"Chapter 3: The Brutal Journey of the Heart" von Sharon Eyal
"Chapter 3: The Brutal Journey of the Heart" von Sharon Eyal

„The Brutal Journey of the Heart“

Das dritte und letzte Kapitel der Love-Trilogie von Sharon Eyal und Gai Behar

Die Komplexität menschlicher Beziehungen in einer hypnotischen Performance

 

Arte Mediathek – noch bis 22. Juli 2023

 

Die israelischen Choreografen Sharon Eyal und Gai Behar präsentieren „Chapter 3: The Brutal Journey of the Heart“ bei den Nuits de Fourvière.

Mit „Chapter 3: The Brutal Journey of the Heart“ setzen Sharon Eyal und Gai Behar den Schlusspunkt unter eine Trilogie, die mit dem Stück „OCD Love“ begann und mit „Love Chapter 2“ ihre Fortsetzung fand. Im Zentrum ihres „Love Cycle“ steht die Erforschung der Liebe.

Während „OCD Love“ sich mit Liebenden beschäftigte, die sich flüchtig begegnen und einander verpassen, und „Love Chapter 2“ das beleuchtete, was nach der Liebe bleibt (oder nicht), stützt sich „The Brutal Journey of the Heart“ auf das Werk der amerikanischen Schriftstellerin Hanya Yanagihara und verleiht dem Durchhaltevermögen, dem Lebenswillen tänzerische Gestalt.  Zu Musik von Ori Lichtik führen sieben Tänzer und Tänzerinnen der Kompanie L-E-V eine Choreografie mit Trance-Elementen auf, gekleidet in Kostüme von Maria Grazia Chiuri aus dem Hause Dior.

„Chapter 3: The Brutal Journey of the Heart“ ruft – wie die Liebe, von der es inspiriert ist – eine Vielzahl von Emotionen hervor: Verlangen, Freude, Melancholie und Zärtlichkeit. Dabei gelingt es Sharon Eyal und Gai Behar, die Komplexität menschlicher Beziehungen in einer hypnotischen Performance einzufangen.

Aufzeichnung vom 23. Juli 2022 beim Festival Les Nuits de Fourvières, Lyon

Kommentare

Noch keine Beiträge