyanick, neu im Berliner Reigen der Primaballerinen, interpretiert die Bart’sche Inszenierung der zarten Liebenden vom Land mit sehr sehenswertem eigenem Flair. Vor allem im zweiten Akt tanzt sie die ätherische Titelpartie mit unübersehbarer Leidenschaft und einer großartigen Hingabe an jene Poesie, die stärker ist als der Tod. Voilà! Denis Vieira als ihr Albrecht verzückt indes durch ein psychologisch durchdachtes, mitreißendes Spiel – und natürlich jenen exzellenten Entrechats und anmutigen Riesensprüngen, wie sie ein Albrecht nun mal zeigen muss …“

Liebe G.S., Sie waren ja in der Vorstellung am 10. November, ich habe Sie dort gesehen (unverkennbar mit der roten Riesentasche). Wie können Sie da in Bezug auf Denis Vieira von „Riesensprüngen“ und einem „psychologisch durchdachten Spiel“ schreiben? Was dieser junge Mann aus der zweiten Reihe der Ballettmitglieder bot, das war besseres Provinztheater. Riesensprünge? Wo denn? Er ging auf „Nummer sicher“ und wirkte den ganzen Abend über wie ein Pennäler, ein pubertierender Jugendlicher, aber nicht wie ein erwachsener Mann. Die beiden Solisten waren ein sehr ungleiches Paar, im übrigen war Ksenia Ovsyanick sehr angespannt und offenbar nervös, leider machte sie dann auch ausgerechnet in der allzu bekannten Giselle-Variation im ersten Akt (sogar zweimal!) einen ziemlichen Patzer. Nun ja, eine Ballerina ist kein Automat, kein Roboter, es klappt nicht immer alles.
In der Vorstellung am 12. November tanzte Michail Kaniskin als ihr Partner. Da war es auf einmal ganz anders, die beiden passten (auch von der Statur her) ausgezeichnet zusammen, und Ksenia war dieses Mal wirklich eine Giselle! Ich bin froh, dass ich beide Vorstellungen sehen konnte. Nun glaube ich doch, dass irgendwann aus diesem Neuzugang auch eine „Primaballerina“ (= Erste Solistin) werden kann. Noch ist sie es aber nicht! (Auch wenn sie es nominell ist und die entsprechende Gage wohl erhalten wird.)

.

. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 15.11.2016 20:32:54

Ach ja, Fr. Sonnenburg, damit Sie mir nicht mangelndes Sehvermögen, Kurzsichtigkeit o.ä. vorwerfen: ich saß an beiden Abenden (zufällig) auf demselben Platz, Parkett Reihe 1 rechts Sitz 10 ! Da entgeht einem nichts von "psychologisch durchdachtem Spiel" - so es denn vorhanden ist!

.
Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 24.11.2016 16:48:38

Es ist einfach ekelhaft, ja abscheulich, wie hier ein Mensch diffamiert und vor aller Öffentlichkeit zerlegt wird!

Das hat nichts mehr mit einer "normalen" Kritik an einer Kritik zu tun. Alles unter dem hehren Schild der Gerechtigkeit. Gleiches mit Gleichem vergelten. Hier sollten sich die selbsternannten Hüter der "einzigen" Wahrheit mal selber an die Nase fassen und sich vergegenwärtigen, was für einen hasserfüllten Stuss sie hier verzapfen! Ihr eigener "Beitrag" in diesem Forum, unter dieser Rubrik wäre ohne einen Menschen, den Sie offenbar abgrundtief hassen, gar nicht möglich. Werden Sie sich dessen einmal bewusst!

Einen Menschen solange zu quälen, bis dieser keine andere Wahl hat als die Flucht nach vorne zu ergreifen, dass ist Ihnen augenscheinlich gelungen. Bravo - haben Sie sonst noch irgendetwas zu bieten?!

zuletzt geändert von ELGEBE, 24.11.2016 16:49:44

Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 24.11.2016 23:59:49

ELGEBE wrote:
Es ist einfach ekelhaft, ja abscheulich, ...!

Ja. Es ist ekelhaft und abscheulich, wie die Frau Sonnenburg auf sachliche Kritik an ihren Artikeln in ihrem "ballett-journal" reagiert - nämlich mit Beleidigungen, Diffamierungen, politischen Statements.
Weil sie auf ihrer eigenen Homepage keine Gelegenheit zu (auch!) kritischen Äußerungen gibt, blieb PrinzDesire doch gar nichts anderes übrig, als dieses Forum zu nutzen, um seine Meinung kundzutun. Dies immer (noch) in sachlicher Art und Weise. Wer aber auf eine Art geantwortet hat, die man wirklich nur als "ekelhaft und abscheulich" bezeichnen kann, das ist Frau Sonnenburg.

Liebe/Lieber ELGEBE, ich sehe, dass du erst seit 24.11.16 hier registriert bist. Bist du womöglich ein Pseudonym von G. Sonnenburg? Die Dame scheint sich ja ansonsten nicht mehr in dieses Forum zu trauen.

--- Btw - auch in der Vorstellung von "Giselle" heute (24.11.16) habe ich sie vermisst.
.
Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 25.11.2016 00:48:50

"Wie ich sehe sind Sie seit dem 21.12.2009 hier registriert."
Welche Aussage würden Sie dem beimessen? Ist Ihre Meinung damit automatisch wichtiger, als die einer/eines anderen?

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, dass Sie an dieser Stelle für "PrinzDesire" schreiben, sind etwa Sie und Er die selbe Person? Das Forum, insbesondere dieser Thread scheint eine Menge Potential für Menschen mit dissoziativer Identitätsstörung zu haben.

Und Nein! Ich bin nicht Gisela Sonnenburg. Es tut mir aber zutiefst leid, dass sich Frau Sonnenburg auf Ihre abartige Provokation eingelassen und hier geantwortet hat. Ich möchte ihr dringend empfehlen ihre eigenen Einträge zu löschen und Sie sich in diesem Hass-Thread selbst zu überlassen. Wie kommen Sie überhaupt darauf, dass Frau Sonnenburg Ihnen, oder irgend einem anderen Menschen das Recht einräumen muss Ihre Kritik anzunehmen? Ist das Bestandteil irgendeines Gesetzes?

Wie ich sehe schreiben Sie hier nicht um Kritik zu äußern, sondern um Menschen zu verunglimpfen, ansonsten hätten Sie sich mal meine Sätze:
- Ihr eigener "Beitrag" in diesem Forum, unter dieser Rubrik wäre ohne einen Menschen, den Sie offenbar abgrundtief hassen, gar nicht möglich. Werden Sie sich dessen einmal bewusst! -
in Ihrem Hirn zergehen lassen, bevor Sie antworten.

Ist das eine Beleidigung? Nein - ich mache mich doch nur lustig über Sie!
Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 25.11.2016 07:59:22

ELGEBE wrote:
Ich möchte ihr dringend empfehlen ihre eigenen Einträge zu löschen

Ja, das glaube ich gern. Damit man die unflätigen Beschimpfungen und die beleidigenden Ausdrücke, die Frau Sonnenburg von sich gegeben hat, nicht mehr hier im Forum lesen kann!

Btw - ich glaube es ja, dass Du Elgebe nicht dieselbe Person wie Frau S. bist. Aber auch du wählst eine Ausdrucksweise, die in höchstem Grad unflätig und beleidigend ist. Solche Wortwahl suche bitte mal bei PrinzDesire und bei mir. Im übrigen - auch wir sind zwei verschiedene Personen.

.
. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: An Gisela Sonnenburg #

PrinzDesire, 25.11.2016 09:09:19

Jeemineh, wer hat dem Neuling gleich ein Megaphon gegeben?? :kissing:
Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 25.11.2016 09:29:16

Traviata wrote:
Aber auch du wählst eine Ausdrucksweise, die in höchstem Grad unflätig und beleidigend ist. Solche Wortwahl suche bitte mal bei PrinzDesire und bei mir. Im übrigen - auch wir sind zwei verschiedene Personen.

.

Ach ja! Ich sehe, wir werden hier noch eine Menge Spaß zusammen haben!

Dann teilen Sie mir doch bitte mal mit, was genau Sie "unflätig" und "beleidigend" an meinen Worten finden.

Nebenbei bemerkt: Wenn Sie sich schon eines angelsächsischen "Internet-Speech" bedienen, dann bitte richtig!
"by the way" kürzt man immer entweder in Groß- oder aber Kleinbuchstaben ab. Nie mit beidem.

:wave: :ballett: :wave:

zuletzt geändert von ELGEBE, 25.11.2016 09:42:26

Re: Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 25.11.2016 09:45:27

ELGEBE wrote:
...
"by the way" kürzt man immer entweder in Groß- oder aber Kleinbuchstaben ab. Nie mit beidem.

Wenn nach einem gesetzten Punkt (=Abschluss/Ende eines Satzes) ein neuer Satz beginnt - und auch "by the way" ist durchaus der Anfang eines Satzes - dann schreiben auch die Angelsachsen oder US-Amerikaner einen Großbuchstaben!
.
Re: Re: Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 25.11.2016 10:22:02

Traviata wrote:
Wenn nach einem gesetzten Punkt (=Abschluss/Ende eines Satzes) ein neuer Satz beginnt - und auch "by the way" ist durchaus der Anfang eines Satzes - dann schreiben auch die Angelsachsen oder US-Amerikaner einen Großbuchstaben!
.

Das ist es, was Ihnen auf der Seele brennt mir mitzuteilen?

Doch handelt es sich bei einem Posting nicht um einen Brief! Dort würde ich mich auch wundern wenn Sie mich duzen, hier erlaube ich Ihnen das.

Schade, dass Sie es offensichtlich gewohnt sind "quer zu lesen" und meine eigentliche Frage ignoriert haben.

Re: Re: Re: Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 25.11.2016 13:26:08

ELGEBE wrote:

Das ist es, was Ihnen auf der Seele brennt mir mitzuteilen?



ROFL ... Nun, Ihnen war es doch auch so wichtig, dass Sie glaubten, mich berichtigen zu müssen.

:laughing:
.
Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 25.11.2016 13:53:46

Traviata wrote:
ROFL ... Nun, Ihnen war es doch auch so wichtig, dass Sie glaubten, mich berichtigen zu müssen.

:laughing:
.


Nach Lektüre dieses Threads bin ich wirklich davon ausgegangen, dass es hier ausschließlich darum geht andere Menschen zu korrigieren. Wenn Sie wirklich in der Lage gewesen wären meinen "Kurz-Beitrag" zu lesen, hätten Sie bemerkt, dass ich das von Ihnen gewählte Thema nur unter: "Nebenbei bemerkt" gepostet habe. Aber so ist das mit den "Quer-Lesern", denen bleibt von zwei geschriebenen Sätzen nur noch einer in Erinnerung!

:wave: :ballett: :wave:

zuletzt geändert von ELGEBE, 25.11.2016 13:58:58

Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 25.11.2016 15:47:15

Wie kommt es nur, dass ich immer denke "da schreibt Frau Sonnenburg", wenn ich Ihre (ELGEBE) postings lese?
Sie haben die gleiche Art, sich auszudrücken. Sie haben genau dieselbe Art, sich an Nebensächlichkeiten festzuklammern und "schweres Geschütz" auf Nebenkriegsschauplätzen aufzufahren, anstatt direkt zur Sache zu kommen - und auch in der Diskussion sachlich zu bleiben. Ist es so schwer, Fehler zuzugeben?

Frau Sonnenburg beschimpft die "Kapitalisten", wenn ihr etwas nicht gelingt (z.B. das Veröffentlichen eines links hier im Forum, welches ohne weiteres möglich ist), und faselt von Diskussion "auf AfD-Niveau".
Abgesehen von dem Niveau der AfD, welches noch zu klären wäre (aber doch nicht hier in einem Tanzforum, liebe G.S.!), hier im tanznetz sollten solche politischen Seitenhiebe unterlassen werden.

Und Sie, allerhochwürdigster (oder allerhochwürdigste?) ELGEBE, erzählen von "Querlesen". Offenbar haben Sie diesen ganzen Thread auch nur "quer" gelesen. Sonst wären Ihnen die impertinenten Äußerungen von Frau G.S. doch wohl aufgefallen. Vieles, was "Prinz.Desire" bemängelt oder kritisiert hat, kann ich nicht beurteilen, weil ich in den entsprechenden Vorstellungen nicht gewesen bin. Aber beispielsweise die "Giselle" in Berlin am 10. Novemer habe ich aus der ersten Reihe Parkett verfolgt. Und ich kann überhaupt nicht der Kritik - die eigentlich eine Lobeshymne ist - von Frau G.S. zustimmen.
Das sind Dinge, über die kann man sich sachlich austauschen, ohne gleich das Megaphon der extrem großen Buchstaben zu verwenden. ELGEBE, wenn Sie auch in jener Vorstellung waren, dann äußern Sie doch Ihre Meinung dazu.
Tatsächlich passierte Fehler und Patzer der Solisten kann man allerdings auch in der längsten Diskussionsrunde nicht beseitigen!
.

zuletzt geändert von Traviata, 25.11.2016 15:57:42

Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 25.11.2016 17:58:24

Traviata wrote:
Wie kommt es nur, dass ich immer denke "da schreibt Frau Sonnenburg", wenn ich Ihre (ELGEBE) postings lese?.

Das wird wohl Ihr Geheimnis bleiben, wenn Sie uns das nicht mitteilen - oder?

Ich wusste gar nicht, dass wir uns hier im Krieg befinden, aber da Sie so forsch von "Nebenkriegsschauplätzen" schreiben, würde ich doch gerne einmal erfahren wo denn hier der Hauptkriegsschauplatz sein soll und welches Ziel dieser verfolgt?

Und wieder gehen Sie nicht auf mein Posting ein! Es besteht nur aus zwei simplen Sätzen, denen Sie offenbar nicht in der Lage sind zu folgen. Es ist auch wirklich lustig zu lesen, wie Täter immer wieder in die Opferrolle schlüpfen. :angel: Schuld haben natürlich immer die Anderen. Das hatten wir ja schon oft genug in der deutschen Geschichte.

Ihre Wortwahl "und faselt von Diskussion" ist ja nun auch nicht die Krone der deutschen Schreibkunst, ebenso wenig übrigens Ihre "Rezensionen" im entsprechenden Bereich. Ich habe mir mal die Mühe gemacht diese zu lesen, glücklicherweise sind es ja nur drei. Kein Wunder, dass Sie nicht eine Antwort erhalten haben. Was Sie schreiben ist nichtssagend, inhaltsleer, blutarm und vollkommen ohne Seele! "Frau Knop hat sich eine Zerrung zugezogen" - WOW - GÄHN !!!

Aber dort, und zwar nur dort gehören Rezensionen hin. Deshalb werde ich an dieser Stelle sicher nicht meine Eindrücke der diesjährigen "Giselle" Darbietungen offen legen. Wenn Sie sich jemals dazu entschließen sollten diesen unsäglichen Thread schließen zu lassen, wäre ich dazu bereit.

Das dürfte sogar für Sie interessant werden, da ich bei allen Vorstellungen nicht nur anwesend, sondern auch in bester geistiger Verfassung war. Eines muss ich Ihnen aber lassen - Ihre prophylaktische Abhandlung vom 15.11.2016 20:32:54 ist wirklich saukomisch, das ist echt Grimme-Preis verdächtig! Im Übrigen dazu - Wer denn erst eine "rote Riesentasche" sichten muss, um Frau Sonnenburg zu erkennen, mit dessen optischen Wahrnehmungsvermögen kann es dann ja auch nicht zum Besten bestellt sein.

Auch weiß ich nicht warum ich hier keine großen Buchstaben verwenden soll, dazu sind sie doch da. Warum hier "politische Seitenhiebe" zu unterlassen sind ist genauso unerklärlich. Haben Sie gerade neue, eigene Regeln aufgestellt? In den Forenregeln für Tanznetz.de gibt es eine solche Einschränkung nämlich nicht!

:wave: :ballett: :wave:

zuletzt geändert von ELGEBE, 25.11.2016 18:35:19

Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

Traviata, 25.11.2016 18:33:57

ELGEBE wrote:
... wie Täter immer wieder in die Opferrolle schlüpfen.[/size] :angel: Schuld haben natürlich immer die Anderen. Das hatten wir ja schon oft genug in der deutschen Geschichte.

...

Wer denn erst eine "rote Riesentasche" sichten muss, um Frau Sonnenberg zu erkennen, mit dessen optischen Wahrnehmungsvermögen kann es dann ja auch nicht zum Besten bestellt sein.


Auch weiß ich nicht warum ich hier keine großen Buchstaben verwenden soll, dazu sind sie doch da. Warum hier "politische Seitenhiebe" zu unterlassen sind ist genauso unerklärlich. Haben Sie gerade neue, eigene Regeln aufgestellt? In den Forenregeln für Tanznetz.de gibt es eine solche Einschränkung nämlich nicht!

Ach liebe Frau Sonnenburg, Sie können sich nicht verbergen - oder Sie haben einen Doppelgänger! Immer dieselbe Art zu schreiben . . . Aggression pur . . .
Welche Täter - welche Opferrolle meinen Sie denn? was heißt "Schuld haben immer die Anderen" ? Als Sie, Frau Sonnenburg, nicht in der Lage waren, einen link zu Ihrer eigenen Homepage zu setzen hier im Tanzforum, da haben Sie -ja ich gebrauche das Wort wieder! - gefaselt, dass die Kapitalisten = die Anderen daran schuld seien, die hier im tanzforum nur verdienen wollen und dass beispielsweise ich zu dämlich sei, dieses zu bemerken. Wer hier zu dämlich war, den bewussten link zu fabrizieren, das ergibt sich aus den postings hier im thread.

Die rote Riesentasche ist wahrlich nicht erforderlich, um eine G.S. zu erkennen. Aber sie ist ein gutes Indiz dafür, dass man Sie wirklich gesehen hat. Weiter bedeutet das natürlich überhaupt nichts, auch ich habe nicht jeden Abend dieselbe Handtasche dabei . . . ;)

Und selbstverständlich darf jeder, auch ELGEBE oder Gisela Sonnenburg, die Riesenschrift verwenden. Es ist eben eine Frage des Stils. Sicher ist Ihnen auch das Sprichwort bekannt "Wer schreit hat Unrecht"! Die Riesenschrift kann man ja durchaus mit Herumgeschreie vergleichen, auch "PrinzDesire" hatte ja heute schon den Ausdruck "Megaphon" verwendet . . .
Na ja - und die politischen Seitenhiebe, Statements und Verdächtigungen haben doch wirklich in einem Tanzforum nichts verloren, oder? Natürlich sind sie nicht "verboten" und eigene Regeln aufzustellen liegt mir fern. Für Diskurse über Linke, Rechte, AfD, Kapitalisten usw. gibt es aber reichlich andere Gelegenheiten im Internet.

Ach ja und der "Hauptkriegsschauplatz" - das ist hier der Tanz bzw. das Ballett.
Äußern Sie sich dazu - wenn Sie es können.
.

Re: Re: Re: Re: An Gisela Sonnenburg #

ELGEBE, 25.11.2016 19:34:14

Traviata wrote:
Und selbstverständlich darf jeder, auch ELGEBE oder Gisela Sonnenburg, die Riesenschrift verwenden.

Das nenne ich dochmal generös!


Ach Herrjeh!

Ich weiß wirklich nicht wer mir hier mehr leid tun soll, Frau Sonnenburg die in einem explizit dafür eingerichteten Thread hingerichtet werden soll, oder aber eine Traviata, die sich hier ein wirres Lügen-Gebäude bastelt, in dem sie sich schon verirrt hat.

Ersteinmal zur Faktenlage:

Sie behaupten: "Als Sie, Frau Sonnenburg, nicht in der Lage waren, einen link zu Ihrer eigenen Homepage zu setzen hier im Tanzforum, da haben Sie -ja ich gebrauche das Wort wieder! - gefaselt, dass die Kapitalisten = die Anderen daran schuld seien, die hier im tanzforum nur verdienen wollen."

Diese Behauptung ist falsch!

Richtig ist, dass Frau Sonnenburg folgendes geschrieben hat:

Gisela Sonnenburg, 08.11.2016 08:05:37
"Und es gehört zu dem großartigen Fairplay von tanznetz.de, Links hier nicht zu ermöglichen, denn für die Anzeigenkunden soll man sich möglichst lange auf dieser Site bewegen. Auf dass der Konsument benutzt werde.."

Richtig ist weiterhin, dass PrinzDesire geschrieben hat:

PrinzDesire, 08.11.2016 09:10:38
"Oh je, liebe Frau Sonnenburg, Sie halten sich wirklich für gut und sind nicht einen Millimeter kritikfähig, vermuten gar Kapitalisten hinter Ihrer eigenen Unfähigkeit, hier im tanznetz einen Link zu setzen."

Alleine die Tatsache, dass Sie augenscheinlich nicht in der Lage sind zu unterscheiden, wer hier was schreibt, disqualifiziert Sie doch schon der Teilnahme am ernsthaften Meinungsaustausch. Aber den streben Sie ja auch gar nicht an.

Ich betone es nochmal: Dieser Thread ist einzig und alleine initiiert worden, um das Ansehen und die Person von Frau Gisela Sonnenburg zu beschädigen!

Frau Sonnenburg, vor kurzem noch als Dame bezeichnet, jetzt nur noch schlicht G.S. So müssen die Leser, so es überhaupt welche außer uns gibt, mit Ihren persönlichen Befindlichkeiten klarkommen.

Ihr eigenes "Geschreibsel" in irgendeiner Form mit Stil in Verbindung zu bringen fällt mir äußerst schwer und wird mir sicherlich erst wieder gelingen, wenn ich zum Lachen in den Keller gehe! Trotzdem bedanke ich mich herzlichst für Ihre Ratschläge und Bauernweisheiten. Insbesondere: "Wer schreit hat Unrecht" ist ein echter Klassiker, den ich zuletzt im zarten Alter von 7 Jahren gehört/gelesen habe.
Toll dass Sie mich daran erinnern, denn ich hatte eine wirklich schöne Kindheit! Wie steht es mit Ihnen? Sie wundern sich, dass ich so etwas schreibe? Warum nicht, es hat für den Leser den gleichen Nutzwert wie Ihr - ich nenne es mal so - Geschwafel!

Hier ist doch keine Spur von Agressivität? Nur wer es so lesen will, wird das auch glauben wollen! :kissing:

Zu guter Letzt noch ein politisches Statement:

wo.jpg
:wave: :ballett: :wave:

zuletzt geändert von ELGEBE, 25.11.2016 20:11:54




 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


BETTINA MASUCH GEHT NACH ST. PÖLTEN

Ab 2022 übernimmt Masuch die Künstlerischer Leitung des Festspielhaus St. Pölten
Veröffentlicht am 30.10.2020, von tanznetz.de Redaktion


IM AMT

Kündigung von Gregor Seyffert nicht rechtmäßig
Veröffentlicht am 29.10.2020, von tanznetz.de Redaktion


WEITERTANZEN

TANZPAKT RECONNECT fördert 51 Maßnahmen mit 5,5 Millionen Euro
Veröffentlicht am 29.10.2020, von Pressetext

LETZTE FORENBEITRÄGE


HOMMAGE AN ELISA BADENES - PRINCIPAL DANCER DAS STUTTGARTER BALLETT

Rubrik: Publikumsrezensionen

ROHRREINIGUNG

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

RE: NUN LASST UNS FEIERN

Rubrik: Berlin

BALLETTAUFFÜHRUNG TROTZ CORONA

Rubrik: Ballettschule und Management

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG IN NORDDEUTSCHLAND

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WO SCHAUT IHR NACH ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates



BEI UNS IM SHOP