KRITIKEN 2013/2014



ORDNUNG UND REBELLION

Die Michael Clark Company beim Sommerfestival auf Kampnagel

Mit „Animal/Vegetable/Mineral“ präsentierte das Sommerfestival eine deutsche Erstaufführung des früheren Tanz-Rebellen Clark. Was der mittlerweile über 50-Jährige mit seinem neuen Stück inszeniert hat, ist allerdings ein recht zahmes Werk.

Veröffentlicht am 17.08.2014, von Annette Bopp


SCHAMLOS ROMANTISCH?

Anne Teresa De Keersmaekers Neufassung von "Verklärte Nacht"

Die belgische Choreografin nennt ihre Neufassung, die sie bei der Ruhrtriennale präsentiert, einen "Pas de deux". Ein Versuch, sich dem romantischen Handlungsballett zu nähern?

Veröffentlicht am 17.08.2014, von Marieluise Jeitschko


TANZENDER KNOCHENSTAUB

Romeo Castellucci eröffnet Ruhrtrinnale mit Nicht-Ballett

Den spannendsten Beitrag zum 100. Jubiläum der Pariser Uraufführung von Igor Strawinskys Ballettmusik zu "Le Sacre du Printemps" setzt zweifellos nachträglich Romeo Castellucci, der die Musik zum Soundtrack umfunktioniert.

Veröffentlicht am 16.08.2014, von Marieluise Jeitschko


TANZ WIDER DEN KRIEG

Neumeiers Bundesjugendballett im Admiralspalast Berlin

Das Festival Young Euro Classic tut gut daran, auch den Tanz in sein Programm aufzunehmen. Bereits zum vierten Mal war das aus Bundesmitteln geförderte Bundesjugendballett Teil des musikalischen Sommer-Reigens.

Veröffentlicht am 12.08.2014, von Volkmar Draeger


SPRECHENDER TANZ

Die Tanzwerkstatt Europa in München geht zu Ende

Zeitgenössischer Tanz heißt: Tanz, der seine jeweilige Zeit spiegelt. Demnach befindet sich unsere Gesellschaft offensichtlich gerade in einer ziemlich sprechwütigen Periode. Denn in der Tanzwerkstatt wird diesmal viel geredet.

Veröffentlicht am 09.08.2014, von Malve Gradinger


ZEITENSPRÜNGE

Die Tanzwerkstatt Europa eröffnet mit 50 Jahren Tanzgeschichte

Die Programmierung der Tanzwerkstatt ist dieses Jahr eine Hommage an die letzten 50 Jahre Tanzgeschichte, speziell an die Anfänge der Nachkriegsavantgarden in New York und deren weitreichende Impulse.

Veröffentlicht am 05.08.2014, von Miriam Althammer


ALLTÄGLICHER ÜBERLEBENSKAMPF

Toula Limnaios „miles mysteries“

Seit 11 Jahren residiert die eigenwillige Einzelkämpferin mit einem festen Ensemble in einer ehemaligen Polizeisporthalle in Berlin Prenzlauer Berg – eine Art Trutzburg, scheinbar uneinnehmbar vom gängigen Tanzdiskurs der Berliner Szene-Orte.

Veröffentlicht am 04.08.2014, von Christine Matschke


ENERGIE IM KLEINEN RAUM

„Choreografische Werkstatt“ im Werkhaus des Mannheimer Nationaltheaters

„Empty Space“ war in diesem Jahr der gemeinsame Nenner der „Choreografischen Werkstatt“, in der traditionell Mitglieder des Ballettensembles erste eigene choreografische Erfahrungen sammeln können.

Veröffentlicht am 29.07.2014, von Isabelle von Neumann-Cosel


KEINE FRAGE, KEINE ANTWORT

Ein choreografierter Parcours durch die Ausstellungen der Dresdner Ostrale

„Umgegend“, die von Andrea Hilger organisierte Kunstaktion mit Choreografien von Jelena Ivanovic aus Essen, besinnt sich auf die Kraft der Bewegung in den Futterställen eines ehemaligen Schlachthofes.

Veröffentlicht am 28.07.2014, von Boris Michael Gruhl


WIE DAS LEBEN SO TANZT

Das ARTORT-Festival rund um die Heidelberger Hebelhalle geht in die zweite Runde

Auch in der zweiten Staffel der Hebelhalle stellten die UnterwegsTheater-Macher und ARTORT-Organisatoren Bernhard Fauser und Jai Gonzales unter Beweis, dass sie ihr Ohr am Puls der aktuellen europäischen Tanzszene haben.

Veröffentlicht am 27.07.2014, von Isabelle von Neumann-Cosel


 

AKTUELLE NEWS


GELD FÜR DIE KÖLNER TANZSZENE

905.000 Euro kommen vom NRW-Kultursekretariat und dem Landesministerium
Veröffentlicht am 16.05.2019, von tanznetz.de Redaktion


BERUFEN!

Katja Schneider wird erste Professorin für Tanzwissenschaft an der HfMDK
Veröffentlicht am 14.05.2019, von Pressetext


CLAUDIA JESCHKE ERHÄLT MÜNCHNER TANZPREIS

Die Tanzwissenschaftlerin Prof. Dr. Claudia Jeschke wird geehrt
Veröffentlicht am 03.05.2019, von Pressetext



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   KRITIKEN

      KRITIKEN 2013/2014



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



PLAN MEE /EVA BORRMANN: DAS ERBE –POLITICS ON THE GROUND

"DAS ERBE – politics on the ground" geht dem Zusammenhang zwischen Orten und Erinnern performativ in der Katharinenruine nach. Was erinnern wir? Wie erinnern wir?

Gemeinsames Erinnern formt unser kollektives Gedächtnis, die kulturelle Identität. Mit einem internationalen Ensemble aus 5 Tänzer*innen und 8 Kindern nähert sich PLAN MEE erinnerungskulturell geprägten Orten und untersucht hierbei das kulturelle Gedächtnis.

Veröffentlicht am 15.05.2019, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ENGAGEMENT VERLOREN

Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (30 TAGE)


RAUM, KLANG, TANZ

Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


BERUFEN!

Katja Schneider wird erste Professorin für Tanzwissenschaft an der HfMDK

Veröffentlicht am 14.05.2019, von Pressetext


CLAUDIA JESCHKE ERHÄLT MÜNCHNER TANZPREIS

Die Tanzwissenschaftlerin Prof. Dr. Claudia Jeschke wird geehrt

Veröffentlicht am 03.05.2019, von Pressetext


ABER WIR HATTEN SPAß!

„Bilderschlachten“ von Stephanie Thiersch in Nîmes

Veröffentlicht am 11.05.2019, von Gastbeitrag


ZUM WELTTANZTAG!

Welttanztag-Botschaft der ägyptischen Choreografin Karima Mansour

Veröffentlicht am 28.04.2019, von Pressetext



BEI UNS IM SHOP