Shoko Nakamura geht #

Traviata, 24.09.2013 19:16:51

Dieses kurze Statement hat das SBB heute (!!!) in den SBB-Blog gesetzt:

"19. September 2013
Shoko Nakamura tanzt ab November in Budapest
Unsere Erste Solistin Shoko Nakamura stellt sich ab November 2013 einer neuen beruflichen Herausforderung im Ungarischen Nationalballett in Budapest. Vladimir Malakhov hat ihrem Wunsch, sich in der Compagnie von Tamás Solymosi künstlerisch weiterentwickeln zu wollen, stattgegeben. Shoko Nakamura bleibt dem Staatsballett Berlin weiterhin eng verbunden. Vladimir Malakhov und das Staatsballett Berlin wünschen ihr einen guten Start in Budapest!"

Für uns Ballettfans in Berlin ist das ja nun schon keine Neuigkeit mehr.
Traurig ist es. Wieder eine Erste Solistin, die weggeht . . . noch dazu eine, die im klassischen Repertoire so sehr gut war . . .
jetzt haben wir nur noch Iana Salenko (nichts gegen Nadja und Bea, aber die sind ja nun einmal nicht mehr die Jüngsten).

:weeping: :weeping: :weeping:
Re: Shoko Nakamura geht #

Traviata, 02.10.2013 19:05:32

Was mich auch wundert, das ist die Ankündigung, daß sie ausgerechnet zu dem Ungarischen Nationalballett geht.
Warum denn nur dahin?
Gut, sie kam aus Wien nach Berlin, und in Wien bzw. von Wien aus hat man ganz sicher zu Solymosi & Co eine engere Verbindung als von Berlin aus. Trotzdem, warum ausgerechnet Budapest???

?( ?( ?(
Re: Shoko Nakamura geht #

argusschlaeft, 19.10.2013 01:43:58

Hm, ja die Nachfolge... Habe heute Krasina Pavlova als Odette/Odile gesehen, das war ganz vielversprechend, und RK war ein ziemlich guter Siegfried... Ich glaube nicht, dass Ungarn unbedingt ein Fortschritt ist... Ich kenne die Kompagnie nicht, aber mir kommt es so vor, dass Berlin sich doch auf einem recht hohen tänzerischen Niveau bewegt und bin nicht sicher, ob Ungarn da mehr bietet. Im Moment habe ich bei jedem Wechsel eines Tänzers den Verdacht, es könnte sich um eine Reaktion auf den Intendantenwechsel handeln, aber das muss natürlich nicht so sein. Aber so sehr VM auch in der Kritik stand - vielleicht waren einige Tänzer auch seinetwegen in der Kompagnie...
Re: Shoko Nakamura geht #

Traviata, 14.04.2015 21:59:19

Am Freitag, 10. April 2015, konnte man wieder sehen, was bzw. wen Berlin da verloren hat.
Shoko tanzte als Gast die "Tatjana" in "Onegin", zusammen mit Wieslav Dudek.
Es war ein erfüllter Ballettabend, ich wusste schon kaum noch, wie ausdrucksvoll sie sein kann. Ganz sicher hat sie sich inzwischen weiter entwickelt. Das Kind, die andere Compagnie, das alles spielt wohl auch eine Rolle.

Wenn N.D. klug und vernünftig wäre, dann sollte er weder Kosten noch Mühe scheuen, dieses Tänzerpaar (wieder) an Berlin zu binden. Im Augenblick gibt es keine Besseren!

.

zuletzt geändert von Traviata, 14.04.2015 21:59:50


. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: Re: Shoko Nakamura geht #

Traviata, 30.06.2015 20:13:14

Traviata wrote:
. . .
Shoko tanzte als Gast . . . zusammen mit Wieslav Dudek.
. . .
Wenn N.D. klug und vernünftig wäre, dann sollte er weder Kosten noch Mühe scheuen, dieses Tänzerpaar (wieder) an Berlin zu binden. Im Augenblick gibt es keine Besseren!

.

Zu spät. Nun ist sie auf dem Weg nach Japan.


:weeping:

.
. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: Shoko Nakamura geht #

argusschlaeft, 01.09.2015 03:36:42

Pfff, gibt es denn irgendwelche Gerüchte, welche Tänzer er verpflichten will? Kann ja nicht so weiter gehen wie bisher (und ich bin ein bisschen irritiert, nach Wochen hier wieder zu sein und zu sehen, dass meine Beiträge die letzten "Nicht-) Informationen" sind (weil ich ehrlich gesagt keinen blassen Schimmer habe, was beim Staatsballett abgeht). Im Jahrbuch von Tanz/Ballett wurdenn ja nur Ängste formuliert, dass das SB jetzt zum Nacho Duato Museum wird. Hoffentlich nicht... Nadja Saidokova to the rescue oder Xenia Wiest, irgendwer, aber nicht unbedingt jahrealte Nacho Duato Stücke... (ist das überhaupt wichtig, ich habe das Gefühl, dass das SBB durch die letzte Spielzeit schon irgendwie völlig irrelevant geworden ist, da regt sich nicht mal irgendwer drüber auf - und nein, ich will nicht, dass hier das Geliche passiert was in Hamburg passiert ist - das Neumeier Museum vs. Duato Museum - es wäre wünschenswert, dass Ballett wieder lernt zu leben.
Der Ausgangspunkt dafür ist vermutlich Petipa und Balanchine. Mal sehen, wohin es von da geht... Cranko, Forsythe und Neumeier kann ja nicht alles gewesen sein, wofür die Inspiration der alten Säcke reicht.

zuletzt geändert von argusschlaeft, 01.09.2015 03:50:24

Re: Shoko Nakamura geht #

Traviata, 01.09.2015 09:49:11

Ach schön, argus, dass du mal wieder aufgetaucht bist!
Hier gibt es in der Tat nichts definitiv Neues. Das SBB sinkt auf die Qualitätsstufe einer Provinzballett-Truppe herunter.
Neue Erste Solisten? Mir nichts bekannt. Ja, wo sollen die auch herkommen? Unter V. Malakhov hatte das SBB sich einen gewissen guten Ruf erworben - das war ja vorher auch nicht so, als es noch die drei Opernballettcompagnien in Berlin gab - also da war wohl noch die Möglichkeit, erste Kräfte "an Land zu ziehen" (bsp. Shoko!).

Aber jetzt? Lieber HImmel, wer will denn jetzt hier unter N.D. tanzen? Diese verquasten N.D.-Machwerke?
Ein Renommée kann sich ein Tänzer damit sicher nicht erwerben.

Für die Gruppe (Corps de Ballet) sind wohl eine Handvoll neue Leute eingestellt worden, das ist aber nichts Besonderes, denn da ist die Fluktuation eh größer. Einige gehen zum Saisonende, andere kommen . . . Business as usual . . .

Angeblich beginnt ja die Ballettsaison in Berlin im September. Ich sehe da auf dem Spielplan in dem ganzen Monat nur N.D.-Stücke, seine "Vielfältigkeit..." und "Dornröschen".
Heisst: für mich beginnt die Saison am 08. Oktober mit Onegin. Auf dieses Stück kann N.D. seine Hand nicht legen und es ebenso vermurksen wie das "Dornröschen"! Da sind die Cranko-Erben doch davor, dem Himmel sei Dank!
.

Nachtrag:
Hier ein Ausschnitt aus dem letzten Newsletter des SBB vom 30.08.2015:


"Fünf neue Mitglieder zählt das Corps de ballet des Staatsballetts Berlin zu Beginn der neuen Spielzeit: Kim Aeri, Seung Hyun Lee, Alexander Akulov, Paul Busch und Luciana Voltolini. Sie stammen aus Korea, Russland, den USA und Brasilien. Aus Großbritannien begrüßt die Compagnie den neuen Demi-Solisten Dominic Whitbrook. Außerdem vergößert Arman Grigoryan aus Armenien die Riege der Solotänzer, in welche gleichzeitig vier Ensemblemitglieder aufsteigen: Ilenia Montagnoli, Alexej Orlenco, Kévin Pouzou und Federico Spallita. Das Team der Ballettmeister erhält ebenfalls Verstärkung: Thomas Klein, beim Staatsballett Berlin zuletzt an der Einstudierung von Nacho Duatos „White Darkness" beteiligt, erarbeitet seit vielen Jahren im Auftrag von Nacho Duato dessen Choreographien mit Compagnien aus aller Welt. "

Also noch ein Duato-Protegé bei den Ballettmeistern. Hoffentlich kann der wenigstens auch klassisches Ballett!
Der im Frühjahr eingestellte Gruppentänzer Lucio Vidal hat ja überhaupt keine klassische Ausbildung. Bei V.M. hätte so einer nicht mal vortanzen dürfen!

.

zuletzt geändert von Traviata, 01.09.2015 13:02:57


. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


BETTINA MASUCH GEHT NACH ST. PÖLTEN

Ab 2022 übernimmt Masuch die Künstlerischer Leitung des Festspielhaus St. Pölten
Veröffentlicht am 30.10.2020, von tanznetz.de Redaktion


IM AMT

Kündigung von Gregor Seyffert nicht rechtmäßig
Veröffentlicht am 29.10.2020, von tanznetz.de Redaktion


WEITERTANZEN

TANZPAKT RECONNECT fördert 51 Maßnahmen mit 5,5 Millionen Euro
Veröffentlicht am 29.10.2020, von Pressetext

LETZTE FORENBEITRÄGE


HOMMAGE AN ELISA BADENES - PRINCIPAL DANCER DAS STUTTGARTER BALLETT

Rubrik: Publikumsrezensionen

ROHRREINIGUNG

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

RE: NUN LASST UNS FEIERN

Rubrik: Berlin

BALLETTAUFFÜHRUNG TROTZ CORONA

Rubrik: Ballettschule und Management

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG IN NORDDEUTSCHLAND

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WO SCHAUT IHR NACH ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates



BEI UNS IM SHOP