Ich brauche Hilfe ! #

pinky, 11.02.2016 19:51:03

Hallo :wave: ,
ich bin 15 Jahre alt und tanze Ballet seit 5 Jahren.
Ziemlich knapp, aber dafür kann ich sehr viel.. Ich bin sehr beweglich, habe einen guten Spann eine gute Technik(woran man immer arbeiten kann) und trage schon meine 3ten paar Spitzenschuhe. Ich möchte Professionelle Tänzerin werden,
aber erstmal die Frage WIE. Ich habe mir sehr oft überlegt ins Gymnasium Essen Werden zu wecheln,
aber ich gehe auf eine Gesamtschule, und das niveau vom Gymnasium ist mir viel zu hoch. Aber es wäre perfekt für mich!
Ihr fragt euch jetzt bestimmt; naund? Die hat doch noch ihr ganzes Leben vor sich! :banghead:
Aber viele in mein Alter erlernen viele Contemporary, Charaktertänze ect. Und ich kann nur Ballet.
Ich darf auch nicht irgendwo mal für Jahre weggehen, und Professionell erlernen und dort schlafen. Meine Eltern erlauben mir das nicht, und ich nerve meine Mutter schon mit Ballett. Ich besuche eine normale Ballettschule, und trainiere 2x 75min die Woche plus zusätzlich für die Aufführung.

Mein Problem: Ich komme in meiner Ballettschule einfach nicht weiter!!! :guilty: Ich habe vor einem Jahr gesagt dass ich ein Ziel hab, oder es wenigstens versuchen möchte. Aber bis jetzt hab ich keine Hilfe bekommen. Vielleicht liegt das auch an zu vielen Schülern...ich weiß es nicht. Es kotzt mich einfach an, und macht mich sehr traurig, dass meine Lehrerinnen davon bescheid wissen und mir einfach nicht helfen. Ich meine, man erwartet doch Hilfe und Unterstützung? Und habe auch sehr oft geweint, weil es mich aufregt dass, man nicht sieht wieviel Ehrgeiz ich reinstecke. Und ich glaube meine Eltern verstehen mich einfach nicht ;( Vor kurzem habe ich mit einer Ballettlehrerin kontakt und ist eine Royal Academy Of Dance geprüfte Lehrerin. Und sie bezeichnet ihr Unterricht auch Professionell, was ich dem auch zustimmen kann. Sie achtet auf Sachen, von den ich ganz erstaunt war. Aber ich bin mir nicht so sicher, nicht weil sie schlecht ist, sondern weil ich Angst habe dass ich es nie schaffen werde.
Ich hatte vor in Dortumund die Sommerakademie zu besuchen.. Vielleicht kriege ich ja dort Hilfe. Ob es sich lohnt?
Bitte hilft mir ,sich weiß nicht mehr weiter!!

Meine Frage ist: Was soll ich tun? Wie lange muss ich trainieren ,um bereit zu sein?
Was würdest Du in meiner Stelle tun?

PS; Ich würde mein Abi schaffen, und wenn ich 18 geworden bin, wollte ich es mit einer Aufnahmeprüfung an einer Hochchule oder Akademie versuchen.

LG
pinky[ :kissing:
Re: Ich brauche Hilfe ! #

Diane (moderator), 12.02.2016 13:33:04

Wieso glaubst du, dass du die Arbeit in Essen-Werden nicht schaffen würdest? Hast du dort eine Aufnahmeprüfung gemacht oder warst du dort zu besuch? (die haben irgendwann einen "tag der offenen tür"? oder?)

Was erwartest du, was deine ballettlehrer machen? Wie sollten sie dich unterstützen? Mit mehr korrektüren, oder....was meinst du? Die arbeit von eine ballettschüler/in ist, dass man an sich selber in jeder unterricht arbeitet - und versucht, alles so sauber und klar und richtigi auszuführen wie möglich; und dann noch mehr. :)

Wenn mir eine von meine schüler oder schülerinnen sagt, dass sie professionell tanzen möchte, das erste, was sie machen müssen, ist mehrmals der woche ins training kommen. Ohne das geht es nicht. Hart, aber - das leben ist ja ungerecht. In deinem alter sind zweimal 75 mnuten einfach nicht genug. Es ist besser als einmal der woche, klar - aber wenn du wirklich weiterkommen willst, muss das mehr sein.

Eine sommerakademie kurs ist auch gut.
Die RAD ist auch gut; aber alles kommt darauf an, wie es unterrichtet ist, es hängt viel weniger von der "methode" ab als WIE es gemacht wird, und wieviel die schüler selber arbeiten. :)

Natürlich kannst du abi machen und dann aufnahmeprüfung machen - ich habe ein paar ehemalige schülerinnen, die das so gemacht haben. Aber, sie haben täglich trainiert, und am wochenende noch proben usw gehabt. Es ist nicht leicht.

Was sind deine möglichkeiten? Vielleicht kannst du mehr trainieren?

-d-
Re: Ich brauche Hilfe ! #

pinky, 15.02.2016 19:15:40

Okay mein Beitrag ist einfach so gelöscht worden :weeping: Dann mal von neu.

Ja, ich wusste genau das Datum vom Tag der Offenen Tür in Essen-Werden, leider hab ich dies verpasst.. Aber es ist ein Gymnasium und ich besuche eine normale Gesamtschule, das ist mir viel zu hoch. Und würde da eh nichts auf die Reihe kriegen.
as
Ich erwarte einfach dass, meine Ballettlehrerin mich oft korrigiert und mich ernst nimmt. Ich meine, sie weiß wie sehr ich mich anstrenge.. oder nicht? ;( Hart arbeiten tu ich auch in jeder Ballettstunde, ich fang schon an bei pliés zu schwitzen. Ich strenge mich wirklich an, und versuchen so viel wie möglich an mir zu arbeiten. Am liebsten würde ich jeden Tag Unterricht haben, aber durch mein neuen Stundenplan klappt das nicht. Natürlich kommen da auch die kosten pro Kurs.

Ich hatte schon lange vor 3x die Woche Unterricht zu haben. Ich nehme Unterricht in meiner Ballettschule, und dann habe ich vor noch Privatunterricht von einer anderen zu Lehrerin bekommen.. mal schauen. Wie es sich halt ergibt, denn ehrlich gesagt, muss ich mir wo anders Hilfe suchen.

Ich würde auch gerne mal an der Sommerakademie teilnehmen. Für 1Woche wäre das genug, aber 250Euro ? Das ist schon viel, was sich dann aber auch lohnen wird.
Habe vor kurzem Prix de Lausanne geschaut, und bin total begeistert davon, welche Stipendien man gewinnen kann. Das wäre auch das Beste für mich, dann kann ich mir auch noch aussuchen wohin, dann können meine Eltern ja nicht Nein sagen :P :D Muss man eigentlich wenn man am Prix teilnehmen möchte, irgendwo ernst trainiert haben?(Akademie/Hochschule)?. Ich hätte meine Mutter schon fast davon überzeugt ,wenn ich älter geworden bin es dort zu versuchen. :guilty:

Meine Möglichkeiten? Ehrlich gesagt bin ich mir nicht so sicher, ob ich überhaupt welche habe. Ich trainiere halt wie immer an meiner Ballettschule, und werde/muss noch unterricht bei einer anderen Lehrerin nehmen. Denn es gibt keine alternative...
An meiner Ballettschule komme ich wirklich nicht weiter, es ist halt eine richtige Hobbyschule- nichts für mich. Klar es macht Spaß, aber ich möchte hart trainieren und nicht auf einem ,,Hobbyniveau''. Leider wohne ich in NRW.. und dort gibt es nicht so viele Möglichkeiten, zumindest nicht hier wo ich wohne. Klar Essen-Werden aber das klappt aus Gründen nicht. Und sonst? Wäre ja toll wenn ich in Berlin oder in Stuttgart leben würde :zzz:


LG
Pinky
Re: Re: Ich brauche Hilfe ! #

Traviata, 15.02.2016 21:01:59

pinky wrote:
Habe vor kurzem Prix de Lausanne geschaut, und bin total begeistert davon, welche Stipendien man gewinnen kann. Das wäre auch das Beste für mich,

Ja was glaubst du denn, was das für Jugendliche sind, die da an dem Wettbewerb für den Prix de Lausanne teilnehmen?
Die lachen dich aus, wenn du erzählst, dass du zwei Mal die Woche Ballettstunden hast!
Die machen das schon fast zehn Jahre lang und normalerweise jeden Tag, jeden Tag! Und garantiert nicht nur 75 Minuten!

Die Teilnahme an dem Wettbewerb solltest du dir abschminken. Im übrigen ist es auch nicht billig - Stunden für die Vorbereitung (Trainerstunden), Choreographie, Kostüm(e). Das wird einem nicht geschenkt, das kostet viel Geld!

Auch deine Idee, mit nur zweimal pro Woche irgendwie professionell Ballett tanzen lernen zu wollen, ist recht abwegig!

Re: Ich brauche Hilfe ! #

Diane (moderator), 15.02.2016 22:34:48

In der Tat ist zweimal der woche (nur 75 minuten wenn man schon 15 jahre alt ist) leider zu wenig.
Klar, ist es eine Zeit und auch Kosten-frage.
Kannst du mal fragen, ob du irgendetwas machen kannst, in tausch für mehr stunden? Putzen, aushelfen im ballettstudio?

Als ballettlehrerin halte ich wenig von privaten unterricht, wenn der nicht als "coaching" für einen wettbewerb oder solo-auftritt bei einer auffühurung gedacht ist. Regelmäßige privatunterricht bringt in den meisten fällen - und vor allem bei beginner, und das bist du eigentlich noch - fast nichts. MAL eine stunde machen, um etwas, was vielleicht nicht so klar im normalen gruppenunterricht ist zu klären, ist ok. Aber sonst - zeit und geldverschwendung. Ich mache so was höchst ungern und selten. :) (obwohl ich damit geld verdienen könnte...)

Wie Traviata sagt, der Prix de Lausanne ist etwas für sehr, sehr weit fortgeschrittene Leute, die viele, viele jahre täglich tranieren; und das ist für die meisten ballettschüler/innen nicht möglich.

Sommerakademie: 250 euro für eine woche unterricht, die wahrscheinlich mehrere stunden pro tag stattfindet, ist nicht zuviel. :) Vielleicht kannst du einen kleinen job finden, um das zu verdienen? Es gibt schon wege, wenn man das wirklich willst. :)

So, frag doch mal bei deiner lehrer/in, ob du mehr machen kannst! Sag ihr auch, dass du seriös bist und mehr lernen möchte. Nimm alle korrekturen ernst, auch die, die für andere bestimmt sind. Schau sie an, wenn sie redet und korrigiert, auch wenn du glaubst, sie meint DICH nicht. :) So zeigt man, dass man "es ernst meint".

-d-
Re: Ich brauche Hilfe ! #

pinky, 17.02.2016 21:25:52

Natürlich habe ich null chancen wenn ich mit meinem 2x 75min der Woche Tanzunterricht habe.
Das sollte ein Beispiel sein, wenn ich bereit bin und jeden Tag Tanzunterricht bekomme. Ist ja logisch dass, ich garkeine Chancen jetzt hätte :D Die Altersbegrenzung geht ja bis 19 Jahren. Ich weiß dass ich zu wenig Unterricht habe. Deswegen möchte ich mehr Unterricht und Professionell erlernen. Zumindest ernst, und nicht als Hobby.

Ich könnte fragen ob ich aushelfen kann- aber die Frage ist warum? Ich meine, mein Stundenplan von der Schule ist nicht gerade kurz.. Und wenn ich mal Tage habe, die zeitlich kurz sind und ich dann einen freien Nachmittag habe, habe ich ja auch mal vor mich zu verabreden oderso. Nicht dass meine Ballettlehrerin dann denkt ich kann mir die Tanzstunden nicht leisten! :scared:
Was sollte ich dann tun? Ich kann ja mehr Unterricht nehmen was kein Problem ist. Aber bei einem Privatunterricht kann Sie mich auch besser korrigieren..In der Gruppe sind wir ja nicht wenig.

Für einen Job bin ich noch viel zu klein, es gibt keine minnijobs für 15 Jährige.
Ich befolge alles was sie sagt, und ich bin auch ernst bei den Übungen. Wenn ich Sie frage, ob ich mehr machen kann, dann fragt Sie mich was genau? Ich will sie halt nicht nerven, und immer wieder sagen dass ich eine Primaballerina werden will.


LG
Pinky


Re: Ich brauche Hilfe ! #

Diane (moderator), 17.02.2016 23:22:09

Hmmm, ja, das ist es, eigentlich. Du willst das unbedingt machen -mehr unterricht und mehr lernen - aber du willst auch mal einen "freien" nachmittag haben.
Leider, leider wartet dein körper nicht auf dich; und die anderen leute, die trainieren jetzt schon täglich, die warten auch nicht.
Du musst dich entscheiden.

Fünfzehn jahre ist schon nicht mehr soooo jung. ;)
Mini-jobs: was ist mit babysitting oder aushelfen beim nachbarn - oder vielleicht gibt es jobs, wofür deine eltern dich bezahlen würden?

Ich verstehe immer noch nicht, warum du in der gruppe nicht die korrekturen bekommst, die du brauchst. Wenn ich eine größere gruppe unterrichte, dann erwarte ich, dass jeder der teilnehmer/innen zuhört bei den korrekturen und jeder soll versuchen, sie zu implementieren. Nur so geht das.
Und immer die anderen beobachten, wenn ihre gruppe dran ist (ihr macht sicher alles in kleineren gruppen in der mitte...) So lernt man sehr, sehr viel. Privatunterricht ist für spezielle sachen und sollte nicht regelmäßig sein.

Achso; vielleicht solltest du deine lehrerin etwas präziser fragen, ob du "mehr" machen kannst. Denn, die frage ist nicht wirklich klar. ;) (brauchst du mehr übungen für zuhause? Würdest du sie machen? Brauchst du mehr unterricht? Brauchst du mehr aufmerksamkeit?)
Du wirst schon wissen, was für dich wirklich wichtig und auch machbar ist.

Irgendwann bald musstest du vier bis sechs mal der woche trainieren, denn ohne das kommst du nicht wirklich weiter.

-d-
Re: Ich brauche Hilfe ! #

Traviata, 18.02.2016 00:07:03

So - eine "Primaballerina" willst du werden? Wie soll das denn gehen? Was stellst du dir unter einer "Primaballerina" denn vor?
Die, die wirklich "Primaballerina" sind - also die ersten Solistinnen bei den bedeutendsten Compagnien in aller Welt - die haben so kurz nach dem Kleinkindalter mit Ballett angefangen. Haben täglich Unterricht und Training gehabt, und zwar nicht nur 75 Minuten, sondern Stunden um Stunden.
Wenn diese jungen Leute 15 sind, dann sind die schon fast fertig mit ihrer Ausbildung.
Wer mit 15 immer noch mit 2 mal pro Woche Ballettunterricht vor sich hin trödelt, der kann doch wirklich nicht erwarten, dass man ihn als Profi ernst nehmen wird! Es gibt ohnehin wenig genug Planstellen für Tänzer, die Konkurrenz ist unheimlich groß.

Freue dich, wenn dir das Tanzen Spaß und Freude macht, mache einen ordentlichen Schulabschluss und lerne dann einen Beruf. Das Tanzen als Hobby kannst du doch immer weiter betreiben!
.
. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: Ich brauche Hilfe ! #

argusschlaeft, 19.02.2016 05:09:25

Als alter Sack, der seine Talente (nicht Tanz) irgendwie selbst kultiviert hat: wenn es nicht so ohne weiteres möglich ist, die Unterrichtssequenz hochzujagen, kann man natürlich Ballett allein im Zimmer oder in der Küche üben. Man muss sich einfach merken, was im Unterricht gesagt wird und das dann zu Hause machen - es gibt kaum eine Wohnung, in der man keinen möglichen Ballettstangenersatz findet - da tut's sogar eine Türklinke. Also Musik auflegen und jeden Tag loslegen. Pliés und jettés und so weiter sind keine Zauberei, das muss man einfach so oft wie möglich machen, wie jeder andere Balletttänzer auf der Welt auch. Dann sollten mit der Zeit auch die Lehrer Fortschritte bemerken. Wenn es nicht klappt, klappt's nicht, aber es ist gut, einen Traum zu verfolgen und es zu versuchen. Scheitern ist immer noch tausend mal besser, als es gar nicht versucht zu haben. Das sage ich jetzt, dreißig Jahre älter und klüger als 15. Die anderen sind nie schuld. Man hat es selbst in der Hand. Also: keine Beschwerden mehr über Lehrer und die allgemeinen Umstände, sondern los und machen. Hoffentlich sieht man dich dann in ein paar Jahren auf einer der Bühnen des Landes.

zuletzt geändert von argusschlaeft, 19.02.2016 05:23:59

Re: Ich brauche Hilfe ! #

Traviata, 19.02.2016 07:56:06

Aber lieber argusschlaeft, setze ihr doch nicht auch noch solch einen Floh ins Ohr!
Sie ist fünfzehn, macht erst seit fünf Jahren Ballett und auch nur zweimal die Woche.
Und dann will sie "Primaballerina" werden!!!!!!!!!!!!
Wir wissen doch beide, dass das nie klappen kann. Warum nicht, habe ich in meinem vorigen Beitrag geschrieben.
Und - einsam in der Küche trainieren ist ja gut und schön, aber wenn man Fehler macht oder sich Sachen falsch gemerkt hat, dann trainiert man sie sich auch ein. Es geht einfach nicht ohne Ballettlehrer und ohne Korrekturen! - Im übrigen - in welcher durchschnittlichen Wohnung bzw. Küche willst du eigentlich Grand Jetés üben? :wave:

.
. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: Ich brauche Hilfe ! #

pinky, 02.03.2016 21:53:50

Ich will aber Ballet nicht als Hobby machen? Das kommt garnicht in Frage!
Wenn man ein Talent hat, den Ehrgeiz und das Können,also wieso sollte man sowas aufgeben?
Ja klar, mir ist bewusst dass ich zu wenig Unterricht habe, aber das ändert sich weil ich tanze jetzt 3x die Woche. Aber ich werde das noch abklären dass ich insgesamt 4x die Woche komme. Je mehr desto besser. Vielleicht werde ich versuchen mit meiner Balletlehrerin zu ,,handeln'', dass ich für die Balletstunden aushelfe im Studio oder so. Man kann mich auch nicht als Anfängerin bezeichnen, das tun meine Lehrerinnen auch nicht. Bin auch kein Profi- aber bin auch nicht am Anfang. Ja, ich tanze nur seit 5 Jahren - aber mein können hat nichts damit zu tun wie lange ich tanze. Oder wie lange ich schon dabei bin. Ich muss nicht mit 3 oder mit 5 angefangen haben zu tanzen, klar es wäre viel besser, und vielleicht, würde ich mehr können als jetzt. Aber ich arbeite sehr fleißig an mir, und verfolge jede kleine Korrektur.
Im Gegensatz zu anderen, die seit 11 Jahren dabei sind oder von ganz klein auf, habe ich alle überholt, obwohl ich nicht lange dabei bin. Ich hab den Willen und den Ehrgeiz dazu, und das kann mir niemand nehmen. Nur so kommt man weit, und erreicht etwas.

@Traviata Mit was ich üben will Zuhause?Mit meiner Balletstange :wave: Wer sagt dass man etwas nie schaffen wird, wie du ,hat für mich nicht sehr viel Selbstbewusstsein :-) Klar kannst du mir einreden dass ich es nie schaffen werde, aber denkst du das interessiert mich? Mal grob ausgedrückt. Finde ich schon ziemlich unverschähmt dass man einer 15Jährigen den Traum vermiesen will. :D Du weißt doch garnicht, was ich alles kann und ob ich gut bin oder nicht. Ich weiß wo meine Fehler liegen, und ist ja logisch dass man drauf achtet. Wenn ich es nicht schaffen werde, liegt es in meiner Hand und das wird auch seine Gründe haben. Für mich steht eins fest, wenn man etwas schaffen will, dann braucht man nur: Den Ehrgeiz, den Willen und harte Arbeit- natürlich auch Selbstbewusstsein.! Ohne diese Sachen kommt man nicht weiter.
Ich habe ein Traum und fertig. Ich sage nicht, dass ich es schaffen WERDE. Aber man kann es doch versuchen, oder nicht?

@argusschlaeft Danke für deine Idee, aber üben tu ich schon zuhause. Trotzdem ist es besser unterrichtet zu werden, was sein muss. Ich werde jetzt 4x die Woche gehen, und dann werde ich fleißig weiter schwitzen.
Ich danke Dir für den Mut den du mir gibst, wenigstens etwas positives, und jemand der mir die Daumen drückt!
Mir haben schon vielen den gleichen Satz gesagt, das gibt einen Mut und man kann es den Personen zeigen, die nicht sehr viel an mich glauben oder gelaubt haben. Aber ich möchte es vorallem mir selber beweisen, und ich möchte auf mich Stolz sein. Es geht immer mehr!

Ich wünsche euch einen schönen Abend
pinky
Re: Re: Ich brauche Hilfe ! #

Traviata, 02.03.2016 22:36:25

pinky wrote:
Ich will aber Ballet nicht als Hobby machen? Das kommt garnicht in Frage!
Wenn man ein Talent hat, ich tanze jetzt 3x die Woche. . . . Ich muss nicht mit 3 oder mit 5 angefangen haben zu tanzen, klar es wäre viel besser, und vielleicht, würde ich mehr können als jetzt. Aber ich arbeite sehr fleißig an mir, und verfolge jede kleine Korrektur.
Im Gegensatz zu anderen, die seit 11 Jahren dabei sind oder von ganz klein auf, habe ich alle überholt, obwohl ich nicht lange dabei bin. . . .

@Traviata Mit was ich üben will Zuhause?Mit meiner Balletstange :wave: Wer sagt dass man etwas nie schaffen wird, wie du ,hat für mich nicht sehr viel Selbstbewusstsein :-) Klar kannst du mir einreden dass ich es nie schaffen werde, aber denkst du das interessiert mich? Mal grob ausgedrückt. Finde ich schon ziemlich unverschähmt dass man einer 15Jährigen den Traum vermiesen will. :D Du weißt doch garnicht, was ich alles kann und ob ich gut bin oder nicht. . . . wenn man etwas schaffen will, dann braucht man nur: Den Ehrgeiz, den Willen und harte Arbeit- natürlich auch Selbstbewusstsein.! . . .
Ich habe ein Traum und fertig. Ich sage nicht, dass ich es schaffen WERDE. Aber man kann es doch versuchen, oder nicht?


pinky

Na ja, pinky, deinen "Traum" kannst du ja behalten.
Aber die "Karriere" als Profitänzerin - die wirst du nicht haben. Du schreibst "ich tanze jetzt 3 x die Woche" - ja, ich kann mich nur wiederholen! Die Konkurrenz in diesem Beruf ist sehr sehr groß und hart. Die Mädels, gegen die du antreten musst, die haben wirklich schon zehn Jahre lang Unterricht - und jeden Tag, nicht nur 3x die Woche! Und nicht nur 1 1/2 Stunden ! Sondern viele viele Stunden jeden Tag! Da hilft dir doch dein angebliches "Talent" nicht weiter! Es fehlt dir an Ausbildung!
Der Zug zur Profiballerina ist abgefahren für dich, es ist zu spät! Vielleicht kannst du in modernem Tanz etwas erreichen, was weiß ich, der argusschlaeft hat es ja angedeutet. Aber eine "Primaballerina" im schulmäßigen klassischen Tanz - das kannst du nicht mehr werden. Da gibt es andere, die schon viele viele Jahre intensiv darauf hingearbeitet haben. Denen solltest du das Feld auch überlassen.
Informiere dich mal über das Vortanzen ("Auditions"), das jedes Jahr (am Anfang des Jahres meistens) bei den Compagnien stattfindet! Für vielleicht zehn freie Stellen im Corps de Ballet melden sich ca. 1000, vielleicht sogar 1500 Leutchen an, mit Videos und Fotos und Lebenslauf usw. Dann wird schon mal gesiebt, bis vielleicht 500 oder 600 von denen zum Vortanzen zugelassen werden! Und von denen haben nur zehn dann eine echte Chance.
Überlege es dir. Ich will dir den Traum nicht verderben, aber etwas auf dem Boden der Realität solltest du doch bleiben!
.
Re: Ich brauche Hilfe ! #

Josef, 03.03.2016 11:52:57

Hi liebe pinky

:wave:

:ballett:

:dance:

:wave:

mfg
rotbart
Re: Ich brauche Hilfe ! #

pinky, 04.03.2016 15:47:46

Angeblich? Ich lass es mal so stehen =)
Ich glaube, du hast mein Problem nicht richtig verstanden?
Von mir aus könnte ich jeden Tag trainieren, sogar 4 Stunden, ich bin ja dabei viel zu trainieren!
Das kann ich aber nicht von mir aus einfach so machen!? Meine Eltern sind das Problem. Sie sagen dann, dass es zu teuer ist ect. Ich wäre schon längst in Essen-Werden aber, da ich eine Gesamtschule besuche und das dort ein Gymnasium ist, Fehlschlag. Es ist wirklich nicht einfach, Unterricht nehme ich viel. Und meine Eltern verstehen das einfach nicht! Ich bin verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll.. Immer wenn ich von einer Hochschule oder einer Aufnahmeprüfung spreche, weichen sie immer vom Thema ab.
Wahrscheinlich darf ich an der Sommerakademie in Dortmund teilnehmen, dort bekommt man ja auch Hilfe für die Tänzerische Laufbahn.
So alt bin ich jetzt auch nicht, ich bin gerademal 15 Jahre alt. Noch ist garnichts vorbei. :tombstone:

Ich suche hier nach Hilfe, und nicht nach Informationen oder Besserwisserheit. Ich weiß über alles bescheid, aber daran bin ich nicht Schuld. Was kann ich dafür, wenn meine Eltern mir nichts erlauben!!! Fange immer an zu weinen, weil ich einfach keine Unterstützung bekomme. Versetz dich mal in meine Situation.
Re: Re: Ich brauche Hilfe ! #

Traviata, 04.03.2016 16:09:31

pinky wrote:
1. Angeblich? Ich lass es mal so stehen =)
Ich glaube, du hast mein Problem nicht richtig verstanden?


2. Von mir aus könnte ich jeden Tag trainieren, sogar 4 Stunden, ich bin ja dabei viel zu trainieren!
Das kann ich aber nicht von mir aus einfach so machen!? Meine Eltern sind das Problem. Sie sagen dann, dass es zu teuer ist . . . , Unterricht nehme ich viel. . . .

3.
So alt bin ich jetzt auch nicht, ich bin gerademal 15 Jahre alt. . . .

4. Ich suche hier nach Hilfe, und nicht nach Informationen oder Besserwisserheit. Ich weiß über alles bescheid, . . .
5. Was kann ich dafür, wenn meine Eltern mir nichts erlauben!!!

So liebe pinky, jetzt mal der Reihe nach.

Zu 1.: Angebliches Talent? Ja klar. Anscheinend bist ja nur du von deinem "Talent" überzeugt. Dein "Problem" scheint eine gewisse Art von Selbstüberschätzung zu sein. Denkst du wirklich, alle die vielen Ballerinen, die professionell tätig sind, haben etwa kein "Talent"? Nur leider reicht "Talent" nicht aus, dazu gehört viel mehr eine solide Ausbildung, lernen, arbeiten, trainieren, nicht nur mal so an zwei Tagen der Woche je 75 Minuten! Der Hauptteil einer jeglichen Karriere ist nicht Talent, sondern Arbeit, Arbeit, Arbeit!

Zu 2.: Von dir aus könntest du täglich trainieren? Aber deine gemeinen Eltern zahlen nicht dafür? Tjaaa - da sind wir wieder beim Thema. Du musst aber täglich trainieren, wenn du professionell tanzen willst. Und selbst wenn du jetzt damit anfängst, du bräuchtest viel zu viel Zeit, um das alles nachzuholen, was andere in den jungen Jahren zwischen 5 und 15 Jahren alles getan haben. Damit sind wir bei

3.: Doch, du bist zu alt. Fünfzehn Jahre ist für eine klassische Ballettausbildung - um sie zu beginnen, so wie du es dir vorstellst - wirklich viel zu alt, man kann schon sagen, es ist ein "biblisches" Alter. Die anderen Mädels, die auf den "richtigen" Ballettschulen sind, die haben ja nur noch ungefähr drei Jahre vor sich, dann sind sie mit der Ausbildung fertig.
Wie stellst du dir das bei dir vor? Wenn du das noch alles nachholen und lernen willst, was die anderen schon können (eben weil sie schon viele Jahre lang ausführlich - d.h. jeden Tag viele Stunden! Ballett gelernt und trainiert haben) ?
Wenn es dir wirklich gelänge, dann wärest du über zwanzig, bis 25 Jahre oder so und hättest noch keinerlei berufliche, professionelle Bühnenerfahrung. Nun, eine solche alte Ballerina wollen die in keinem Corps de Ballet als Berufsanfängerin haben.

Zu 4.
Du suchst nach Hilfe und Infos? Infos bekommt man auch bei Ballettschulen. Aber jemand, der schreibt "ich weiß über alles Bescheid" - der braucht natürlich keine Informationen mehr, er -bzw. sie- bildet sich ja ein, eh alles zu wissen. Leider scheinst du aber doch nicht so gut über alles Bescheid zu wissen, sonst stelltest du deine Fragen nicht.
Besserwisserei? Ja, Mädel, das ist keine Besserwisserei, sondern die harte und bittere Wirklichkeit. Du bist eine Träumerin. Die berufliche Realität sieht leider anders aus als in den rosigen Mädchenträumen von Spitzentutus und Spitzenschuhchen! Das ist alles ganz und gar nicht romantisch, und "Talent" - ach du liebe Güte - Arbeit, Arbeit, Arbeit und Disziplin wird verlangt!

Zu 5.
Deine Eltern scheinen ja sehr vernünftig zu sein.

zuletzt geändert von Traviata, 04.03.2016 17:10:49

Re: Ich brauche Hilfe ! #

Diane (moderator), 04.03.2016 23:05:11

Hmm. Es ist in aller Wahrscheinlichkeit zu spät für eine karriere als klassische balletttänzerin für pinky. Wir kennen sie nicht. Daher kann ich nie sagen, "nein, das wird ganz bestimmt nichts". Ich habe tatsächlich maches schon erlebt.... ;) Allerdings, müssen die eltern mitmachen. Klar, es ist "unfair", wenn sie nicht können oder nicht wollen mehr unterricht, mehr spitzenschuhe (mindestens ein paar pro monat - manchmal waren es pro woche...) usw zu bezahlen.
Leider, auch wenn du als Kind "nichts dafür kannst", wird es nicht klappen, ohne die Unterstützung der eltern.
Es wird einfach nicht ohne den täglichen, langen unterricht gehen.
"Das Leben ist hart - ABER unfair".
So ist es.
Aber, man kann, und soll, auch ein leben lang tanzen - auch wenn nicht professionell in einer klassischen ballettcompany.

Was ich (als nicht-deutsche) nicht ganz verstehe ist: warum gesamtschule / gymnasium problem? Wo genau liegt das problem da?

Und, pinky: was sagt deine lehrerin?? Hast du ihr gesagt, dass du professionell tanzen willst? Hast du sie gefragt, ob sie meint, dass du möglichkeiten hättest?

Wenn mir eine von meiner schüler/innen sowas fragt, gebe ich ehrlich antwort.
Manche "hätten das zeug dazu" - manche aber nicht. (körperlich, psychisch).
Das muss man dann sagen. :)

-d-
Re: Ich brauche Hilfe ! #

Josef, 05.03.2016 05:42:19

Hm, hm, :drunk:

Pinky bringt mich tatsaechlich zum weinen. .....Ja ja die ach so schoene Ballettwelt.
Aber man muss sich auch mal die Schattenseiten vor Augen halten! Siehe die Taenzerin
mit der schweren Hueftoperation und dass schon mit 20 :devil: irgendwo hier im forum in einem
thread. Und dann die Ausstellung wo arg zerschundene fuesse gezeitgt werden ....... X(

Also ich weiss nicht ..... ? muss es den immer primaballerina sein..?
Reicht doch auch mit 25 irgendwo in der Provinz zu tanzen ist doch auch schon schoen.
Was ist denn eigentlich so schlim am Hobbytanzen das macht doch auch spass.?

Wollen wir tatsaechlich das sich Taenzer kaputtanzen? Siehe Malakov, mit schmerzmitteln auf
die Buehne mehrere knieoperationen ....... und immer noch nicht aufhoeren wollen .....
All das macht mich sehr traurig :scared:

Hm, habe jetzt mal tatsaechlich beim Stuttgartballett recherchiert unter den gruppentaenzern, ich dachte
bisher das sind die schlechtesten taenzer der companie ...... aber ich glaube da irre ich mich da ist wirklich
keiner ueber 20 sozusagen am Anfang Ihrer karriere oder aber schon am Ende.

eigentlich Schrecklich dieses Ballett :rolleyes:

Ah ja uebrignens koennen ballettaenzer auch anderes tanzen wie ich mich neulich selbst davon ueberzeugen
konnte auf einer party :grouphug: dort waren viele klassische ballettaenzer dabei und es wurde elektro/techno
getanzt ... das war schon sehr magic

mfg
rotbart

zuletzt geändert von Josef, 06.03.2016 10:40:55

Re: Ich brauche Hilfe ! #

argusschlaeft, 18.03.2016 00:11:03

Nun, die arme Pinky hat es wohl aufgegeben, sich hier weiter zu erkundigen :irked: Ich sehe das halt einfach so: wenn jemand mit fünfzehn einen Traum hat, soll er oder sie diesen Traum verfolgen. Klar, in Foren nachfragen ist vielleicht nicht die beste Art, das zu tun, sondern man muss halt machen. Aber grundsätzlich: in Berlin sehe ich manchmal doch "Tänzer" auf der Bühne die nicht nur nichts können, sondern nicht einmal an Tanz interessiert zu sein scheinen (ja, da wundert man sich dann über die "junge Generation"). Insofern: wenn jemand sehr gut tanzen können will: go for ist. Vielleicht wird am Ende nicht Misty Copeland daraus, sondern eher Martha Graham, die, glaube ich, erst mit 18 überhaupt angefangen hat zu tanzen, aber wenn nur die geringste Chance darauf besteht: ermutigen!!! Wir kennen ja alle die Pinky nicht, aber wer weiß, wohin ihr sie Weg führt. Hoffentlich an interessante Orte (auch für die Zuschauer, was ja eher mein Interesse ist). :wave:

zuletzt geändert von argusschlaeft, 18.03.2016 00:12:21

Re: Ich brauche Hilfe ! #

Traviata, 18.03.2016 00:26:15

Na ja, lieber argusschlaeft, wie ich diese pinky verstanden habe, hat sie den Traum vom Spitzenballett/Spitzentanz (Tanz auf Spitze meine ich) und vom Tütü. Schließlich schreibt sie ja, dass sie "PRIMABALLERINA" werden will!
Sie schreibt nichts von Modern Dance oder so ähnlichen Dingen, wo man von Tanz wohl im allgemeinen null Ahnung haben muss (mache ein paar verrückte Bewegungen, dann ist es "Tanz"!).
Nein, sie schreibt doch, dass sie seit fünf (!!!!!!!) Jahren Ballettunterricht hat. Und sie ist 15! Was soll das denn? Was bildet die sich denn ein, wie die klassischen Tänzerinnen zu ihrem Können gekommen sind? Sicher nicht mit 2 mal die Woche eine und eine halbe Stunde Ballettstunden!

Also diesen Zahn musste man ihr einfach ziehen.
Re: Ich brauche Hilfe ! #

Diane (moderator), 18.03.2016 15:37:28

Na ja; ich bin auch eher dafür, die leute zu ermütigen, es zu versuchen; wenn sie das nicht tun, werden sie sich in ihr leben nie wissen, nicht wirklich. Auch wenn man "auf die nase" dabei fällt - egal! Man hat es probiert!
Ich kenne schüler und schülerinnen, die nicht den "optimale" zeit-stunden unterricht ab ganz jungen jahren hatten, und sie haben trotzdem aufnahmeprügungen (an staatlichen schulen) gemacht, und manche haben die ausbildung gemacht, und tanzen noch heute professionell und sind glücklich.
Sie sind keine "prima-ballerinen" in dem klassischen sinne, das wollten sie aber nie werden, dennoch sind sie sehr gute tänzer/innen.
Die, die den "Traum nicht weiter verfolgt haben", haben andere (traum-) karrieren gemacht. Und das ist gut und recht so. Sie haben es versucht. Sie wissen, um was es geht.

-d-



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


BETTINA MASUCH GEHT NACH ST. PÖLTEN

Ab 2022 übernimmt Masuch die Künstlerischer Leitung des Festspielhaus St. Pölten
Veröffentlicht am 30.10.2020, von tanznetz.de Redaktion


IM AMT

Kündigung von Gregor Seyffert nicht rechtmäßig
Veröffentlicht am 29.10.2020, von tanznetz.de Redaktion


WEITERTANZEN

TANZPAKT RECONNECT fördert 51 Maßnahmen mit 5,5 Millionen Euro
Veröffentlicht am 29.10.2020, von Pressetext

LETZTE FORENBEITRÄGE


HOMMAGE AN ELISA BADENES - PRINCIPAL DANCER DAS STUTTGARTER BALLETT

Rubrik: Publikumsrezensionen

ROHRREINIGUNG

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

RE: NUN LASST UNS FEIERN

Rubrik: Berlin

BALLETTAUFFÜHRUNG TROTZ CORONA

Rubrik: Ballettschule und Management

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG IN NORDDEUTSCHLAND

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WO SCHAUT IHR NACH ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates



BEI UNS IM SHOP