"Goldberg" von  Goyo Montero am Staatstheater Nürnberg

„Goldberg“ (UA)

Ballettdirektor Goyo Montero eröffnet die Jubiläumsspielzeit „XV Jahre Staatstheater Nürnberg Ballett“ mit dem Orchester-Ballett „Goldberg“.

In der äußerst persönlichen Arbeit taucht der Chefchoreograf wieder in die Tiefen des Unterbewusstseins ein und widmet sich der imaginären Welt des Traums. Zugleich ist „Goldberg“ ein Experiment, bei dem Goyo Montero den Fokus bewusst stark auf die einzelnen Persönlichkeiten seines Ensembles legt.

Die Hommage an die weltberühmten gleichnamigen Variationen von Johann Sebastian Bach basiert auf einer dreischichtigen Gesamtkomposition: Die Originalmusik von Bach wird von der Staatsphilharmonie (unter der Leitung von Björn Huestege) und den Solopianisten Patrik Hévr und Daniel Rudolph interpretiert sowie erweitert durch eine kongeniale Neukomposition aus der Feder von Owen Belton.

Am Samstag, 17. Dezember, um 19.30 Uhr, im Opernhaus,

Staatstheater Nürnberg, Richard-Wagner-Platz 2-10, 90443 Nürnberg

Weitere Informationen und Tickets: www.staatstheater-nuernberg.de/goldberg