Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Traviata, 07.07.2011 19:32:23

Nun ist es also amtlich, die Beförderungen und Veränderungen beim Staatsballett wurden bekannt gegeben.

Alessandra Pasquali wird ab August als Ballettmeisterin tätig sein. Sie hat in der Vergangenheit bereits als Assistentin Giorgio Madias „OZ – The Wonderful Wizard“ und Tomasz Pandurs „Symphony of Sorrowful Songs“ einstudiert.

Sacha Males und Gauthier Dedieu, bis dato Elèven, werden in das Corps de ballet engagiert.

Maria Boumpouli, Weronika Frodyma und Anastasia Kurkova
sowie Taras Bilenko, Alexej Orlenco, Kévin Pouzou und Alexander Shpak werden zu Demi-Solisten befördert.

Solotänzerinnen bzw. Solotänzer werden Iana Balova, Stephanie Greenwald, Sarah Mestrovic und Krasina Pavlova, Arshak Ghalumyan und Vladislav Marinov.

In die Riege der Ersten Solisten wurden für die kommende Spielzeit ausschließlich Damen aufgenommen: Elisa Carrillo Cabrera und Elena Pris, denn Marian Walter ist bereits während der Spielzeit zum Ersten Solotänzer befördert worden.

Nicht mehr im Ensemble sind: Corinne Verdeil, Gaela Pujol und Uliana Seletskaja sowie Matias Iaconianni und Stephan Vodenitcharov.
So - - - und wie war das mit der "Chance", lieber Antonio?
Mal wieder umsonst "gestrampelt" für so manch einen.
Z.B. Dinu Tamazlacaru.
Wann kommt er endlich an die Reihe?

zuletzt geändert von Traviata, 07.07.2011 19:37:10


. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Antonio (Moderator), 08.07.2011 13:29:46

Naja, Krasina und Elisa wurden ja befördert..ja das mit Dinu versteh ich auch nicht...schade
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Traviata, 08.07.2011 18:34:29

Ja, ich versteh es auch nicht.
Gut, ich bin ein Fan von Dinu. Sehe ihn unheimlich gern.
Es ist immer eine Freude, wenn er auf der Bühne ist.
Da habe ich das Gefühl, es braucht gar keinen anderen mehr, die Bühne ist ja schon "voll", voll besetzt, raumgreifend . . .
Na ja, und immer wenn es galt, einzuspringen, auch ohne lange Aufwärmerei, dann war Dinu da. Und tanzte und tanzte und tanzte . . .
Warum wird so etwas nicht gewürdigt?
Mein Albtraum ist, dass er weggeht aus Berlin.
Ich bin nicht so reisefreudig, könnte also nicht "hinterherfahren". Und würde ihn doch so gern immer und immer wieder sehen.
Da gibt es Tänzer, die werden zum Ersten Solisten ernannt, obwohl sie nicht einmal in der Lage sind, während ihres Auftritts ein freudiges Gesicht zu machen oder zumindest zu lächeln (Lampenfieber!!!!).
Und wenn Dinu tanzt, dann hat man immer - wirklich jedes Mal - das Gefühl, daß er es einfach nur darum macht, weil es ihm eine Freude ist und ein Bedürfnis.
Das mag ja gar nicht so sein, aber das ist der Eindruck, den er "rüber bringt". Und das ist doch -denk ich- nicht der schlechteste Eindruck, den ein Tänzer machen kann.
Und im übrigen - einen technischen Fehler - bei Dinu? Wann denn?

Kurz und gut, nicht nur ich, auch diverse andere Ballettfans hier in Berlin können das überhaupt nicht begreifen, daß dieser Einsatz nicht endlich mal belohnt wird.
. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Antonio (Moderator), 08.07.2011 20:51:16

ja, leider können wir oft nicht nachovollziehen was in den köpfen der direktion vorgeht, also warum welche entscheidungen getroffen werden...
oftmals ist es wie im leben auch ungerecht...

aber dinu tanzt ja auch in seiner position als solist viel und das ist doch wichtig, oder? klar wäre der titel "erster solist" toll, aber solange man trotzdem viel solo tanzt und gut eingesetzt wird ist es doch auch prima. kann er noch mehr erfahrung sammeln und sich gut auf den ersten solisten vorbereiten. die ernennung wird sicher kommen.

bei dinu trifft es zwar nicht zu, aber ich finde es nicht gut, wenn jemand nur weil er 1 oder 2 mal eine solorolle bzw eine herausforderung gemeistert hat, sofort aufsteigt. ich finde es sinnvoller, dann noch 1-2 jahre als halbsolo zb. zu tanzen und erfahrungen zu sammeln und weitere chancen nutzen und dann weiter zu gehen...
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Traviata, 08.07.2011 22:03:14

O.k., Antonio, aus dir spricht der Praktiker / Profi!
Das muß ich akzeptieren, ist auch ganz sicher richtig, was du über das Erfahrungen sammeln schreibst. Und gerade auch bei Dinu scheint das ja der Fall zu sein, daß er nur einfach tanzen will und sich daran erfreut und begeistert - jedenfalls wirkt das immer so . . . und zum Glück wird er ja immer öfter eingesetzt. Daß er an sich gearbeitet hat, das ist nicht zu übersehen.
Reifer und darstellerisch eindringlicher und vielfältiger ist er auf jeden Fall geworden, wenn ich an die Zeit so vor fünf Jahren zurückdenke.

Natürlich sehe ich das Ganze aus der Perspektive der nichttanzenden passiven aber häufigen Zuschauerin.
Und da kommt uns Ballettfans - nicht nur mir allein, Dinu hat einige Dauerfans in Berlin! - diese Zeit des Wartens auf seine "Beförderung" doch etwas lang vor.
Na, schaun wir mal, wie es weitergeht . . .
:-)
. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Antonio (Moderator), 09.07.2011 13:06:01

Traviata wrote:
Natürlich sehe ich das Ganze aus der Perspektive der nichttanzenden passiven aber häufigen Zuschauerin.
Und da kommt uns Ballettfans - nicht nur mir allein, Dinu hat einige Dauerfans in Berlin! - diese Zeit des Wartens auf seine "Beförderung" doch etwas lang vor.
Na, schaun wir mal, wie es weitergeht . . .
:-)

Ja, das verstehe ich auch, ging mir ja auch nicht anders bei einigen Stuttgarter Tänzern, als ich noch auf der Cranko war, da hatte ich auch einige Lieblinge und habe auf die Beförderung gewartet. Ist ganz normal, das kenne ich auch aus deiner Perspektive.
Aber freu dich erstmal weiterhin daran, dass du Dinu so oft und in so tollen Rollen auf der Bühne erleben darfst
:)
Die Beförderung kommt dann, wenn mans nicht erwartet ;)
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Angela Reinhardt, 30.08.2011 10:37:57

Hier nochmal zur Übersicht alle Beförderungen - aus einer Pressemitteilung des Staatsballetts:


Die Eröffnung der Staatsballett-Saison auf den Bühnen der Stiftung Oper in Berlin wird am 28. September 2011 mit der BALLETT-GALA ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG in der Deutschen Oper Berlin gefeiert. Hier präsentieren sich auch die fünfzehn Ensemblemitglieder, die zu Beginn der Spielzeit von Vladimir Malakhov zu Solotänzerinnen und -tänzern ernannt wurden.

Die BALLETT-GALA ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG in der Deutschen Oper Berlin am 28. September 2011 ist für Vladimir Malakhov die Gelegenheit, zu zeigen, was in seiner Compagnie steckt. Hier präsentiert er unter anderem drei deutsche Erstaufführungen und auch die fünfzehn beförderten Tänzerinnen und Tänzer, allen voran Elisa Carrillo Cabrera und Elena Pris, die zu Beginn der neuen Spielzeit zu Ersten Solotänzerinnen ernannt wurden. Iana Balova, Stephanie Greenwald, Sarah Mestrovic und Krasina Pavlova stiegen in der Rang der Solistinnen auf. Arshak Ghalumyan und Vladislav Marinov erhielten eine Beförderung und sind nun als Solotänzer verpflichtet. Maria Boumpouli, Weronika Frodyma und Anastasia Kurkova erweitern die Riege der Demisolistinnen, Taras Bilenko, Alexej Orlenco, Kévin Pouzou, Alexander Shpak die der Demisolotänzer. Als neue Ensemblemitglieder begrüßt das Staatsballett Berlin Kathryn Boren aus den USA und die Japanerin Marin Kawanishi. Die 20 Jahre junge deutsche Schülerin der Staatlichen Ballettschule Berlin, Lisa Breuker, erhält einen Vertrag als Elevin.
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Traviata, 30.08.2011 21:31:56

Traviata wrote:
07.07.2011
Nun ist es also amtlich, die Beförderungen und Veränderungen beim Staatsballett wurden bekannt gegeben.

Alessandra Pasquali wird ab August als Ballettmeisterin tätig sein. Sie hat in der Vergangenheit bereits als Assistentin Giorgio Madias „OZ – The Wonderful Wizard“ und Tomasz Pandurs „Symphony of Sorrowful Songs“ einstudiert.

Sacha Males und Gauthier Dedieu, bis dato Elèven, werden in das Corps de ballet engagiert.

Maria Boumpouli, Weronika Frodyma und Anastasia Kurkova
sowie Taras Bilenko, Alexej Orlenco, Kévin Pouzou und Alexander Shpak werden zu Demi-Solisten befördert.

Solotänzerinnen bzw. Solotänzer werden Iana Balova, Stephanie Greenwald, Sarah Mestrovic und Krasina Pavlova, Arshak Ghalumyan und Vladislav Marinov.

In die Riege der Ersten Solisten wurden für die kommende Spielzeit ausschließlich Damen aufgenommen: Elisa Carrillo Cabrera und Elena Pris, denn Marian Walter ist bereits während der Spielzeit zum Ersten Solotänzer befördert worden.

Nicht mehr im Ensemble sind: Corinne Verdeil, Gaela Pujol und Uliana Seletskaja sowie Matias Iaconianni und Stephan Vodenitcharov.
Angela Reinhardt wrote:
heute
Hier nochmal zur Übersicht alle Beförderungen - aus einer Pressemitteilung des Staatsballetts:


. . . die fünfzehn beförderten Tänzerinnen und Tänzer, allen voran Elisa Carrillo Cabrera und Elena Pris, die zu Beginn der neuen Spielzeit zu Ersten Solotänzerinnen ernannt wurden. Iana Balova, Stephanie Greenwald, Sarah Mestrovic und Krasina Pavlova stiegen in der Rang der Solistinnen auf. Arshak Ghalumyan und Vladislav Marinov erhielten eine Beförderung und sind nun als Solotänzer verpflichtet. Maria Boumpouli, Weronika Frodyma und Anastasia Kurkova erweitern die Riege der Demisolistinnen, Taras Bilenko, Alexej Orlenco, Kévin Pouzou, Alexander Shpak die der Demisolotänzer. . .

? ? ? Wiederholung von längst Bekanntem?
. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Angela Reinhardt, 31.08.2011 09:21:37

Liebe Traviata,
es liegt mir ferne, irgendjemanden zu verbessern oder etwas wiederholen zu wollen - ich dachte nur, vielleicht interessiert als Ergänzung die "offizielle Liste" der Veränderungen des Staatsballetts. Immerhin stehen ja auch ein paar neue Namen drauf.
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Traviata, 31.08.2011 10:27:22

Angela Reinhardt wrote:
. . . Als neue Ensemblemitglieder begrüßt das Staatsballett Berlin Kathryn Boren aus den USA und die Japanerin Marin Kawanishi. Die 20 Jahre junge deutsche Schülerin der Staatlichen Ballettschule Berlin, Lisa Breuker, erhält einen Vertrag als Elevin.
Dies ist doch das einzige, welches "neu" ist.
Im übrigen -
auch meine Meldung von Anfang Juli 2011 war "offiziell" und nicht nur "Flurfunk" oder "Kantinengeplauder". Schau hier
e-mail
Datum: 07.07.11 18:13:18

Sehr geehrte Damen und Herren,
Vladimir Malakhov hat am 4. Juli die Beförderungen innerhalb der Compagnie mitgeteilt, die wir im (nun tatsächlich) beigefügten Anschreiben detailliert an Sie weiterleiten.

Wir hoffen, dass auch der/die ein oder andere von Ihnen favorisierte Tänzer/Tänzerin dabei ist.

Wir verabschieden uns in die Spielzeitferien und freuen uns auf ein Wiedersehen im September 2011. Die Geschäftsstelle ist ab dem 22. August wieder besetzt.

Herzliche Grüße
Alexandra van Veldhoven
Beigefügt dann der Text, den ich am 07.07.11 auszugsweise gepostet habe.

zuletzt geändert von Traviata, 31.08.2011 10:44:37


. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Angela Reinhardt, 31.08.2011 16:24:30

Meine Güte, was sind wir empfindlich. Ich habe doch niemals behauptet, dass es nicht offiziell ist, mein Beitrag war als ERGÄNZUNG gemeint. Ich stelle hier einfach routinemäßig die Pressemitteilungen rein, weil ich denke, dass es manche Leute doch interessiert. Es tut mir leid, dass ich keine Zeit hatte, jeden einzelnen Tänzer nochmal abzugleichen. Es passiert öfters, dass wir hier was doppelt bringen, einfach weil mehrere Leute dran arbeiten und weil wir VIEL ZU TUN HABEN, liebe Traviata, wenn wir unser breites Angebot im tanznetz jeden Tag aktuell halten wollen.

Ich verstehe nicht ganz, warum man wegen sowas jetzt eine Diskussion anfangen muss, ehrlich. Ich halte mich fürderhin mit überflüssigen Pressemeldungen zurück - wer sucht, der findet sie sicher auch auf der Staatsballett-Seite. :rolleyes:
Re: Veränderungen im Ensemble ab Spielzeit 2011/12 #

Traviata, 31.08.2011 18:57:45

Pace!
:angel:
Angela Reinhardt wrote:
. . . mein Beitrag war als ERGÄNZUNG gemeint. Ich stelle hier einfach routinemäßig die Pressemitteilungen rein, weil ich denke, dass es manche Leute doch interessiert. . . .
Ich hoffe ja auch, dass es ausser uns beiden hier noch ein paar mehr Leute gibt, die sich dafür interessieren, was sich in Berlin tut. :]
(Nur - leider - Reaktionen aus der Userschaft sind in diesem Forumsteil leider kaum feststellbar . . . ich komme mir wie die einzige Berlinerin hier vor :weeping: )

Wir könnten uns doch gut ergänzen hinsichtlich Mitteilungen und Infos. Mal ist halt der eine und mal der andere schneller . . .
Nur - doppelt ist ja wirklich nicht nötig . . .
. . . quanto piace al mondo è breve sogno.
(Francesco Petrarca)



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


GESTREAMT VOM STUTTGARTER BALLETT

„Angels and Demons“ von Jirí Kylián und Roland Petit
Veröffentlicht am 29.11.2020, von Hartmut Regitz


REDUZIERT IN REIZ UND ÄSTHETIK

Die Semperoper Dresden mit einem Ballett-Kalender 2021
Veröffentlicht am 23.11.2020, von Rico Stehfest


FORSYTHE FÜR LEBENSWERK AUSGEZEICHNET

Deutscher Theaterpreis per Livestream
Veröffentlicht am 23.11.2020, von tanznetz.de Redaktion

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: RASSISMUS IN BERLIN?

Rubrik: Berlin

RE: WIE HÄLT IHR EUCH EIGENTLICH FIT?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RASSISMUS IN BERLIN?

Rubrik: Berlin

RE: TEDANCARI

Rubrik: Andere

RE: STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN

Rubrik: Tanzausbildung Eltern

HOMMAGE AN ELISA BADENES - PRINCIPAL DANCER DAS STUTTGARTER BALLETT

Rubrik: Publikumsrezensionen

ROHRREINIGUNG

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: TEAMBUILDING - HAT DAMIT JEMAND ERFAHRUNGEN?

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

WIE FINDE ICH MEINEN TANZVEREIN?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler



BEI UNS IM SHOP