KRITIKEN 2014/2015



TANZGESCHICHTEN

Das Magdeburger Ballett lud für vier Tage zum Tanzfest ein.

Gemeinsam mit Gästen aus Italien zeigte die Kompanie die vielfältigen Ausdrucksformen des Tanzes. Die 22 Tänzerinnen und Tänzer des Ballett Magdeburg beeindruckten einmal mehr mit ihrem tänzerischen Können.

Veröffentlicht am 26.05.2015, von Herbert Henning


WAS DIE KÖRPER AUF DIE BÜHNE SCHREIBEN

Zum neuen Mannheimer Tanzabend „Body & Language“ von Lukáš Timulak

An Choreografen herrscht im Mannheimer Nationaltheater kein Mangel. Nicht nur Ballettchef Kevin O’Day und seine Partnerin Dominique Dumais choreografieren regelmäßig für die Company, sondern auch Talente aus den eigenen Tänzerreihen.

Veröffentlicht am 26.05.2015, von Isabelle von Neumann-Cosel


JEDER FÜR SICH, ALLE ZUSAMMEN

Eine Performance-Installation mit SchülerInnen der Bode Schule

In der Münchner Galerie der Künstler geht die Choreografin Sabine Glenz mit „Here We Go?“ den Zusammenhängen von Gesellschaft und Individuum nach: Wann ist jemand kein Teil der Gruppe, wann ist diese konform.

Veröffentlicht am 25.05.2015, von Gastbeitrag


TANZKRIMI

„Der Tag, an dem der Goldfisch starb“ am Theater Gießen

Traditionell begann auch dieses Jahr die TanzArt ostwest am Donnerstagabend vor Pfingsten mit einer Premiere der Tanzcompagnie Gießen (TCG), die diesmal jedoch nicht Ballettdirektor Tarek Assam choreografiert hat, sondern Paolo Fossa.

Veröffentlicht am 24.05.2015, von Dagmar Klein


DER LETZTE TANZ

Gregor Zöllig wechselt von Bielefeld nach Braunschweig

Das Publikum fühlt sich angesprochen und feiert Gregor Zölligs sympathische Truppe in jeder Vorstellung lange und laut. "Alter Falter" wird der letzte "Zeitsprung" der Ära Zöllig am 5. Juni heißen. Er knüpft an Zölligs "Methusalem" an.

Veröffentlicht am 22.05.2015, von Marieluise Jeitschko


ALLES NUR SCHAU?

„Overhead Project“ gastierte mit einem Stück über „Wrestling“ in der Hebelhalle

Bei der ersten Heidelberger Tanzbiennale bereicherte das Akrobatenduo den Gala-Abend um eine sehr spezielle Publikumsattraktion. Ein erstes Wiedersehen mit den beiden ungewöhnlichen Künstlern bot das Unterwegstheater.

Veröffentlicht am 20.05.2015, von Isabelle von Neumann-Cosel


EINE KÖRPERSPRACHE? VIELE!

„Unframed 2“ stellen sich die jungen Choreografen im Zwinger vor

Improvisieren gehört zum Hand- oder besser Körperwerk. „Unframed“, also ohne Vorgaben, dürfen die Mitglieder von Nanine Linnings Dance Company sich selbst oder ihren MittänzerInnen eigene Stücke auf die Füße schneidern.

Veröffentlicht am 20.05.2015, von Isabelle von Neumann-Cosel


AUFFORDERUNGEN ZUM TANZ

Die Berliner HALLE wird „la salle“: Uraufführung der cie. toula limnaios

Lächelnd betritt eine kleine Frau, ganz in schwarz-weiß mit Pumps, Sonnenbrille und kleinem Täschchen, die Tanzfläche. Zum Samba-Rhythmus beginnen die Körper dem eigenen Gefühl folgend zu vibrieren.

Veröffentlicht am 19.05.2015, von Karin Schmidt-Feister


CHAOS UND ORDNUNG

TanzArt ostwest 2015 in Gießen startet mit Site Specific Project von Felix Dumeril

Als außergewöhnlicher Ort stand für "The Idea(l) of Order" der Stadtverordnetensitzungssaal im noch relativ neuen Rathaus zur Verfügung. Ein großer heller Raum mit Tischen und Stühlen, symmetrisch im Rund angeordnet.

Veröffentlicht am 19.05.2015, von Dagmar Klein


UNSÄGLICHE ODYSSEE

Patrick Delcroix versucht ein Handlungsballett

Das Beste an Delcroix' erstem Handlungsballett ist die Kürze: knappe 75 Minuten dauern die "abendfüllenden" Irrfahrten des Odysseus - eher ein Quicktrip von Quickie zu Quickie mit Göttin, Zauberin, Nymphe und putzigen Meeresungeheuerarmen.

Veröffentlicht am 18.05.2015, von Marieluise Jeitschko


 

AKTUELLE NEWS


VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


ADOLPHE BINDERS KÜNDIGUNG BLEIBT UNWIRKSAM

Die Beschwerde der Stadt Wuppertal wurde verworfen
Veröffentlicht am 22.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


ETWAS FÜR HERZ UND HIRN

Feierliche Verleihung des ersten Kunstpreises der Hansestadt Lüneburg für Musik und Theater an Olaf Schmidt
Veröffentlicht am 16.12.2019, von Pressetext



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   KRITIKEN

      KRITIKEN 2014/2015



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



SNOW WHITE

SCHNEEWITTCHEN ALS INFLUENCERIN

Mit Fredrik RydmansSnow White feiert eine zeitgemäße Neu-Interpretation des Klassikers ihre Deutschlandpremiere im Deutschen Theater München und zeigt ein schonungsloses Porträt der heutigen Zeit: Unser Kampf gegen das Altern, gegen Einsamkeit, gegen die Sucht nach Bestätigung – Snow White, eine Instagram-Ikone, hält uns den Spiegel des digitalen Zeitalters vor.

Veröffentlicht am 02.12.2019, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (7 TAGE)


VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres

Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


ADOLPHE BINDERS KÜNDIGUNG BLEIBT UNWIRKSAM

Die Beschwerde der Stadt Wuppertal wurde verworfen

Veröffentlicht am 22.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


ABSCHIED IN LUZERN

Ballettdirektorin verlässt 2021 das Luzerner Theater

Veröffentlicht am 20.01.2020, von Pressetext


ESSENZ EINES LANGEN LEBENS

"EGON king MADSEN lear" im Stuttgarter Theaterhaus uraufgeführt

Veröffentlicht am 22.01.2020, von Annette Bopp



BEI UNS IM SHOP