Don Quixote (Nurejew/Petipa), Hamburg Ballett, die zweite Besetzung, 21.12.2017 

Ralf Reck, 22.12.2017 00:36:31

Beim zweiten Sehen achtet man auch etwas mehr auf die Nebenpersonen. Carsten Jung gab dem Don Quixote eine Noblesse, die selbst in an sich lächerlichen Situationen nicht verloren ging. Allein wie er sich am Ende des zweiten Aktes mit Anstand und Würde vor den drei Frauen Kitri, Amor und der Königin der Dryaden verbeugt, zeugt von tiefem Eindringen in die Psychologie dieses Romanhelden. Insoweit trägt Jung erheblich zur Tiefenspannung des Balletts bei, obwohl er tänzerisch kaum gefordert wird. Heute traten Mayo Arii und Christopher Evans in den beiden Hauptpartien auf. Evans ist ein vom Stil her nobler Tänzer, an dessen Auftritt und Gestaltung nichts zu kritisieren war. Sechs Tage nach der sensationell guten Madoka Sugai fällt es schwer, die tänzerische Leistung von Frau Arii gerecht zu beurteilen. Die Sprungkraft und die schwebende Leichtigkeit von Madoka Sugai hatte sie in meinen Augen nicht, auch entsprach ihr eher verschlossenes Wesen weniger der lebenslustigen, vor Liebe glühenden Kitri, wie sie Frau Sugai auf die Bühne brachte. Alles in allem bot aber auch Mayo Arii eine sehr sehenswerte Vorstellung. Yaiza Coll und Nako Hiraki bestachen tänzerisch als Kitris Freundinnen, Carolina Agüero war eine überzeugende Königin der Dryaden, ebenso Xue Lin als Amor (die optisch nicht leicht von Mayo Arii zu unterscheiden war). Das Peitschenknallen, welches Alexandr Trusch gelungen war, fiel heute aus, weder Marcelino Libao (Zigeuner) noch Christopher Evans konnten sich offenbar genügend auf dieses Kunststück konzentrieren. Der Schlussbeifall ereichte nicht die Länge wie sonst, dafür gab es sehr viel Zwischenbeifall und am Ende auch Blumen für Mayo Arii und Christopher Evans.


 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


TANZ DER EINSAMKEIT

"La Strada" im Gärtnerplatztheater München
Veröffentlicht am 15.07.2018, von Boris Michael Gruhl


GRANDIOSER AUFTAKT

Die Kibbutz Dance Company 2 eröffnet das Münchner Festival THINK BIG! für junges Publikum im Muffatwerk
Veröffentlicht am 14.07.2018, von Boris Michael Gruhl


ABSCHIED VOM BOSS

"A Reid Anderson Celebration" in Stuttgart
Veröffentlicht am 13.07.2018, von Alexandra Karabelas

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: ACCESSOIRES BEIM STREETDANCE

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN UND KONSEQUENZEN DARAUS

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: RE: WIE FÖRDERT MAN SEIN KIND RICHTIG ?

Rubrik: Tanzausbildung Eltern

RE: ACCESSOIRES BEIM STREETDANCE

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

NIJINSKY GALA, HAMBURGISCHE STAATSOPER, 08.07.2018

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: KROOT JUURAK: ONCE UPON

Rubrik: Publikumsrezensionen

GASTSPIEL DES NATIONAL BALLET OF CANADA, HAMBURGISCHE STAATSOPER, 03.07.2018

Rubrik: Publikumsrezensionen

LA FILLE MAL GARDEE (FREDERICK ASHTON), BALLETT DER PARISER OPER, PALAIS GARNIER, 27.06.2018

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: CHANCE AUF BALLETTINTERNAT?

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

RE: WIE HEIßT DIESE TANZRICHTUNG?

Rubrik: Jazz, Hip Hop und Show



BEI UNS IM SHOP