Stefan Sixt: Zwischenruf – keine Kohle für Sasha #

Stefan Sixt , 23.12.2013 17:19:01

Die Politik hats wieder mal geschafft. Kompliment! Ich war damals schon beeindruckt mit welchem Scharfsinn man Forsythe aus Frankfurt verjagt hat. Wer kennt schon diesen Engländer? Lieber ein paar hunderttausend Euro eingespart für die Bankenkrise. Die Peanuts waren sicher nötig, um eine Bürgschaft für die Deutsche Bank zu finanzieren.

Und jetzt also Berlin. Wirklich sexy! Da haben die Sparfüchse doch tatsächlich ein Töpfchen gefunden, das man anzapfen konnte, um ein paar Energiesparlampen am neuen Berliner Flugplatz zu finanzieren. Gratuliere! Denn seien wir mal ehrlich: Sasha Waltz' Stücke kennt ohnehin kein Mensch. Und die paar Hansel, die jetzt jammern sollen halt 'Dschungelcamp' kucken. Das ist auch immer so ein Theater.

Wie ich höre ist man ja auch im Ruhrpott knapp bei Kasse. Tipp des Tages an den Stadtrat von Wuppertal: Treffen Sie sich mal mit Ihren Kollegen und lassen Sie sich erklären, wie man Geld einsparen kann. Wer kennt schon Pina Pausch?
Re: Stefan Sixt: Zwischenruf – keine Kohle für Sasha #

Diane (moderator), 23.12.2013 20:10:07

:weeping: :weeping:
Es wird überall knapp.

Überall kommt die "Rettungsschirm" - oder wie das sonst so heißt - und alle städte und so müssen sparen, sparen, sparen.

In Sachsen, Sachsen Anhalt, - eigentlich fast überall im ehemaligen "osten" - wackeln die theater wie nichts.
Es ist nur eine frage von zeit, wann überall die theater schliessen; die einzigen leuten, die noch ihren jobs behalten werden sind die in die verwaltungen und die techniker, wenn sie solche verträge haben.

Bald werden's nur noch "laien-theater" sein. "Volkstheater" - oder so.
Macht nichts; es gibt genug "laien", die froh sind, mal aufzutreten.

-d-
übrigens, Forsythe ist US-Amerikaner.... ;)
Re: Stefan Sixt: Zwischenruf – keine Kohle für Sasha #

argusschlaeft, 03.01.2014 02:43:11

Jep. /signed würden world of warcraft Spieler wohl sagen. Mittlerweile gibt es eine schlechte Einigung mit Sascha Waltz und eine katastrophale Regelung zur Bettensteuer in Berlin. Was stimmt ist, dass ein Großteil der Bevölkerung ein wenig befremdet von Tanzkunst ist, Kooperationen von Schulen und Tanzkompagnien wären zu beiderseitigem Gewinn wünschenswert. Forsythe und Frankfurt war vielleicht tatsächlich das erste Beispiel für eine unfassbar ignorante Kulturpolitik. Berlin gibt sich im Moment alle Mühe, die eigene, weiltweit wohl einzigartige Tanzkultur, zu ruinieren. Es ist ein Drama. Aber was soll man machen. Kultur ist auf kulturinteressierte Politik angewiesen, weil sei nicht nach marktwirtschaftlichen Regeln funktioniert, sondern ein Gewinn ohne Geld und Kapital ist. Es ist die ureigenste Aufgabe des Staates, das zu sehen und zu fördern, doch diese Aufgabe wird leider immer weniger wahrgenommen im reichsten Land der EU.



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


BETTINA MASUCH GEHT NACH ST. PÖLTEN

Ab 2022 übernimmt Masuch die Künstlerischer Leitung des Festspielhaus St. Pölten
Veröffentlicht am 30.10.2020, von tanznetz.de Redaktion


IM AMT

Kündigung von Gregor Seyffert nicht rechtmäßig
Veröffentlicht am 29.10.2020, von tanznetz.de Redaktion


WEITERTANZEN

TANZPAKT RECONNECT fördert 51 Maßnahmen mit 5,5 Millionen Euro
Veröffentlicht am 29.10.2020, von Pressetext

LETZTE FORENBEITRÄGE


HOMMAGE AN ELISA BADENES - PRINCIPAL DANCER DAS STUTTGARTER BALLETT

Rubrik: Publikumsrezensionen

ROHRREINIGUNG

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

RE: NUN LASST UNS FEIERN

Rubrik: Berlin

BALLETTAUFFÜHRUNG TROTZ CORONA

Rubrik: Ballettschule und Management

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG IN NORDDEUTSCHLAND

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WO SCHAUT IHR NACH ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates



BEI UNS IM SHOP