Premiere co>labs: Wer lebt, der lügt

Premiere co>labs: Wer lebt, der lügt

Eine installative Tanzperformance in der Tafelhalle Nürnberg

Nürnberg, 11/01/2024

Ein eindrucksvoll gestaltetes Universum aus Parallelwelten wird offen gelegt. Es entsteht in Zusammenarbeit mit Künstler*innen und Student*innen der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. Um sich dem Zentrum von Fakes und Halbwahrheiten zu nähern, dekonstruieren sie Lügen. Sie sind Macht. Sie können Schmerz verursachen und ihn gleichsam auch nehmen. Unter dem Mantra „Alles ist gut“ begehen wir jeden Tag ein neues Maskenspiel. Dabei führen wir uns selbst vor und werden von anderen vorgeführt.
Wollen wir aber tatsächlich immer die Wahrheit hören? Welche tragischen Konsequenzen ergeben sich aus unserer tiefen Sehnsucht nach Sicherheit in unserer informationsdurchfluteten Gesellschaft? Vielleicht sind wir ja doch eher empfänglich für einfache Antworten und Bestätigungen. 

Choreographische und textliche Sequenzen verweben die Tänzer*innen und eine Schauspielerin mit den Alternativwelten. Hier wird die verborgene, tief emotionale und zeitweise humorvolle Dimension unseres Verloren-Seins zwischen Wissen und Nicht-Wissen sichtbar. Das resultierende komplexe Zusammenspiel schafft reflexive Momente, in denen wir uns auf der ewigen Suche nach Authentizität schließlich selbst entlarven. 

 

PREMIERE

Do / 18.01.2024 / 20:00 Uhr

weitere Termine: Fr 19. + Sa 20.01. + Fr 02. +  Sa 03.02.2024


CHOREOGRAFIE, REGIE Beate Höhn / DRAMATURGIE Miriam Sapio / DRAMATURGISCHE MITARBEIT Katharina Simons / RAUM Elena Horlau, Theresa Koller, Simon Schallé, Paula Scharnagl, Kim Nespor, Sara Schneedecker, Surshenko, Jeanine Wagner, Peter Wendl / KOSTÜM Susan Buckow / LICHT, TECHN. PRODUKTIONSLEITUNG Sasa Batnozic / SOUNDSCAPE Yvonne Swoboda / ASSISTENZ Sarah Meyer
TANZ, PERFORMANCE Esmeralda Vollmer, Giuseppe Sanniu, Hendrik Hebben
SCHAUSPIEL, PERFORMANCE Meike Hess


Eine Koproduktion mit der Tafelhalle Nürnberg, mit freundlicher Unterstützung der TanzZentrale e. V. und des Kulturamts der Stadt Fürth, gefördert von der Stadt Nürnberg, der Kulturstiftung der Sparkasse und der Hehl Stiftung. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.

 

Veranstaltungsdetails: Premiere co>labs: Wer lebt, der lügt (kunstkulturquartier.de)