KRITIKEN 2015/2016



KALTES LICHT UND WARME DUNKELHEIT

Die Dresden Frankfurt Dance Company zeigt Stücke von Forsythe und Bonachela

„Lux Tenebris“, das neue Stück von Bonachela erforscht Licht und Dunkelheit und Forsythes „One Flat Thing, Reproduced“ kommt gewohnt perfekt daher.

Veröffentlicht am 09.09.2016, von Isabelle von Neumann-Cosel


WIR WOLLEN MEHR

Tanztheater international mit seinem Künstler-Residenz-Programm "Think big"

Was brennt eigentlich in den jungen Choreografen von heute? Welche Themen treiben sie um, wofür entwickeln sie Leidenschaft, was wollen sie ändern an dieser ungerechten Welt? Drei junge Choreografen durften sich ausprobieren.

Veröffentlicht am 08.09.2016, von Andreas Berger


SCHMERZENSMANN MIT KABARETT

„nicht schlafen“ – die Ruhrtriennale zeigt die Uraufführung von Alain Platels Mahler-Projekt

Auf das Ergreifendste zelebriert Alain Platel Unglück und Leid der Menschheit, und dabei bringt er die Schönheit des Schreckens auf die Bühne.

Veröffentlicht am 07.09.2016, von Dietmar Zimmermann


DIE POETISCHE KRAFT DER CHANCENLOSEN

Kyle Abrahams „Pavement“ ist ein berührendes Stück über den Großstadtdschungel

Wer eine Breakdance-Battle bei Tanztheater international erwartet hatte, durfte überrascht sein. Was Abraham mit seiner Truppe zeigte, war ein ins Klassisch-Tänzerische ausgreifender Traum aus den Schluchten des schwarzen Pittsburgh.

Veröffentlicht am 05.09.2016, von Andreas Berger


BLICK HINTER DIE FASSADE

Die Eröffnung von Tanztheater international

Hannovers Tanzfestival startet in der Herrenhäuser Orangerie mit „Everyness“ von Sébastien Ramirez und Honji Wang sowie dem Solo „Avec Anastasia“ von Mickaël Phelippeau.

Veröffentlicht am 04.09.2016, von Andreas Berger


VON DER BEDEUTSAMKEIT DES INNEHALTENS

Sommerfestival auf Kammnagel: Rachid Ouramdane mit „Tenir le Temps“

Nein, die Zeit lässt sich nicht festhalten. Aber wir können uns immer wieder bewusst machen, wie wichtig es ist, nicht einer sinnlosen Hektik hinterher zu hecheln. Damit ging das Sommerfestival zu Ende – ein schöner und zukunftsweisender Abschluss.

Veröffentlicht am 01.09.2016, von Annette Bopp


ZÄRTLICHES ERINNERN

„Monument 0.1: Valda & Gus“ beim Kampnagel-Sommerfestival

Es ist eine ebenso zärtliche wie respektvolle Reminiszenz an zwei Legenden des modernen Tanzes, die Eszter Salamon zusammen mit Christophe Wavelet geschaffen hat. Den beiden ist ein wunderbar leises, intimes Kammerstück gelungen.

Veröffentlicht am 30.08.2016, von Annette Bopp


MENSCHEN AUF SCHWANKENDEM BODEN

Tanz im August: Yoann Bourgeois' „Celui qui tombe“ im Haus der Berliner Festspiele

Dem Choreografen und seinen Protagonisten der CCNG gelingt ein intensiver, vielschichtiger und philosophischer Bewegungsexkurs über die Instabilität des Seins. Das präzise energiegeladene Spiel feiert das Risiko nie als Selbstzweck.

Veröffentlicht am 30.08.2016, von Karin Schmidt-Feister


ARKTISCHES GENREBILD UND DIFFIZILER MIDDLESEX

Beeindruckende Gastspiele eröffnen „Tanz im August“

Auch in den 28. „Tanz im August“ geht man mit großen Erwartungen, nachdem die 27. Ausgabe mit neuem Elan punkten konnte: dem der 2014 berufenen finnischen Kuratorin Virve Sutinen. Bis 2019 wird sie dem Festival erhalten bleiben.

Veröffentlicht am 15.08.2016, von Volkmar Draeger


EXISTENTIALISMUS PUR

Berlinde de Bruyckere und Romeo Runa mit "Sibylle" bei Impulstanz

Aus Überheblichkeit war Sibylle mit tausendjährigem Leben ohne währende Jugend beschieden worden. Diesen Konservierungsgedanken stellen die belgische Künstlerin und der portugiesische Tänzer mit dem nackten Körper inmitten eines Salzkraters dar.

Veröffentlicht am 15.08.2016, von Gastbeitrag


 

AKTUELLE NEWS


AUSBILDUNG EINER NEUEN GENERATION

Der World Ballet School Day (WBSD) verbindet weltweit die nächste Generation von Tanzkünstler*innen
Veröffentlicht am 09.07.2020, von Pressetext


EINE MILLIARDE EURO FÜR "NEUSTART KULTUR"

Die Bunderegierung legt im Zuge der Corona-Krise ein Förderprogramm für die Kultur vor
Veröffentlicht am 02.07.2020, von Pressetext


MIT DEM RÜCKEN ERZÄHLEN

Michael Molnár ist gestorben
Veröffentlicht am 23.06.2020, von Hartmut Regitz



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   KRITIKEN

      KRITIKEN 2015/2016



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



ARTORT 020 „GEISTERSPIELE - FEST DER KÜNSTE“

Das beliebte Heidelberger Kunstereignis im öffentlichen Raum findet statt - mit Publikum und mit variiertem Konzept!

ARTORT 020 „Geisterspiele - Fest der Künste“ findet an acht Abenden von 9. bis 12. Juli und 16. bis 19. Juli ab 20.30 auf dem Festgelände Heidelberger Airfield in Kirchheim/Pfaffengrund statt. Pro Vorstellung sind voraussichtlich 99 Personen zugelassen.

Veröffentlicht am 16.06.2020, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (30 TAGE)


SCHRITT FÜR SCHRITT

Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


ANZEIGE ERSTATTET

Die nächste Runde in der Causa Staatliche Ballettschule Berlin

Veröffentlicht am 17.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


HOMMAGE AN EIN GENIE

Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


TANZLEITUNG VERLÄSST 2021 DAS THEATER OSNABRÜCK

Mauro de Candia und Patricia Stöckemann haben ihren Abschied angekündigt

Veröffentlicht am 18.06.2020, von Pressetext



BEI UNS IM SHOP