HOMEPAGE



>KREISE(N)<

Ein Kommentar zum Tanzkongress 2019

Seit Tagen diskutieren wir: Während einige begeistert über ihre Erfahrungen berichten, sind wir irritiert. Dieser Irritation Ausdruck zu verleihen und ein Format zu hinterfragen, führt manchmal auch zu kritisch anmutenden Worten. Letztlich sind diese jedoch eine Reaktion auf eine radikale Form des Tanzkongresses.

Veröffentlicht am 14.06.2019, von tanznetz.de Redaktion


INSPIRIEREND

Noriko Nishidate erhält Dr. Otto-Kasten-Preis

Die Bielefelder Tänzerin Noriko Nishidate erhält den wohl bedeutendsten deutschen Nachwuchspreis, der seit 1985 alle zwei Jahre von der Intendantengruppe des Deutschen Bühnenvereins vergeben wird. Erstmals geht er an eine Tänzerin.

Veröffentlicht am 19.06.2019, von Pressetext


QUICKLEBENDIG

"Die Kunst der Fuge" von Antoine Jully in Oldenburg

Der französische Choreograf und Ballettdirektor lässt an seinem Haus ein Stück über die letzten musikalischen Werke von Komponisten tanzen.

Veröffentlicht am 19.06.2019, von Gastbeitrag


AUS DEM TABU BEFREIT

Die Transgenderperformance "Transparência" im T.NT in Lüneburg

Transgendertänzer*innen leben in der Tanzszene weitgehend inkognito. Dieses Stück gibt ihnen ihre Würde zurück und thematisiert das Tabu.

Veröffentlicht am 18.06.2019, von Annette Bopp


AUF NEUEN WEGEN

"Shakespeare-Sonette" von drei jungen Choreografen beim Hamburg Ballett

Als „Schritt in die Zukunft“ wollte Hamburgs Ballettintendant John Neumeier es verstanden wissen, dass er die Sommerpremiere drei seiner Tänzer und Nachwuchschoreografen überlassen hat. Wer den Abend gesehen hat, wusste das zu schätzen.

Veröffentlicht am 18.06.2019, von Annette Bopp


FREMDBESTIMMT VON ENERGIEN UND EREIGNISSEN

Kurzstücke bei "Exquisite Corps" am Staatstheater Nürnberg

Der „Junge Choreografen“-Abend bei Goyo Montero, seit elf Jahren Ballettdirektor am Staatstheater Nürnberg, findet nicht oft statt. Wenn es nun diesen besonderen Abend wieder gibt, so wie jetzt und insgesamt zum vierten Mal, ist er eine Wucht.

Veröffentlicht am 17.06.2019, von Alexandra Karabelas


"DAS GROßE DANKE"

Yuki Mori – große Gefühle beim Abschied

Nach einer tollen letzten Vorstellung von „Gefährliche Liebschaften“ verabschiedeten Intendant, Publikum und KollegInnen den scheidenden Chefchoreografen und bedankten sich für sein siebenjähriges Wirken am Theater Regensburg.

Veröffentlicht am 16.06.2019, von Michael Scheiner


WIEDERSEHEN MIT DEN ARMENIERN

Dreizehn attraktive Auftritte von „Forceful Feelings“ in Zürich

Wer aus Armenien stammt, trägt in der Regel einen Nachnamen mit Endung –yan. In Heinz Spoerlis Zürcher Ballett gab es eine ganze Reihe von Tänzern, die so hießen. Sie machten später Karriere in Stockholm, München oder Berlin, blieben aber bis heute mit Zürich verbunden.

Veröffentlicht am 15.06.2019, von Marlies Strech


TANZTHEATER

Tanz bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen 2019

Mit fünf choreografischen Arbeiten zählt der Tanz eher zu den kleinen Sparten dieses Festivals. Das hindert ihn jedoch nicht, durch seine Qualität zu überzeugen.

Veröffentlicht am 14.06.2019, von Anja K. Arend


ESSEN LEUCHTET GLEICH ZWEIMAL

Pick bloggt über "Lutz Förster: Portrait of a Dancer" und den Kurt Jooss Preis

Mit einem persönlichen Portrait seines 45jährigen Tänzerlebens verabschiedete sich Lutz Förster mit seinem Solo und Ausschnitten aus Pina Bauschs "Kontakthof", "Nelken", "Ahnen", "1980" und "Für die Kinder von gestern, heute und morgen" in der Folkwang Universität der Künste.

Veröffentlicht am 14.06.2019, von Günter Pick


 

AKTUELLE KRITIKEN


QUICKLEBENDIG

"Die Kunst der Fuge" von Antoine Jully in Oldenburg
Veröffentlicht am 19.06.2019, von Gastbeitrag


AUS DEM TABU BEFREIT

Die Transgenderperformance "Transparência" im T.NT in Lüneburg
Veröffentlicht am 18.06.2019, von Annette Bopp


AUF NEUEN WEGEN

"Shakespeare-Sonette" von drei jungen Choreografen beim Hamburg Ballett
Veröffentlicht am 18.06.2019, von Annette Bopp



SEITENSTRUKTUR



HOMEPAGE

   GALLERY



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



CREATING DANCE IN ART AND EDUCATION – TANZPÄDAGOGIK UND CHOREOGRAFIE

Berufsbegleitende Weiterbildung der TanzTangente Berlin in Kooperation mit dem Berlin Career College der Universität der Künste Berlin startet mit neuen Partnern die neue Bewerbungsrunde. Anmeldefrist ist der 1. November 2019

In dieser Weiterbildung können TänzerInnen und Menschen mit fundierter Bewegungserfahrung Methoden erlernen, um tanzpädagogische Projekte in unterschiedlichsten Kontexten zu leiten und den Tanz in all seiner Vielfalt an Laien jeden Alters zu vermitteln.

Veröffentlicht am 11.06.2019, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ENGAGEMENT VERLOREN

Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (30 TAGE)


TANZKONGRESS? OHNE MICH!

Warum der Tanzkongress und viele Bereiche der Tanzwelt für KünstlerInnen mit Familien inkompatibel sind

Veröffentlicht am 03.06.2019, von Gastbeitrag


>KREISE(N)<

Ein Kommentar zum Tanzkongress 2019

Veröffentlicht am 14.06.2019, von tanznetz.de Redaktion


VERSUCH EINER SAMMLUNG

Blog zum Tanzkongress 2019

Veröffentlicht am 04.06.2019, von Miriam Althammer


VON ALLEM STAUB BEFREIT

Gelungene Premiere: Kenneth MacMillans „Mayerling“ beim Stuttgarter Ballett

Veröffentlicht am 19.05.2019, von Annette Bopp


DER STEIN AUF DER BRUST

Tänzer José Luis Sultán beschwört in der Hebelhalle seine persönliche „Toten-Insel“

Veröffentlicht am 26.05.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel



BEI UNS IM SHOP