Re: Was wird aus dem Staatsballett Berlin? 

olafzhh, 11.07.2016 18:13:46

"In der zweiten Spielzeit von Intendant Nacho Duato liegt die Gesamtauslastung dann bei 77 Prozent.* Mit durchschnittlichen Auslastungen zwischen 90 bis 100 Prozent waren die Klassiker „Schwanensee“, „Der Nussknacker“, „Giselle“, „Romeo und Julia“ sowie „Ghosts“, das Gastspiel des Norwegischen Nationalballetts Oslo, besonders beliebt. Unter den drei Premieren der Spielzeit – „Duato | Kylián | Naharin“, „Herrumbre“ und „Jewels“ – war „Jewels“ die erfolgreichste mit einer Durchschnittsauslastung von 88 Prozent. Insgesamt kamen knapp 110.000 Zuschauer zu den Vorstellungen des Staatsballetts auf den Bühnen der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper im Schiller Theater und der Komischen Oper Berlin. [...]"

Nun bin ich kein Mathematiker / Statistiker, aber die Auslastung der Nicht-Klassiker dürfte demnach bei 40 bis 50 (?) % gelegen haben, wenn das Mittel 77 % beträgt....

Und mir sind auch die Zahlen aus Stuttgart, München usw nicht genauer geläufig, aber 77 % sind "gefühlt" überaus wenig (in Hamburg sind es, wie verschiedentlich berichtet, zwischen etwa 95 und "gefühlten" 200 % - man berücksichtige etwa das "klandestine" Reservierungsprocedere für die Nijinsky-Gala mit anschließender reger Tätigkeit auf bekannten Internetplattformen)...

Bei meinem Versuch, das allwissende Internet über die Saisonbilanzen früherer Spielzeiten des SBB zu befragen (um wie viel wurden die 110.000 überschritten ?), fand ich stattdessen das hier:

http://klassiker.welt.de/2015/08/21/aergernis-des-jahres-das-berliner-staatsballett-unter-nacho-duato/

Puh.... ich drücke der Hauptstadt die Daumen, dass es kein Schrecken ohne Ende wird....


 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


BALLETTDIREKTOR DER PARISER OPER BENJAMIN MILLEPIED CHOREOGRAPHIERT „DER NUSSKNACKER“ AM BALLETT DORTMUND

Premiere am Sonntag, 18. Oktober 2015, im Opernhaus Dortmund
Veröffentlicht am 26.09.2015, von Pressetext


MEDITATIVE SOLOARBEIT AUF DEM QUADRAT

Ein Fotoblog von Dieter Hartwig
Veröffentlicht am 22.10.2021, von Dieter Hartwig


GESAMTKUNSTWERK AUS SOUND UND TANZ

Ein Fotoblog von Dieter Hartwig
Veröffentlicht am 21.10.2021, von Dieter Hartwig

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: VORAUSBILDUNG TANZEN

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

RE: WÜRDE GERNE HIP HOP TANZEN, TRAUE MICH ABER NICHT

Rubrik: Jazz, Hip Hop und Show

KÜNSTLERISCHE TANZTHERAPIE - VERSCHIEDENE AUSBILDUNGSFORMEN MÖGLICH

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

SCHÖNE TRAININGSMÖGLICHKEITEN

Rubrik: Tanzmedien

RE: MERCE CUNNINGHAM

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

SPITZENSCHUHE FÜR MÄNNER

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

ÄSTHETISCHE BEWEGUNGSKUNST

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

BEWEGUNG ALS KUNST

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TROCKENE HAUT

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: RE: FORTBILDUNG MODERN DANCE

Rubrik: Tanzausbildung Dozenten



BEI UNS IM SHOP